CAT Stevens - Tea for the Tillerman

  • In der Tat, eine sehr gelungene Version dieses Albums.

    Cover, Pressung und Ton-Qualität sind perfekt

    und alles zu einem vernünftigen Preis.


    Viel wichtiger finde ich allerdings, dass die Plattenindustrie

    im Zeichen von Umweltschutz und Wiederverwertung mit

    leuchtendem Beispiel voran geht und mit diesem Album

    ein neues Zeitalter einläutet.

    Wem ab jetzt ein Album nicht gefällt oder daran etwas zu kritisieren hat,

    schickt es nicht mehr zurück, sondern wirft es einfach auf den Kompost.

    Nach kurzer Zeit kann man damit dann äusserst musikalische

    Tomaten, Möhren oder Kartoffeln züchten.


    Eine Idee, die sich durchsetzen wird. :)



    Gruss

    Eberhard




    1554






    1555

  • Also, ich weiß nicht: mein altes Album von 1970, englischer Herkunft, habe ich jetzt noch mal aufgelegt. Der Klang ist so fein gezeichnet, klar und sauber, dass ich mich frage: wozu ein Remaster?

    Weil es leider keinem anderen hilft, wenn Du es hast und es dieses nicht mehr zu kaufen gibt? :/:D;)


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just Listen

  • Remaster heißt of, das man kein Analogtape als Quelle mehr nimmt, sondern eine Digitalkopie und diese klanglich "auffrischt". Muß nicht immer negativ sein. Ich habe von Paul McCartney kürzlich eine remasterte "RAM" erstanden und die klingt fast wie ein Masterrecording. Die Tillerman als MFSL wird sicher auch sehr hoch gehandelt, wenn mal eine angeboten wird, also ist das doch eine gute Lösung.

    Aber kompostierbar geht gar nicht. Da liege ich gerade mal ein paar Jahre im Grab, will meine Beigaben mal auflegen und finde sie schon nicht mehr, weil sie inzwischen weggefault sind... :D

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer
    (Reparaturen, Service, Modifikationen)
    Keine Emails mehr, nur PN. Emailfunktion ist deaktiviert.


  • Remaster heißt of, das man kein Analogtape als Quelle mehr nimmt, sondern eine Digitalkopie

    Es gibt zwei herausragende Remaster der Tillerman von Analouge Produktion, eine in 33 rpm und die andere in 45 rpm. Die sind beide außerordentlich ordentlich und noch zu bekommen.


    Mit freundlichem Gruß aus dem Freistaat in der Nordsee


    Jürgen

    "Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen"


    Theresia von Avila

  • ...und noch zu bekommen.

    Bist Du Dir da sicher, zumindest kann ich die 45 RPM in keinem Shop finden? Außer bei discogs, da wird die günstigste m/m aus Deutschland für schmale 244 € angeboten. Oder soll es da eine Nachpressung von AP geben?

    Viele Grüße
    Micha


    AAA-Mitglied

    ...Wenn über eine dumme Sache mal endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt… (Wilhelm Busch)

  • Die 45iger von Acoustic Sounds gibt es wohl nicht mehr - nur noch auf verschiedenen Verkaufsplattformen zu finden. Gibt es bald davon eine Wiederauflage? Glaube ich eher nicht.


    Grüße


    Dietmar

  • Mag ja sein, dass klanglich von MFSL oder AP das letzte My herausgekitzelt wurde, aber mit wäre es den Aufpreis ggü. 19,99 nicht wert. Und keine meiner anderen MFSL und AP kommt in der Press/Vinylqualität mit dieser Billigversion mit. Nicht dass sie schlecht wären, aber sie haben einfach nicht diese Grundruhe.

  • Hab meine heute bekommen: danke für den Tip. Was für eine erfreuliche Ausgabe: top gepresst, topfeben, geiler Klang, Cover wertig - da stimmt echt alles und das für einen verhältnismäßig schmalen Taler. Wenn so alle "Neuen" wären.

    Grüße

    Chris