KT88 Wackelkontakt in der Heizung?

  • meine sind alle von Siemens , auch die mit Tfk,Valvo und Philips gelabelten.

    .... meine auch , noch jemand ^^^^^^ ?e288cc1.jpg


    MfG , A .

    EMT 927 mit Ortofon und DL 103 / SPU, EMT 948 , EMT 938 , 1 x TD 124 , Transrotor AC , RIAA - VV mit D3a , V 73 , V 81 , V 69 in TFK O 85 , Eintakt mit RE 604 und E406N , VOTT , Eckmiller O 15 , MTA Endstufe nach Frank Blöhbaum , TFK M 12a , R+S EU 6201 mit MSDC , EBU 3137/3 mit TAB USDC und ca . 8000 Röhren zum Basteln...und zum Messen ein UPL von Rohde + Schwarz

  • Hallo Felix ,

    so sieht es bei einer NOS Valvo EL34 xf2 Code aus :( .

    Da würde ich glatt auch nochmal nachlöten :) .

    MfG , Alexander .el34 xf2a.jpg

    EMT 927 mit Ortofon und DL 103 / SPU, EMT 948 , EMT 938 , 1 x TD 124 , Transrotor AC , RIAA - VV mit D3a , V 73 , V 81 , V 69 in TFK O 85 , Eintakt mit RE 604 und E406N , VOTT , Eckmiller O 15 , MTA Endstufe nach Frank Blöhbaum , TFK M 12a , R+S EU 6201 mit MSDC , EBU 3137/3 mit TAB USDC und ca . 8000 Röhren zum Basteln...und zum Messen ein UPL von Rohde + Schwarz

  • Ja, ich habs gerade mal probiert und in den Pins das Zinn einmal zum schmelzen gebracht.

    Mal schauen, obs was gebracht hat (ich hasse Fehler, die nur sporadisch auftauchen....).
    Die Verlötung der Heitung mit den Pins im Kolben sah auch gut aus.

    Ich überlass euch erstmal wieder das Thema für angenehmere Themen^^

  • Geht es mit der 288 NOCH besser als mit der 88, ist steiler, niederohmiger. Was sind deine Erfahrungen? Zu welchen Spirituosen, sollte ich da greifen?

    Hallo Holger, bei gleichen Strömen gibt es kaum einen Unterschied zwischen E88CC und E288CC bezüglich Steilheit und Innenwiderstand...; da muss man schon die Schaltung anders dimensionieren. Ich habe aber keine Erfahrung, wie lange eine teure E288CC bei maximaler Verlustleistung lebt..., ob sich das lohnt?

    Gruß Andreas

  • Hallo Andreas,


    eine E288CC anstelle einer E88CC in eine Schaltung einsetzen ist Unsinn. Nicht nur das es sich nicht lohnt , diese Röhren sind zwar pinkompatibel aber ansonsten sehr unterschiedlich


    e88_288.jpg



    obere Kurve E288CC untere E88CC .


    Ich wollte die E288CC zur ansteuerung meiner Endstufenröhren einsetzten, in einer für sie angepassten Umgebung. Über die Haltbarkeit , die mit 10000h angegeben ist mach ich mir keine Sorgen.


    gruss

    juergen

  • ob sich das lohnt?

    Hallo Andreas,


    klar andere Beschaltung! Viel mehr Ruhestrom.


    Habe im Vorverstärker jetzt im Ausgang NOS Valvo (Hamburg) E88CC seit einigen Tagen, sehr schön, aber mit der 288 könnte ich mehr Gas geben und Ausgangswiderstand ca. 1-1,2K.


    Mal sehen, ob ich heute noch ein oder zwei Ostereier gelegt kriege?


    rs237 , ja, die Haltbarkeit :) , eine reichte bei mir auch, nicht extra welche hinlegen.


    Grüße,

    Holger

    Edited once, last by keeskopp ().

  • Aber für die effektive Verstärkung in einer realen Schaltung ist ja meisst eher die Steilheit für die Verstärkung verantwortlich.

    Jürgen,

    eine nicht nachvollziehbare Aussage.

    Versuch mal mit einer 6080 (S=6,5mA/V) die gleiche Verstärkung einer ECC85 (S=6,2ma/V) zu erreichen.

    Gruß Reiner

  • Ich habe die E 288 CC seit Jahren im Vorverstärker. Es ist im Prinzip die Schaltung von AlexK mit etwas mehr Strom. Ich brauche nichts neues mehr :).

    Die Röhren laufen im Schnitt 4-5 Stunden am Tag und das seit ca. 7 Jahren. Alle Werte sind immer noch über 85 % der Nennwerte.

    Gruß Wolfgang

    Schröder Laufwerk; Schröder LT; Schröder Referenz SQ 12"; Schröder CB; SPU Roya N; SPU N; Denon 103 Schröder; 3x Jensen 347 ATX; DIY D3A LCR phono; DIY E288CC preamp; DIY SE RS1003, Feldspulen Lautsprecher von Wolf van Langa Bass & MT & Satori HT :)

    Edited once, last by Wolfgang L ().