Die Sortierung der Plattensammlung - ja wie denn nun?

  • Hallo,


    nach Erscheinungsjahr einordnen würde zwar völlig neue Zusammenhänge (und schöne Erinnerungen) eröffnen, aber wie soll man da ohne Internet etwas wiederfinden? Und Techno dann neben einer modernen Klassik-Platte :/


    Bei mir ist es daher nach Genres (und innerhalb nach Nachnamen und ohne The) geordnet, nach Z kommt noch "Various Artists". Genres sind: Jazz+Abseitiges, Klassik, Indie, Boring Old Farts, Afrika+Asien, Reggae, Elektronisches. Ich wollte, ich hätte schon alles in Discogs einsortiert (und nicht nur 5%), aber zum Sekretär bin ich wohl nicht geboren.


    Das Hauptproblem mit fortschreitendem Alter, was einigen nicht ganz unbekannt sein dürfte: du weißt genau, was du auflegen willst, das Cover steht vor deinem inneren Auge - aber wie verdammt heißt noch gleich die Band?


    Gruß Arnold

    aufhören, wo andere weitermachen

  • Nun,


    ich sortiere meine sogenannten "audiophilen" Platten nach den Labels: z.B. DCC, MFSL, SuperAnalogue Disc - also D, M, S. Auch meine Jazzplatten sind nach Labels sortiert (wie z.B. Blue Note, ECM). Sind z.B. Blue Note Platten bei Classic Records erschienen, bleiben sie auch dort. Den Rest aus dem Rock/Poplager: nach dem ABC.

    Bisher habe ich immer alles noch gut bei meinen knapp 5000 Rillen gefunden......


    Grüße


    Dietmar

  • Das Thema ist nicht so, aber als Tip wie es locker ginge...


    Benutze eine "schwache" Sortierung, Decca, EMI....., Etherna und dann innerhalb auch nach Serien, Ausgaben, sieht schon bunt aus, gibt eine gewisse Orientierung.


    Eine herausgefischte Platte kommt nach dem Spielen irgendwo zur gleichen Firma und Ausgabe wieder rein.


    Auch nach Monaten, finde ich die relativ sicher wieder!


    Wer das so nicht kann, sollte seine Gedächnisfähigkeit üben. :P

  • Als 3-facher Hessischer Meister im Vollkontakt-Memory sage ich nur:


    Ein Griff............................und die Sucherei geht los! :D

    ♫♫♫ ~ Eine Seite hat 1 Rille ,zwei Seiten haben 2 Rillen.

    .....ist das Vinylianerleben nicht einfach ~♫♫♫
    ~ ~ Exclusive Tonträger sind beidseitig abspielbar ~ ~

  • Hi Arnold,


    wenn Dir der Name der Band nicht einfällt, wirst Du wohl bei jeder Sortierung

    ein kleines Problem haben.

    Chronologisch hilft dann auch, wenn man die Erscheinungszeit eingrenzen kann.

    Aber das Alphabet ohne Namen....?

    Manche wissen, daß Howard McGhee "Sharp edge" 1961 aufnahm, andere

    nutzen das Internet zum Finden, alles kein Hexenwerk.

    Das Überlegen und die Suche machen darüber hinaus Spaß und halten die

    grauer werdenden Zellen auf Trab.


    Gruß

    Frank

  • Das Hauptproblem mit fortschreitendem Alter, was einigen nicht ganz unbekannt sein dürfte: du weißt genau, was du auflegen willst, das Cover steht vor deinem inneren Auge - aber wie verdammt heißt noch gleich die Band?

    Stimmt genau, die Cover-Bilder kann ich mir auch deutlich besser merken, als die Band Namen...


    Sortieren nach Cover-Farbe... :/


    Grüße

    Thomas

    Bleibe gesund, lebe lang, stirb schnell.

    Nimm das Leben nicht so ernst, Du kommst sowieso nicht lebend da raus!

  • Hallo,


    bei mir ist´s so ein wilder Mix aus vielen Kriterien:

    Jazz

    Und den dann weiter unterteilt nach Instrumenten (bigband, voc m/f/gruppen, tp/tb/flg, saxes/fl/cl, g/b, p/keyb/vib), Gruppen (sofern es nicht einen prominenten Bandleader gibt), Labels (ECM, MPS/Saba/BASF), deutsche Interpreten (z.B. alles von mood records) und fusion/jazzrock.

    Pop/Rock

    Singer/Songwriter

    Chanson/Liedermacher

    Brasil (und gerade sehe ich dass George Dukes "Brazilian love affair" hier eingeordnet ist, die war früher unter fusion/jazzrock einsortiert ....)

    Easy Listening (Sinatra, Streisand, Garland und ähnliches)

    Klassik (hier fällt mir noch keine gescheite Unterstruktur ein)

    Soundtracks

    audiophiles Zeugs wie Sheffield, Jeton etc.


