Was als zweites Paar Lautsprecher für Metal an Röhre?

  • ....oh, das war nur zur Ansicht wie das aussehen kann, ich glaube nicht dass er sowas als Auftrag bauen würde....

    Musikmaschinen: Pro-Ject Xtension 10 / Benz ACE SL, Aikido MC Preamp, Sony CDP-XA555ES+Breeze Audio DAC, Musical, Fidelity M5si, "Leggiera" von Thomas Schmidt, Meridian Sub - Dauertinnitus wegen Rock`n Roll^^

  • Ach so.

    Aber, ist ja glaub ich auch zu erkennen, ne Kiste mit Lautsprechern ist eher nicht mein Ding


    Mal sehen, vielleicht ist die Suche ja auch zu Ende.

    Für morgen hat sich die Spedition angekündigt.

    Dann höre und schaue ich mal ob die was können :saint:

    Viele Grüße

    Andreas


    Höre mit:

    Acoustic Solid Machine, Jico Seto Hori /Sumiko BPS evo III /AS Fideles/ Sumiko Songbird LO, Gold Note PH-7 + PS-7 /Gold Note PH-10, Trigon Prince, 6S33S Monos/ Goldnote Demidoff/ Becker "The Pusher", Opera Seconda SE

  • Ach so.

    Aber, ist ja glaub ich auch zu erkennen, ne Kiste mit Lautsprechern ist eher nicht mein Ding


    Ma

    Hallo,

    Du suchst also ne schlanke Harley mit 250cm³, die sich fährt und klingt wie eine fette mit 1800cm³. Hey für Männermusik benötigt es auch Männerlautsprecher!

    Das läßt sich weder schönreden noch wegdiskutieren!

    LG

    Ronny

    gewollt habe ich schon gemocht, gedurft haben sie mich nie gelassen

  • Man könnte versuchen die Lautsprecher groß und wohlgeformt zu machen

    So ein Klotz scheidet, auch wenn sicher gut und passend, einfach optisch aus.


    Pack das in ein Gehäuse von Sonus, Chario,... Dann geh ich mit.


    So ne geile 2takt Drehorgel ziehe ich jeder Harley vor ^^

    Viele Grüße

    Andreas


    Höre mit:

    Acoustic Solid Machine, Jico Seto Hori /Sumiko BPS evo III /AS Fideles/ Sumiko Songbird LO, Gold Note PH-7 + PS-7 /Gold Note PH-10, Trigon Prince, 6S33S Monos/ Goldnote Demidoff/ Becker "The Pusher", Opera Seconda SE

  • die Opera Quinta MK1 ist schlank und recht hoch aber schiebt Bass wie eine echte Männerbox. Selbst an 30 Watt des Unsion S6 Mk2 und 3 Metern Hörabstand flattert hier das Sofa schon mit.

    Und diese verträgt sich auch perfekt zu Röhrenverstärkern da ihre Impedanz linear verläuft. Sieht schick aus und passt auch gut zu Deiner Opera Seconda

  • Hi.


    Bass haben meine Opera genug

    Da fehlt mir nichts

    Es kommt mir vor als seien die teilweise wie zugeschnürt, gehemmt,..


    Aber selbst eine gebrauchte findet sich kaum.


    Abwarten wie sich die Horns morgen schlägt, Spedition soll gegen Mittag kommen

    Viele Grüße

    Andreas


    Höre mit:

    Acoustic Solid Machine, Jico Seto Hori /Sumiko BPS evo III /AS Fideles/ Sumiko Songbird LO, Gold Note PH-7 + PS-7 /Gold Note PH-10, Trigon Prince, 6S33S Monos/ Goldnote Demidoff/ Becker "The Pusher", Opera Seconda SE

  • Knut, steht in 15 Minuten im Hof :D

    Viele Grüße

    Andreas


    Höre mit:

    Acoustic Solid Machine, Jico Seto Hori /Sumiko BPS evo III /AS Fideles/ Sumiko Songbird LO, Gold Note PH-7 + PS-7 /Gold Note PH-10, Trigon Prince, 6S33S Monos/ Goldnote Demidoff/ Becker "The Pusher", Opera Seconda SE

  • Hey,


    ...schön für dich dass deine Hörnchen da sind, viel Spaß beim Probieren.


    Doch eigentlich....ich will nicht unken...mir kam nur der Gedanke weil du davon schriebst, daß dir deine Operas manchmal "wie zugeschnürt" vorkommen...eigentlich ist es nicht nötig für andere Musikstile andere Boxen zu holen, zumindest nicht zwangläufigerweise.


    Ich hatte n ähnliches Problem mit meinen B&W CDM7SE, die mir (trotz optimierter Weichen) dieses Gefühl vermittelten immer etwas "zugeschnürt" zu klingen.

    Ich bin Musiker und es gewohnt, dass mir "Schallquellen" (zB. die Drums meines Drummers) mit viel bewegter Luft (Energie!) quasi "mechanisch" um die Ohren blasen.


    Als ich etwas überlegte kam ich zu dem Schluss, dass die kleine Membranfläche der CDM7 einfach nicht genug Luft bewegt um diesen Effekt des "in die Musik involviert werden" erleben zu lassen...ich schaute immer von weiter weg auf die Musik anstatt sie zu erleben.

    Bei sehr "nah" aufgenommener Musik (bei Rockmusik oft so gemacht) ergibt sich dann das Paradox, dass es zwar sehr nah klingt, aber "mechanisch" nix da ist...oder eben zu wenig...und das bremst und ergibt dieses "zugeknüpft" wirken...es wird einfach nicht genügend Energie "in den Raum gestellt".

