Lautsprecherempfehlung für 300B Röhre

  • Woher weißt du denn was ich will? ?(

    Über den Klang habe ich mich doch gar nicht geäußert, aber wenn mir auffällt, dass mal wieder ein Hersteller hanebüchene Angaben bei den Spezifikationen macht, sage ich das genau so.


    Das ist in meinen Augen Kundenverarsche, ich mag so etwas nicht.

    Leider scheint dies in diesem schönen Hobby eher die Regel als die Ausnahme zu sein. :(


    Schönen Abend noch und nix für ungut. :)

    Gruß Horst

  • Hallo Costa,

    ich liebäugle selber mit neuen Lautsprechern, suche evt. eine 3A Reference...,

    gehört habe ich vor kurzem meinen Opera 2a3 - pushpull an einer Quad ESL 63,

    ich war ganz angetan und kann Dir nur empfehlen dies mal auszuprobieren/anzuhören,

    könnte mir Vorstellen, daß die Suche ein Ende hat...

    LG

    Klaus

  • Recherchiere auch mal zur Pure Audio Project (PAP) Trio 15. Du kannst sie bei Udo Menning an seiner (oder deiner mitgebrachten) 300B Probe hören bzw. kaufen.

    And if you tolerate this

    then your children will be next

  • Recherchiere auch mal zur Pure Audio Project (PAP) Trio 15. Du kannst sie bei Udo Menning an seiner (oder deiner mitgebrachten) 300B Probe hören bzw. kaufen.

    Sehr interessanter Tipp! Grüße von Doc No

    "Das Volk hasst die Geniessenden wie ein Eunuch die Männer." Georg Büchner

  • Also die Klipsch Forte III sieht in Distressed Oak doch irgendwie zum Niederknien aus, oder! :)


    Wenn ich mir da manche YT Clips anhöre, klingen meine diversen Harbeth-Modelle da doch, wie soll ich es sagen, wie Kindergeburtstag dagegen 8)


    Und so was wird jetzt für 4000.- im Paar verkauft, schockschwerenot! ;) Tonal haben die Harbs die Nase vorn, aber in punkto realistischer Dynamik und Livehaftigkeit sind die Fortes ganz weit vorn.

  • Und so was wird jetzt für 4000.- im Paar verkauft, schockschwerenot! ;) Tonal haben die Harbs die Nase vorn, aber in punkto realistischer Dynamik und Livehaftigkeit sind die Fortes ganz weit vorn.

    und jetzt bitte einen Tipp für einen Lautsprecher der beides verbindet und bezahlbar ist.

    Grüße

    Knut



    "Pokal oder Spital"

  • hallo ich hatte doch eine 2A3 dran und den Arkadi SE mit Siemens E130L, 5 Watt per Channel. Auf dem Stammtisch Hifitag konnten wir nur wenig am Poti drehen, es war Kraft in alle Lagen da. Bei mir zu Hause dasselbe Bild. Staubtrockener finsterer Bass. Sehr leichtfüssig das ganze. Mitten könnten minimal wärmer und voller sein. Sind schon sehr neutral. Hochton ist nie nervend. Ich würde sofort wieder eine Menhir nehmen.

    Grüße

    Knut



    "Pokal oder Spital"

  • Da die Menhir ein DIY LS ist, wurde hier vor ca. 10 Jahren von Frank Kuhl und Kollegen recht viel experimentiert. Es gab die ursprüngliche "Classic" Version (jetzt meine, aber Knut weiss, dass er ein lebenslanges Vorkaufsrecht hat...) und später den Menhir Clone mit geänderter Weiche und Stereolab Tractrix Horn.

    Wenn ich nicht zu faul wäre, die Brocken zu bewegen, hätte ich schon längst mal zum Schraubendreher gegriffen und die Weiche explantiert. Ich hätte sie gerne außen liegend, um sie schwingungsfrei zu bekommen und ein kleines Sonntagnachmittaglötprojekt zu starten. Aktuell ist diese Baustelle jedoch noch nicht eröffnet. Never touch a running system.


    Bei Open Baffles hat man das Problem bauartbedingt logischerweise nicht. Da liegt einem die Weiche direkt zu Füßen. Ideal für ein Aktivierungprojekt...

    And if you tolerate this

    then your children will be next

  • Costa: Klipsch und Harbeth könnten nicht gegensätzlicher sein und trotzdem mag ich beide, weil beide Hersteller etwas machen, das mich klanglich fasziniert, aber der jeweilige andere Hersteller nicht hat.

    Gruß Horst

  • Tonal haben die Harbs die Nase vorn, aber in punkto realistischer Dynamik und Livehaftigkeit sind die Fortes ganz weit vorn.

    Und weisst Du was: ein kleines Defizit bei der Tonalität fällt Dir dann wahrscheinlich gar nicht mehr auf vor breitem grinsen! Tolle Farbe!


    Grüße von Doc No

    "Das Volk hasst die Geniessenden wie ein Eunuch die Männer." Georg Büchner

  • Na ja, die tonale Differenz zwischen Harbeth und Klipsch ist für mein empfinden schon gewaltig, aber eben auf der anderen Seite auch die Dynamik, Wucht und der Eindruck von physische Präsenz von Instrumenten im Raum.

    Gruß Horst

  • Also die Klipsch Forte III sieht in Distressed Oak doch irgendwie zum Niederknien aus, oder! :)


    Wenn ich mir da manche YT Clips anhöre, klingen meine diversen Harbeth-Modelle da doch, wie soll ich es sagen, wie Kindergeburtstag dagegen 8)


    Und so was wird jetzt für 4000.- im Paar verkauft, schockschwerenot! ;) Tonal haben die Harbs die Nase vorn, aber in punkto realistischer Dynamik und Livehaftigkeit sind die Fortes ganz weit vorn.

    Inzwischen ist ja schon die vierte Version der Forte am Start...mich wundert nur, dass noch niemand auf die Idee kam, die Lautsprecher mal mind. 15 cm höher zu bauen.

    "Yeah, well, that's just, like, your opinion, man."