    Klar gibt es immer Überschneidungen, aber so finde ich mich aktuell am besten zurecht.

    Pat Methenys LP "Question and answer" habe ich trotzdem in die ECM-Ecke einsortiert weil es halt stilistisch passt. ECM ist ja fast schon ein eigener Jazzstil, wenn man die Cover dazu nimmt beinah eine eigene Kunstform. Und die Singers Unlimited bringe ich eher mit MPS in Verbindung, ebenso die Clarke-Boland-Bigband. Und wo bringt man die Deutsch-Holländisch-Belgische Mischung aus Paul Kuhn-Ack van Rooyen-Toots Thielemans ("Just friends") korrekt unter? Nun, vielleicht noch das "deutsche" Fach auf Europa erweitern?


    Schwerer als eine Ordnung zu schaffen finde ich das Aussortieren. Das wäre doch auch mal eine interessante Frage: Wann wirft man eine LP raus? 10 Jahre ungehört? 20 Jahre? Zu selten gehört? Fehlkauf?.


    Weiterhin fröhliches Sortieren

    Micha

    1.Anlage: YBA Gala, YBA 1 vor/end, McIntosh MR78, YBA CD2, DIY Phonostage, Oracle Delphi 5/SME5/Sumiko Virtuoso Dti, Accuphase T103, Isoda HZ20D/HA08/HC05, 2.Anlage: Klein&Hummel FM2002, YBA Intégré, Harbeth LS3/5a, Sony Discman, Loricraft PRC-3

  • Hallo,


    ich könnte mir ein paar Zusatzfunktionen für Shazam & Co vorstellen: man summt die gesuchte Melodie und die dazugehörige(n) Platte(n) leuchten auf. Oder man könnte die Mehrfach-LPs aufleuchten lassen, deren letzte Seite(n) man noch nie zu Ende gehört hat (Keith Jarrett - Sun Bear Concerts vielleicht?).


    Aber Sortieren nach Farben: diese Unsitte hat ja leider schon die Bücherregale ergriffen <X


    Gruß Arnold

    aufhören, wo andere weitermachen

  • Schwerer als eine Ordnung zu schaffen finde ich das Aussortieren. Das wäre doch auch mal eine interessante Frage: Wann wirft man eine LP raus? 10 Jahre ungehört? 20 Jahre? Zu selten gehört? Fehlkauf?.


    Weiterhin fröhliches Sortieren

    Micha

    ja, das ist sehr schwierig ;-)


    Wir haben hier eine geraume Zahl an Platten die quasi Leigabe sind weil die Eigner die Platten am liebsten nur bei mir hören wollen und keine Lust mehr haben sie auf Ihrer Anlage zu hören. Dafür habe ich einen separaten Schrank. In jedem Coverschutz steckt ein Zettel mit dem Eignernamen. Da kann ich garnichts richtig sortieren.


    Aussortieren kann ich nur gaaanz schwer.


    Gruß Uli

    Gruß Uli

  • Sortieren ist einfach. Rechst kommen die guten Platten, also meine und links die meiner Frau.

    :sorry:

    Ich lasse alle meine Texte über ein Rechtschreibprogramm
    laufen, leider nicht immer mit Erfolg . Bin leider Legastheniker.

  • Hallo,

    Ich habe mich erst kürzlich um genau dieses "Problem" gekümmert. Nach Partys in der Scheune lagen dort 20 Platten und blieben dort erstmal liegen. Im Wohnzimmer wurden zwischenzeitlich Platten gehört. Irgendwann räumt die Frau mal alles zusammen und legt's irgendwo hin. Weitere Platten werden gehört, hier wie dort.....das Chaos ist perfekt. Ich versuche es irgendwie ordentlich einzusortieren....dabei bin ich gedankenlos.....beim nächsten Mal finde ich nichts mehr.

    Ich habe daraufhin alle Platten bei Discogs angelegt und genau so, wie dort nach Artist alphabetisch sortiert, einsortiert. Mit der Discogs App auf dem Handy ist es nun kein Problem mehr etwas zu finden und auch wieder ordentlich einzusortieren.

    Gruß Dirk

  • ...habe die A-Z Sortierung.

    Eigennamen wie David Bowie = B

    Bandname wie Uriah Heep = U

    allerdings hatte ich Alice Cooper jahrelang immer unter C stehen,

    da es ein Bandname ist, steht es nun unter A, die eine, die ich dann von Solokünstler Alice Cooper habe, steht nun da auch dabei, sonst würde ich diese immer suchen...

    Soundtracks, Sampler habe ich fast keine...

    :)

  • Hallo,


    im Prinzip bei mir auch A-Z.

    Ganz einfach so wie es bei Musik-Sammler_Meine_Sammlung auch gemacht ist bzw. meine Sammlung dort aufgelistet wird.

    So stehen die LPs dann auch im Regal, und somit jederzeit auffindbar.

    Wenn ich dann etwas suche, dann einfach durch die Sammlung blättern, oder in der exportierten Exzel Liste suchen.

