Shakti erweitert sein GLANZ Angebot, Vorstellung der GLANZ MH-9B und MH-10B Tonarme!

  • Nun höre ich schon seit rund einem Jahr sehr zufrieden mit dem


    GLANZ MH-124S 12" Tonarm (UVP 7.350,- eur)



    hier besprochen:
    Shakti's lange Suche nach einem vintage FR 66s Tonarm endet bei einem neuem GLANZ MH-124 S Tonarm


    und habe mein Angebot nach unten mit den diversen Sorane Tonarmen abgerundet (ab 1650,- eur)


    Doch ist der klangliche Sprung zwischen Glanz MH-124s und den diversen Sorane immer noch so gross, dass ich mich bei manchem Tonabnehmer schwer getan habe, einen der beiden Arme zu empfehlen.


    So begab ich mich auf die Suche nach einem Tonarm, der dem 12" Glanz klanglich nahe kommt, ohne dessen hohen Preis zu erreichen. Meine verschiedenen Versuche mag ich hier nicht aufzählen, stattdessen die überraschende Lösung präsentieren :-)

    Manchmal liegt das gute recht nah, man schaut nur nicht hin, da man betriebsblind nur nach 12" Armen Ausschau gehalten hat, so haben sich erfolgreich die kleineren Tonarme von Glanz vor mir verborgen.


    Glanz hat offensichtlich mit der selben Fragestellung versucht, einen Tonarm zu einem günstigen Preispunkt anzubieten, der dem Glanz MH-124s nahe kommt.

    Und so wurde einiges weg gelassen, zB das teure Glanz Headshell, manches beibehalten, zB das speziell bedämpfte Stainless Steel Tonarmrohr. Der Tonarmlift mit seinem Ausleger wurde recht einfach gestaltet, eine aufwendige Dämpfung am Gegengewicht dennoch umgesetzt. Ein Tonarmkabel bleibt auch im Angebot. Für das Gegengewicht ist noch ein schwereres Zusatzgewicht erhältlich, so dass auch SPU Freunde, usw Ihre Systeme ausbalancieren können.

    Den Tonarm gibt es nun in 2 Längen, wie immer bei Glanz zu identischen Preisen, egal welche Länge man wählt.

    Ich darf vorstellen:

    GLANZ MB- 9B (UVP 2350,- eur)


    Balance Statische Balance
    Länge gesamt (*1) 252 mm
    Effektive Länge (*2) 229 mm
    Praktische Länge (*3) 214 mm
    Kröpfungswinkel 23 °
    Einsetzbare Tonabnehmergewichte

    inklusive Headshell
    11 - 28 g
    Überhang 15 mm
    Auflagekraftskala 0,25 g - >6 g (3g/360° Rotation)
    Justierbare Höhe (*4) 41 mm
    Tonarmgrundbasis 16 mm
    Befestigungslochkreis 24 mm
    Gewicht gesamt 700 g



    GLANZ MB-10B (UVP 2350,-eur)




    Balance Statische Balance
    Länge gesamt (*1) 277 mm
    Effektive Länge (*2) 254 mm
    Praktische Länge (*3) 239 mm
    Kröpfungswinkel 22 °
    Einsetzbare Tonabnehmergewichte

    inklusive Headshell
    11 - 26 g
    Überhang 15 mm
    Auflagekraftskala 0,25 g - >6 g (3g/360° Rotation)
    Justierbare Höhe (*4) 41 mm
    Tonarmgrundbasis 16 mm
    Befestigungslochkreis 24 mm
    Gewicht gesamt 730 g
    *1 = vom Gegengewichtschaft bis zum Headshell-Terminal

    *2 = Mittelachse Tonarmbasis bis zur Tonabnehmernadel

    *3 = Mittelachse Tonarmbasis bis zur Mittelachse Laufwerk

    *4 = von der Sockeloberfläche bis zur horizontalen Höhe des Tonarmrohres



    Ich habe zumeist beide Tonarme auf Lager, bzw auch in der Demo.


    Einen Klangunterschied konnte ich noch nicht festmachen,

    die gewählte Länge ergibt sich zumeist aus der Einbausituation.

    Aus Gewohnheit greife ich zumeist zum längeren Tonarm, was bei meinen TechDAS Laufwerken hinsichtlich Einbausituation kein Problem darstellt.


