Spielpartner für Celestion Ditton 33

  • Hallo, wer hat Erfahrungen bezüglich einer Vermählung von Ditton 33 und einem Verstärker...?

    Audiolab 8000a, Sugden A28, Magnum IA 150 ... ???

    Für Ratschläge wäre ich Dankbar!

    Christoph

    Dual 704

    Grundig T7500

    Phillips CD 473

    Sugden A48 MKIII

    Celestion Ditton 33

  • Vielleicht nicht ganz...

    Jetzt sind die Celestion Ditton 33 in da House...

    Momentan habe ich nur den Darling... und der macht erstmal eine gute Figur... :-)

    Mein 5W DIY Class A Mosfet klingt nicht so voll ... :-)

    Löst aber besser auf... :-)

    Dual 704

    Grundig T7500

    Phillips CD 473

    Sugden A48 MKIII

    Celestion Ditton 33

  • Ab Luxman L410 aufwärts, z.B. L510/530 oder Accuphase E20...!

    Das war Anfang/Mitte der 80iger die Kombi.

    Ob es heutigen Ansprüchen gerecht wird, kann ich nicht sagen.


    VG Dirk

    Gruß an BND, NSA, CIA, FBI , MI6, Mossad, KGB und all die Jungs und Mädels mit den großen Ohren und scharfen Augen

  • ich hatte sie (also die Celestion Ditton-33 - ca. 2011 war das) an einem (aktuelleren) Luxman L-505u laufen - das Ergebnis war sehr gut.

    Na gut - ich hatte zu dem Zeitpunkt eben den L-505u zuhause/im Betrieb.

    Aber ich denke, daß die Ditton-33 keine soo großen Ansprüche an einen Verstärker stellen.

    Von daher sollten bestimmt auch die anderen oben gen. Verstärker-Vorschläge gut damit harmonieren.


    BG

    Bernhard

  • Danke für die Vorschläge!

    Werde mir Cyrus Two anschauen...

    L510 ist mir zu teuer...

    Ein Goodmans Receiver ist nicht auffindbar...

    Kennt jemand den Magnum IA 150?

    Grüße

    Dual 704

    Grundig T7500

    Phillips CD 473

    Sugden A48 MKIII

    Celestion Ditton 33

  • Ich habe heute einen Yamaha AX 530 von einem Forumsmitglied bekommen...

    Die LS werden wach und klingen viiiieeeel besser jetzt :-)

    Da fehlt mir nur noch eine ordentliche Portion Schmelz in den Mitten... :-)

    Ginge auch ein Cyrus Two?

    Da gibts welche für ca.230€...

    Christoph

    Dual 704

    Grundig T7500

    Phillips CD 473

    Sugden A48 MKIII

    Celestion Ditton 33

  • Sehr gut!

    Sind übrigens in schönem Zustand, Deine Ditton-33 (die zweite Box vermutlich auch ;-) ?).

    In dem Zustand - hier - (auf der Insel ja schon, aber hier), nicht soo leicht zu bekommen.

    Meine damals, waren so ca. Note 3+

    Deine sind ganz offensichtlich besser erhalten, soweit ich das sehe.

    Wo herbekommen?

    Denn die meisten hier angebotenen, sind i.d.R. 'verranzt'.

    Sofern ich nochmal 'n paar schöne zum fairen Preis finden würde, würd' ich mir hier auch wieder welche hinstellen.

    Aber schwierig: Ich mein', noch wirklich gut erhaltene zu kriegen - oder?


    Beste Grüße

    Bernhard

  • Hallo Bernhard, die sind erstaunlich gut erhalten...

    Die Zweite auch... :-)

    Sicken sehen aus wie neu... :-)

    Ich muß praktisch nichts machen... :-)

    Die Standen bei eBay-Kleinanzeigen...

    Der Verkäufer war Zeitbesitzer...

    Hinten haben sie 3 Löcher oben und unten... waren wohl aufgehängt... vielleicht in einem Studio...

    Paar Kratzer hier und da , aber sonst sehr schöner Zustand!

    Der Klang ist für mich nach sehr vielen Einpunktschallern und Bassreflex DIY - Backloaded - HORN - Gebilden äußerst homogen...

    Der Bass ist so trocken und sehr gut geformt... da bin ich überwältigt von seiner Klarheit...

    Nicht mehr so überall wie bei den Onken...

    Dual 704

    Grundig T7500

    Phillips CD 473

    Sugden A48 MKIII

    Celestion Ditton 33

  • Der Yamaha AX 530 ist wieder verkauft... klang für meine Ohren zu dünn und analytisch...