    Liste pflegen mache ich nur direkt in Musik-Sammler, dann ab und an mal die Liste Exportieren.


    Meine ca. 500 Klassik LPs und Boxen sind allerdings nicht dabei. In der Sammlung ändert sich allerdings eigentlich nie etwas.


    Gruß Thies

    Dr Feickert Woodpecker II Jelco SA750LB Hana ML, AT 33PTG oder Statement / C.E.C ST930_Jelco SA250 ACE SL oder MC30 Super II / AudioLab 8000ppa / Quad Artera Pre / Denon POA-4400A / ALR-Jordan Note7, Glas Rotwein u. meine OHREN ( :) )

    Sammlung

  • ....

    Ganz einfach so wie es bei Musik-Sammler_Meine_Sammlung auch gemacht ist bzw. meine Sammlung dort aufgelistet wird.

    ....


    Gruß Thies

    Interessanterweise sortiert Musik-Sammler auf der Website mit dem Nachnamen (z. B. Bryan Adams unter A) und die inoffizielle Musik-Sammler-App (Android) bei alphabetischer Sortierung mit dem Vornamen (also Bryan Adams unter B)...

  • Hallo,

    Ich nutze von Musiksammler keine App, da es fürs IPhone keine App im AppStore gibt.

    Halt auch gleichzeitig Dienst-Handy und daher nur Apps erlaubt die aus dem Store geladen werden.

    Daher nutze ich auch mit Handy die Website Version ;)

    Gruß Thies


    Nachtrag: Das ist der einzige Nachteil von Musik-Sammler, es gibt keine offizielle App da für.

    Weder für Android noch für IOS. Die Android Version ist auch nur eine BetaVersion über die HomePage.

    Die Unterschiedliche Sortierung ist da echt "Misst", hatte ich vor Jahren auch mal auf dem alten Handy. Wieder gelöscht und auch dort die Website Version genutzt.

    Dr Feickert Woodpecker II Jelco SA750LB Hana ML, AT 33PTG oder Statement / C.E.C ST930_Jelco SA250 ACE SL oder MC30 Super II / AudioLab 8000ppa / Quad Artera Pre / Denon POA-4400A / ALR-Jordan Note7, Glas Rotwein u. meine OHREN ( :) )

    Sammlung

  • Discogs forever,

    wirklich.....?

    Nö,


    ist nur eine Möschlisckeit. :-)


    Das Ganze analog zu stemmen ist ab einer gewissen Menge und weiteren Parameter sehr müßig. (Gewisse Menge - mehr als 10.000 Platten auf mehrere Lagerplätze verteilt.)


    Es gibt sicher auch andere Möglichkeiten - Analog oder digital. Discogs bietet für mich die Möglichkeiten die ich zur Eindämmung des Suchen brauche.


    Gruß Uli

    Gruß Uli

  • Im Buch wird auch der "fast" Ankauf diverser Single Schätze sehr schön erzählt. Im Film gab´s da leider nichts von zu sehen.

    Im Film ist diese Szene zwar nicht enthalten da sie dem Schneidetisch zum Opfer fiel. Auf der DVD ist sie im Bonusmaterial enthalten und ich fühle jedes Mal mit dem armen Tropf mit, in dessen Namen die "gehörnte" Ehefrau die Platten verschleudert.


    Da - wie bei vielen anderen hier wohl auch - meine Sammlung über mittlerweile Jahrzehnte gewachsen ist, finde nur ich mich darin zurecht. Soll ja auch kein anderer rangehen. Sortiert sind nach Genres: Jazz und Audiophiles steht zusammen, Klassik separat (weil mich nie entscheiden konnte, ob ich nach Komponist oder Interpret sortieren soll), Dann habe ich einige Labels, die ich komplett sammle. Dann noch Elektro/Industrial extra und die größte Kategorie wo alles andere drin ist.

    Boxen und Sonderformate stehen auch separat.


    Innerhalb der Kategorien sortiere ich nach Alphabet, bei Einzelinterpreten zählt der Nachname.


    Alles nicht so einfach und ich habe schon vereinzelt eine Platte nicht auf Anhieb finden können. Daneben habe ich eine über die Jahre gewachsene Excel-Liste. Karteikarten hatte ich mal zu Anfang aber das wurden zu viele.


    Ein Programm, welches mir Tipps gibt, was ich hören soll möchte ich nicht haben. Ich liebe es in meiner Plattenbibliothek zu blättern und immer wieder erstaunliche Sachen zum Vorschein bringe.


    Gruß,

    Andreas

  • Ich habe das Problem jetzt maddemadisch gelöst.


    formel.png

    ♫♫♫ ~ Eine Seite hat 1 Rille ,zwei Seiten haben 2 Rillen.

    .....ist das Vinylianerleben nicht einfach ~♫♫♫
    ~ ~ Exclusive Tonträger sind beidseitig abspielbar ~ ~