    Da die Tonarme ohne Headshell geliefert werden, ergeben sich vielfältige Möglichkeiten.
    (Ich gebe bei einem Kauf immer ein Standard Technics/Panasonic Clone Headshell dazu, dass man einen Start hat)

    Als Headshell ist das Glanzheadshell auf jeden Fall eine gute Wahl( UVP 660,- eur), aber auch andere, eher harte Headshells sind eine gute Wahl (wie immer muss die Headshell Wahl zum TA passen), ausgesprochen gut gefallen mir zB auch Keramik headshells am Glanz Tonarm. Aber auch die Standard Acoustical Systems Arche Headshells stellen eine passende Wahl dar.


    Ich habe heute am TechDAS AF V Premium Laufwerk 4 identischen Gunmetal Tonarmbasen montiert, so dass ich auf diesen verschiedene Tonarme ausprobieren und vergleichen konnte, als Tonabnehmer habe ich die beiden folgenden Systeme genommen:

    - Phasemation PP-200 (UVP 1050,- eur)

    - Phasemation PP-1000 (UVP 3200,-eur)


    Da den folgenden Tonarm viele kennen, habe ich den Hauptvergleich mit einem


    - Fidelity Research FR64fx (silver), incl FR-N60 Kontergewicht


    Tonarm gemacht.

    Als PhonoPre war eine

    - LAB12 Melto 2 (UVP 3750,- eur)

    mit 40ohm Abschlussimpedanz angeschlossen.


    Der Fidelity Research Tonarm machte wie immer einen guten Job und konnte die qualitativen Unterschiede der beiden Phasemation Tonarme gut herausarbeiten. Der FR64fx bewies einmal mehr, warum er zu den gesuchten Klassikern auf dem Tonarm Mark gehört und immer mal wieder sogar im Bereich der 2000,- eur angeboten wird
    (NOS Zustand in OVP). Der technische Unterschied zum FR64s liegt primär im Stainless Steel Tonarmrohr des FR64s, welches dem FR64s ein lebendigeres und höher auflösendes Klangbild beschert (und den FR64s zu einem nochmals mehr gesuchten Tonarm Klassiker hat werden lassen)

    Den klanglichen Unterschied zwischen FR64fx und FR64s habe ich mit den unterschiedlichsten Tonabnehmern nachvollzogen, insofern war ich sehr neugierig, was mich erwartet, wenn ich das PP-1000 vom FR64fx auf den Glanz MB-10B umstecke.

    Faszinierender Weise erfüllt der MB-10B die Erwartungshaltung und spielt direkt so, wie man dies von einem Stahl Tonarmrohr erwartet. Der Klang ist lebendig und wunderbar auflösend. Was mich überrascht ist, wieviel vom balancierten Klang des grossen Glanz MH-124s im kleinen MB-10B enthalten ist. Offensichtlich ist es Glanz gelungen, auch bei ihrem Einsteiger Tonarm die Dämpfung von Gegengewicht und Tonarmrohr sorgsam so abzustimmen,
    dass der Arm Lebendigkeit, Dynamik und Punch erhält, ohne die Unruhe eine FR64s zu haben.


    Beim FR64s muss man sorgfältig mit dem Drehmoment der Befestigungsschrauben von Gegengewicht, Antiskating- und Lateralgewicht spielen, bis man eine tonal stimmige Balance aus Dynamik, Punch und Ruhe im Klangbild bekommt.

    Glanz ist da tatsächlich eine Weiterentwicklung des Konzeptes Stahl Tonarmrohr gelungen.


    Dass dies möglich ist, kann ich ja seit einem Jahr mit dem MH-124s geniessen, dass dieses Konzept aber auch in einer deutlich niedrigeren Preisklasse funktioniert, finde ich überzeugend und überraschend.

    Die Kombination aus Keramikheadshell (zB Mutech oder SAEC) mit dem Phasemation PP-200 Tonabnehmer und dem Glanz MB-10B Tonarm ist vom Preis-Leistungsverhältnis faszinierend gut und spielt im direkten Vergleich deutlich oberhalb der Kombination von Fidelity Research FR64fx und Phasemation PP-1000 Tonabnehmer
    (bei gleichem Headshell Typ), was ein starkes Argument für die Fähigkeiten des Glanz MB-10B Tonarmes ist.

