Analogforum Krefeld 2021 abgesagt

  • Das Problem sind die Ungeimpften in Kombination mit mehr Freiheiten. Das wurde aber auch alles von den Experten genau so vorausgesagt und zwar dann, wenn bestimmte Impfquoten nicht erreicht werden. Wer das leugnet, ist ein Lügner.


    So schlicht ist die Wahrheit, aber das ist eben auch der Preis eines Rechtsstaates. Insofern trage ich das mit.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Es gibt keine jungen und alten Spieler, nur gute und schlechte. (Rehakles)


    Just Listen

  • Es hat mich zwei mal nicht umgebracht, also auch das dritte mal nicht! Hoffentlich. :rolleyes:

    Ich meine die Impfung, nicht Krefeld.

    Ist schon klar!

    Ich war bisher zweimal in Krefeld, privat, und wäre gern 2020 schon gewerblich da gewesen, um mein Business voran zu bringen. Dieses Jahr nix, und 2022...? Wer weiß.

  • Ich bin auch Chorsänger, bei uns ging es Mitte September wieder los, auch 2G. Meine Frau macht bei uns die Geschäftsführung und hat mit der ganzen Organisation zu tun. Nach über einem Jahr wieder anfangen ist echt nicht einfach, wenn man kein Profisänger ist. Wenigstens geht es nun weiter.

    Die norddeutschen HiFi-Tage sollen ja stattfinden, bin mal gespannt. Vielleicht fahre ich dort hin. Habe Verwandtschaft in HH, wäre mal ein Grund wieder hinzufahren. :)

    Gruß Stephan


    Strom macht klein, schwarz und häßlich.

  • Und nur zur Info! Wenn die Norddeutschen Hifitage stattfinden, dann wird die AAA mit Stand und Raum präsent sein.

    lg

    ih

    fein!, habe bereits von Fr bis Mo ein Zimmer in HH im Hotel nebenan gebucht,
    damit ich den Hifi Tagen entspannt beiwohnen kann :-)


    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Das Problem sind die Ungeimpften in Kombination mit mehr Freiheiten. Das wurde aber auch alles von den Experten genau so vorausgesagt und zwar dann, wenn bestimmte Impfquoten nicht erreicht werden. Wer das leugnet, ist ein Lügner.


    So schlicht ist die Wahrheit, aber das ist eben auch der Preis eines Rechtsstaates. Insofern trage ich das mit.

    Hier muß ich aber mal widersprechen. Ganz offensichtlich hält diese "Impfung" nicht, was sich die Experten von ihr versprochen hatten (und man uns Versuchskandidaten versprach):

    Geimpfte können sich nach wie vor anstecken und das CV weitergeben. Selbst nach strikt kontrollierten Events mit 2G oder 3G, gab es zahlreiche Fälle unter den Teilnehmern.

    Eine hohe Impfquote allein nützt also gar nichts!

    Inzwischen zeigt sich auch: dieses Tuning des Immunsystems hält nur sehr begrenzte Zeit vor (habe das im Dez. 2020 im privaten Umfeld vorausgesagt, Reaktion: Kopfschütteln).


    Es liegt schon in der Disziplin und Verantwortung jedes Einzelnen, bei einer Symptomatik bzw. dem Verdacht, sich etwas eingefangen zu haben, zuhause zu bleiben.


    Man kann durchaus annehmen, daß Ungeimpfte sich eher mehr vorsehen, weil sie nicht auf den Schutz einer Impfung vertrauen.

    Die ständigen Schuldzuweisungen ggü. Ungeimpften sind daher völlig unangebracht.

    Inzwischen wundert mich aber nichts mehr, denn "im besten Deutschland aller Zeiten" werden bei jedweder Krise eine ganze Reihe von "Narrativen" endlos ventiliert. Wer diese hinterfragt, wird gleich in eine gewisse Ecke gestellt (Leugner, X-Bürger,...).


    Ich bin mir ziemlich sicher, daß wir mit einem solchen Kindergartenverhalten keine einzige der Krisen lösen werden. Für einige hat sich das bereits unwiderruflich bewahrheitet :-(


    Gruß Klaus

  • Hier muß ich aber mal widersprechen. Ganz offensichtlich hält diese "Impfung" nicht, was sich die Experten von ihr versprochen hatten (und man uns Versuchskandidaten versprach):

    Geimpfte können sich nach wie vor anstecken und das CV weitergeben.

    Das hat auch niemand zu keiner Zeit behauptet, dass sich Geimpfte nicht anstecken könnten. Nur die Wahrscheinlichkeit, dass man sich ansteckt, wird verringert, genauso die Wahrscheinlichkeit, dass eine Ansteckung zu einem schweren Verlauf führt.


    Das sind die Tatsachen, alles andere ist gelogen.


    Und weil wir in einem freien Land leben, darf sich jeder gegen diese Vernunft entscheiden und sich doch nicht impfen lassen. Damit nimmt er billigend das erhöhte Ansteckungsrisiko und Todesrisiko von Geimpften und Ungeimpften in Kauf.


    Auch ok weil, wie gesagt, Grundrechte gewährleistet werden.


    Was dann der eigene Weg ist, mag jeder selbst entscheiden. Aber bitte bei den Tatsachen bleiben und hier keine Lügen verbreiten.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Es gibt keine jungen und alten Spieler, nur gute und schlechte. (Rehakles)


    Just Listen

    Edited 2 times, last by JoDeKo ().

  • Der absolute Anspruch Einiger, vermeintlich zu wissen was falsch, richtig, die Wahrheit oder gelogen ist, scheint ein nicht unerheblicher Teil der ganzen Problematik bezüglich verschiedener Sichten auf die Dinge zu sein.


    Gruß Arne