    Lautsprecher die das können bezeichne ich seit dem (für mich) als "Energiestrahler", so wie zB. die Quint Audio Havofast die ich zum Mastering im Studio benutzte...die war eigentlich zu heftig.

    Es galt für mich einen Lautsprecher zu suchen, der fein klingt und trotzdem genug Energie abstrahlen kann um in direkt aufgenommene Klänge auch quasi mechanisch zu involvieren...Mit meiner Visaton Atlantis (die kommt demnächst wieder zum Einsatz!) habe ich den gefunden...aber erst nach einem Weichen-Komplettumbau von Forenmitglied Kalle MKII.


    Wenn du so nen Lautsprecher für dich gefunden hast, wirst du damit jede Musik mit Freude hören.

    Ich vermute mal fast, dass deine Operas zwar sehr feine Lautsprecher sind, aber einfach zu sehr "hifi" um energetisch darzustellen...eine Krankheit leider so vieler Lautsprecher, die sich bis in höchste Preisregionen fortführt.


    Gruß,

    Bernie

    Musikmaschinen: Pro-Ject Xtension 10 / Benz ACE SL, Aikido MC Preamp, Sony CDP-XA555ES+Breeze Audio DAC, Musical, Fidelity M5si, "Leggiera" von Thomas Schmidt, Meridian Sub - Dauertinnitus wegen Rock`n Roll^^

  • Bernie, danke für die perfekte Beschreibung!!!

    Genau das ist es, es klingt richtig gut, nur es fehlt was.

    Das konnte ich nur schwer in Worte fassen, aber exakt das "energetische Defizit" umschreibt es perfekt.


    Was ich alles gemessen, optimiert, geschoben, geändert, ... hatte und immer fehlte was undefinierbares.


    :merci::merci::merci:

    Viele Grüße

    Andreas


    Höre mit:

    Acoustic Solid Machine, Jico Seto Hori /Sumiko BPS evo III /AS Fideles/ Sumiko Songbird LO, Gold Note PH-7 + PS-7 /Gold Note PH-10, Trigon Prince, 6S33S Monos/ Goldnote Demidoff/ Becker "The Pusher", Opera Seconda SE

  • ...dann möchte ich es (fast) wagen folgendes zu prophezeien, denn mir ist es ähnlich passiert:

    Wenn du feststellst, dass dir Musik die das benötigt nun auf den Horns besser gefällt und die Dinger wenig genug verfärben und fein genug auflösen...wirst du damit jede Musik lieber hören als mit den Operas...dann hast du deinen "Alles-Könner" Lautsprecher gefunden... ;)

    Musikmaschinen: Pro-Ject Xtension 10 / Benz ACE SL, Aikido MC Preamp, Sony CDP-XA555ES+Breeze Audio DAC, Musical, Fidelity M5si, "Leggiera" von Thomas Schmidt, Meridian Sub - Dauertinnitus wegen Rock`n Roll^^

  • Wären die nur nicht so "optisch gar nicht mein Fall"


    Es laufen gerade Horns an Pusher warm.

    Erster Eindruck, das "Gefühl der Behäbigkeit" ist deutlich reduziert. Hochton deutlich angenehmer als z. B. Zingali

    Viele Grüße

    Andreas


    Höre mit:

    Acoustic Solid Machine, Jico Seto Hori /Sumiko BPS evo III /AS Fideles/ Sumiko Songbird LO, Gold Note PH-7 + PS-7 /Gold Note PH-10, Trigon Prince, 6S33S Monos/ Goldnote Demidoff/ Becker "The Pusher", Opera Seconda SE

  • Wären die nur nicht so "optisch gar nicht mein Fall"


    Es laufen gerade Horns an Pusher warm.

    Erster Eindruck, das "Gefühl der Behäbigkeit" ist deutlich reduziert. Hochton deutlich angenehmer als z. B. Zingali

    Sorry falls ich es übersehen haben sollte...

    Welche Modell von hORNS hast du bekommen?

    Gruss Christoph

  • Atmosphere, wollte ja was, das auch mal einigermaßen mobil ist.

    Okay, wenn ich die Palette sehe, dann...


    Aber bin positiv überrascht.

    Sind ja recht kompakt, 6,5 Zoll TMT, Bassreflex plus den zweiten Treiber hinten.

    Ja, geht echt so besser als erwartet.

    Viele Grüße

    Andreas


    Höre mit:

    Acoustic Solid Machine, Jico Seto Hori /Sumiko BPS evo III /AS Fideles/ Sumiko Songbird LO, Gold Note PH-7 + PS-7 /Gold Note PH-10, Trigon Prince, 6S33S Monos/ Goldnote Demidoff/ Becker "The Pusher", Opera Seconda SE

  • Ja, die kleinen ScheiBerchen klingen erstaunlich gut und für die "Grösse" erstaunlich erwachsen.

    Und toll verarbeitet sind sie auch noch.

    Gratuliere :meld:

    Gruss Christoph

  • Danke!

    Haptisch schon sehr fein, täuscht ein wenig das Verhältnis Gewicht zu Größe

    Aber im positiven Sinne

    Viele Grüße

    Andreas


    Höre mit:

    Acoustic Solid Machine, Jico Seto Hori /Sumiko BPS evo III /AS Fideles/ Sumiko Songbird LO, Gold Note PH-7 + PS-7 /Gold Note PH-10, Trigon Prince, 6S33S Monos/ Goldnote Demidoff/ Becker "The Pusher", Opera Seconda SE