    Wer also bis jetzt von dem lebendigen Klangbild eines Tonarmes mit Edelstahl Tonarmrohres geträumt hat, aber bisher vor dem Risiko eines teuren Klassiker Gebrauchtkaufes zurückgeschreckt ist, der Glanz MB-10B könnte eine interessante Möglichkeit sein.

    Dank seiner einfachen Befestigung mit einem einzelnen Loch für den Tonarmschaft und der zentralen Kontermutter lässt sich der Tonarm auf vielen Laufwerken montieren.


    Der Tonarmabstand von Tellermitte zur Tonarmlagermitte ist 214mm (9") oder 239mm (10")

    was sich auf vielen Laufwerken darstellen lässt.

    Meine Tonabnehmer sind alle mit 50 bis 52mm Nadelabstand zu Headshell Bajonett montiert, was bei den Glanz Tonarmen auch ein guter Startpunkt zur Feinjustage ist.

    Auf den folgenden Bildern ist der Glanz MB-10B Tonarm mit dem zusätzlichen Gegengewicht zu sehen, dieses wird einfach zum Standardgewicht zugesteckt. Die Kombination aus Phasemation PP-1000 und SAEC ULS 3X wiegt komplett mit Schrauben und Kabeln ca 35g und gehört somit zu den echt schweren Paarungen..., mit dem Zusatzgewicht ist dies aber kein Problem.

    Gruss
    Juergen


    IMG_5733.jpgIMG_5730.jpgIMG_5735.jpgIMG_5734.jpgIMG_5732.jpgIMG_5731.jpgIMG_5736.jpg

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Wer auf der suche nach einem guten passenden Keramik Headshell ist, mag sich vielleicht auch mal mit diesem Angebot beschäftigen:


    Korf HS-A02 Molded Ceramic Headshell – SUPERSENSE


    Ich hab zwei aus der ersten Serie, die etwas leichter ist und bin mit denen sehr zufrieden.


    Mike

    --- Ich höre hiermit und zwar das.

    Es gilt wie immer: das ist meine Meinung. Sie muss deshalb weder für andere passen noch erhebt sie Anspruch absolute Wahrheit zu sein.

  • 👍 für Korf, auch ich habe seit neuestem ein HS-A02 und darauf ein Denon DL-103. Diese Kombination ist unglaublich gut 😌

    Grüße aus Wien


    Michael


  • 👍 für Korf, auch ich habe seit neuestem ein HS-A02 und darauf ein Denon DL-103. Diese Kombination ist unglaublich gut 😌

    Finde die Korf Headshells auch prima, habe dieser aber nicht im Programm.


    Hier ist der Vorstellungsthread eines Glanz Tonarms im gewerblichen Teil des Forums, vielleicht mögt Ihr für die Korf Headshells einen eigenen thread im allgemeinen Teil des Forums aufmachen?

    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Hallo Jürgen,


    interessante Informationen. Welche effektive Masse haben denn die beiden Arme?


    Viele Grüße,

    Andreas

  • Die effektive Masse wird bei Glanz leider nicht angegeben,
    dürfte bei einem StahlTonarmrohr aber geschätzt bei ca 18 -28g liegen,

    jeh nach Headshell.


    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Da hat ein Mitforist besser recherchiert und auf der japanischen Glanz Seite doch noch Informationen gefunden.


    Glanz MB-9B und MB-10B kommen auf 24g effektive Masse,


    Glanz MH-94S, MH-104S und MH 124S kommen auf 30g effektive Masse.


    Dies wird mit den Glanz Headshell gemessen sein, welches auf 12g kommt.


    Bei meinen Phasemation System Hörvergleichen mit dem schweren SAEC Headshell werde ich daher wohl mit ca 30g effektiver Masse gehört haben.



    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Hallo Juergen,


    eine Frage, was sind deine klanglichen Erfahrungen mit dem beigelegtem Kabel?

    Einordnung?


    Welches Leitermaterial wird verwendet, Silber wie im Arm oder klassisch Kupfer?


    Vielen Dank im Vorraus


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Das BeipackKabel ist ein japanisches Kupfer Kabel, wie es von einigen anderen Tonarmherstellern auch zugekauft wird. So kenne ich das Kabel bereits von den Sorane Tonarmen. Das identische Kabel liegt auch dem "grossen" Glanz MH-124S Tonarm bei. Es liegt aus meiner Erfahrung im Bereich vernünftiger Kupfer Kabel, wie sie zB von Ortofon und anderen Herstellern im Bereich von 250 bis 400,- eur angeboten werden.