    Morgen bekomme ich einen Revox B150... werde berichten...

    Danach eventuell el84PP oder doch einen "kleinen" Engländer...

    Dual 704

    Grundig T7500

    Phillips CD 473

    Sugden A48 MKIII

    Celestion Ditton 33

  • Der Revox B150 erinnert im Klang an meinen Electrocompaniet ECI2...

    Danke an applecitronaut für das gute Teil aus den 80ern...

    Tadeloses Aussehen und Funktion!

    Dual 704

    Grundig T7500

    Phillips CD 473

    Sugden A48 MKIII

    Celestion Ditton 33

  • An den Dittons mußte ich doch Hand anlegen... :-)

    Beide Kammern der Mitteltöner waren nicht dicht...

    Das kann man prüfen, in dem man leicht mit großer Hand den Tieftöner nach innen oder hinten schiebt...

    Wenn der Mittletöner sich dadurch bewegen läßt, also nach vorne, dann ist die Kammer hinter den MT undicht und die Schallwellen des TT wirken sich negativ aus auf den MT... :-)

    Ich habe von innen all Ritzen mit Dichtmasse bearbeitet...

    Perfekt... :-)

    Mit einem Handwerkerfachauge beurteilt... ziemlich schlammpig des Jantze...

    Und letztendlich die Sicken des MT und des TT mit Wattestäbchen und Balistol vom 40 jährigen Staub und Goo befreit... sie glänzen jetzt wie neu... :-)

    Das Innere des Gehäuses ist komplett mit ganz normalem rosanem Schaumstoff ausgelegt...

    Ob das auch original ist?

    Kein Akustikzeugs?


    Revox B150 mit Ditton... :-)

    Files

    • DSC03211.JPG

      (517.36 kB, downloaded 13 times, last: )

    Dual 704

    Grundig T7500

    Phillips CD 473

    Sugden A48 MKIII

    Celestion Ditton 33

  • Gestern Abend wollte ich es wieder mal wissen und habe meinen Darling angeschloßen...

    Ihr wißt schon was kommt...

    Der Darling hat in dieser Konstellation wieder die Nase vorn...

    Ich beginne jetzt zu verstehen, voraus die Magie besteht, aus der die Röhrenverstärker ihr Dasein auch nach jahrzehntelangem Einzug des Transistors behaupten können...

    Es ist, ich habe schon mal irgendwo was gepostet, so ähnlich wie der Unterschied beim Aufnehmen eines akustischen Klanges mit einem Sennheiser MKH 40 Mikrofon und einem Rode NT1... :-)

    Das Sennheiser Mikro zergliedert nicht... seziert nicht... vernachlässigt die Frequenzen in der Mitte nicht... konzentriert sich auf das Gesammtgeschehen... macht das Hören angenehmer für das Ohr...

    Immer wieder erstaunlich, daß der Darling mit seinen 0,7 Watt mich überzeugen kann...

    Zimmerlautstärke schafft er an den ca. 90dB Dittons... :-)

    Der Revox muß wieder gehen...

    Dual 704

    Grundig T7500

    Phillips CD 473

    Sugden A48 MKIII

    Celestion Ditton 33

  • Sehr schön an Ditton klingt auch eine Croft Micro A Vorstufe und Series V Tube Endstufe an den Dittons. Durfte ich mal hören, war grandios!

    Jetzt habe ich die Vor-Endkombi aber keine Dittons... :(

    :)

  • ..die sind wie gesagt in gutem Zustand, hier auch verdammt schwer bis garnicht, zu kriegen.

    Heruntergekommene natürlich allenthalben schon mal.... aber wer will die?!

    Die Guten dagegen...... wenn überhaupt, dann nur im Mutterland zu finden.... und dann steht da im ebay-Begleittext ganz unten in der Regel immer: "Personal Collection only."


    Tja...so schaut's......


    BG

    Bernhard

  • Ich habe Glück, daß sie in einem sehr guten Zustand sind. Sowohl das Gehäuse als auch die Sicken, Membrane und Elektronik...

    Ich muß allerdings meine Meinung zu dem Darling Verstärker revidieren...

    Er beeindruckt mit einer gesunden Portion Schmeichelei...

    Er läßt die Musik voll, warm und sehr angenehm fürs Ohr ertönen...

    Für mich jetzt nach einem ernsthaften Vergleich mit dem Revox, sage ich: nettes kleines Wunderkästchen... :-)

    Der Revox ist ehrlicher in der akustischen Darbietung...

    Nicht so viel Schmelz... :-)

    Dual 704

    Grundig T7500

    Phillips CD 473

    Sugden A48 MKIII

    Celestion Ditton 33