    Auch der Tonarm selber hat eine Kupferverkabelung, insofern ist die Verkabelung hinsichtlich Material durchgängig.

    Hier gibt es die Spezifikation:

    https://glanz.tech/e/wp/wp-con…loads/2020/04/spec_e2.pdf

    Weiterhin gibt es noch ein etwas höherwertiges Kupferkabel in den Optionen,

    dieses liegt bei ca 600,- eur und besitzt XLR Anschlüsse auf der PhonoPre Seite.

    Von den vielen Sorane Tonarmverkäufen weiss ich, dass das Standard Kabel recht lange zum einspielen benötigt und eher auf der wärmeren Seite von neutral spielt.


    Wenn man eher ein Kabel mag, was auf der helleren Seite von neutral spielt,

    empfehle ich zB ein Wireworld Micro Silver Ecipse 8 (Versilbertes 7N Kupfer)

    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Vielen Dank Juergen,


    wie immer sehr ausführlich und informativ.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Von den vielen Sorane Tonarmverkäufen weiss ich, dass das Standard Kabel recht lange zum einspielen benötigt und eher auf der wärmeren Seite von neutral spielt.


    Wenn man eher ein Kabel mag, was auf der helleren Seite von neutral spielt,

    empfehle ich zB ein Wireworld Micro Silver Ecipse 8 (Versilbertes 7N Kupfer)

    Wie viel sind denn "viele Sorane Tonarmverkäufe" ?

    Was ist denn "recht lange zum Einspielen" ?

    Was ist denn die "hellere Seite von neutral" ?


    Die hellere Seite von Neutral könnte auch bedeuten: Klingt nicht :D


    Ich möchte lieber einmal zum Test auf die dunkle Seite der Macht wechseln, und zwar sofort und gleich, ohne Einspielzeit, gerne mit Beipackstrippe :merci:


    SCNR ;)

    Gruß Joerg

  • ich vermute mal, dass Du nicht wirklich eine Antwort erwartest :/

    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Wenn ich es richtig verstehe, haben die Glanz/Sorane als Standard ein Kupferkabel, beim SA1.2 habe ich gelesen, das Silberkabel eine Option. Wie ist denn da Deine Erfahrung insbesondere in Kombination mit Headshell- und dann Verkabelung zum ÜT/PhonoPre?


    Viele Grüße,

    Andreas

  • Es gibt bei Sorane keine! Silberkabel Option. Insofern habe ich mit einer solchen auch keine Erfahrung. Headshell Verkabelung / Tonarmkabel wähle ich gerne in Abhängigkeit vom Tonabnehmer und vorhandenem PhonoPre aus.

    Ein wärmer spielendes Phasemation PP-200 kann zB gut mit einem WireWorld Micro Silver Eclipse 8 PhonoKabel kombiniert werden.


    Ein Ortofon Windfeld Ti würde ich aber lieber mit einem Wireworld Micro Eclipse 8 aus reinem 7N Kupfer anschliessen.

    Ist natürlich alles auch Geschmacksache.


    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Vielen Dank Jürgen,


    das mit der Silberversion hatte ich auf der Axiss-Homepage Linkgelesen: „Die SORANE SA-1.2 BCS Version verfügt über drei weitere Features. Hier kommt eine sehr hochwertige Silberverkabelung zum Einsatz, auch am Headshell werden Silberkabel eingesetzt.


    Viele Grüße,

    Andreas

  • Der SA-1.2 BCS ist ein anderer Tonarm.


    Daher: es gibt für den SA-1.2 keine Silberkabel Option.


    Der SA-1.2 BCS kommt hingegen als Standard mit Silberkabeln (Headshell und Innenverkabelung) , bei diesem Arm gibt es stattdessen keine Kupferkabel Option.


    Meines Wissens ist das Tonarm Anschlusskabel bei beiden Armen identisch und aus Kupfer.

    Gruss

    Juergen

    ps
    habe die beiden Arme noch nicht im Vergleich gehört,
    kann dh nichts zum Klangunterschied sagen.


    pss

    dies ist der Glanz Vorstellungsthread,

    insofern gerne wieder "on Topic"

    es gibt auch einen Sorane SA-1.2 thread

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied