Ebay-Kleinanzeigen Betrugsanzeige SME 310 inkl FDIV

  • Als Geschädigter :cursing: möchte ich auf diese Anzeige „SME 310 inkl FDIV“ vom 19.04.2021 hinweisen, damit nicht noch jemand dort sein Geld verliert.


    Scheinbar sind nun Tonarme für die Betrüger interessant geworden. Die Masche verwendet einen erschlichenen Personalausweis und ein darauf eröffnetes Konto bei einer Online-Bank. Mir war bisher nicht bekannt, dass es Banken in Deutschland gibt, bei denen man sich ohne postalische Verifizierung ein Konto anlegen kann. Der Tonarm ist tatsächlich vorhanden (aktuelles Bild). Für den Verkauf wurden weitgehend Texte und Bilder eines Online-Verkaufs von vor 2 Jahren verwendet.


    Strafanzeige ist gestellt. Ebay-Kleinanzeigen wurde informiert. Trotzdem läuft die Anzeige unbeirrt weiter, so dass noch mehr Leute abgezockt werden können. Tja, statt Tonarm nun pleite und Weltschmerz. Jedenfalls euch allen viel Glück und eine gute Woche!

  • Hallo und vielen Dank,


    dass Du das Forum hierüber zur Warnung informiert hast. Und mein Mitgefühl, dass Du so abgezockt worden bist. Ich kann mir vorstellen, dass gerade die Corona-Zeit, wo man Kontakte vermeiden soll und will, solche Online-Betrügereien noch zusätzlich erleichtert.

    Ich hoffe, Deine Anzeige führt dazu, dass man zumindest dieses eine Konto sperrt und es nicht noch mal mißbräuchlich genutzt werden kann.


    Viele Grüße


    Martin

    eine Stereoanlage, zwei Ohren und viele Platten

  • Danke. Ich gebe mir wirklich Mühe, Vertrauen in die Menschen zu haben. Eigentlich sollte mich dieser Tonarm auf einem Ehrenplatz auf positive Weise an meinen im letzten Jahr verstorbenen Bruder erinnern, aber daraus wird nun leider nichts. Ich kann solche Menschen einfach nicht verstehen.

  • Danke für die Warnung Torn, was für ein Mist!

    Dass die Anzeige immer noch dort steht ist schon erstaunlich, das sollte doch schneller gehen, die rauszunehmen.

    "Yeah, well, that's just, like, your opinion, man."

  • Guten Morgen,


    ich hatte vor Jahren mal die Idee den Phantom zu verkaufen und hatte die Anzeige irgendwo reingesetzt.


    Ein freundlicher Zeitgenosse hat mich darauf hingewiesen, dass jemand aus meiner Anzeige in den Kleinanzeigen, die Bilder dazu verwendet hat, in Audiogon einen Phantom anzubieten (den dieser wohl nicht besaß, die Bilder waren zumindest meine).


    Ich habe damals Audiogon darüber informiert, die Anzeige wurde entfernt.


    Ja, die Kriminalität bei Verkaufsanzeigen bezüglich unseres Hobbys nimmt zu...

    Liebe Grüße


    Tom

  • Jawoll, Fidor. Die Polizei nannte mir noch N26. Beide Banken tauchen wohl häufig bei Betrugsfällen auf. Dass man überhaupt so einfach ein Konto anlegen kann, sollte verboten werden.


    Leider kann man bei Ebay-Kleinanzeigen keinen Betrugsfall melden, der zu einer schnellen Sperrung der Anzeige führt. Man kann lediglich eine Meldung einreichen, dass man seine Ware nicht bekommen hat und dann dauert es halt..

  • Kleiner Tip. Ich kopiere mir das Foto vom Objekt der Begierde, und suche dann mit Google Images im Net nach diesem. In deinem Fall habe ich den SME im UK Audio Mart entdeckt ...

    Auch mal schauen, wann der Anbieter sich auf der Plattform angemeldet hat kann hilfreich sein. Im Zweifelsfall kann man ein Anbieter auch so in Kleinanzeigen melden, wenn man ein begründeten Verdacht hat.


    Habe den Anbieter auch gemeldet ...


    Gruß

    Max

  • Natürlich kannst du jede Anzeige melden, dafür gibt es einen extra "Anzeige Melden" Button. Es öffnet sich dann ein Auswahlmenü wo du verschiedene Gründe für die Meldung anklicken kannst. Normalerweise werden die Anzeigen dann recht schnell gelöscht.

    No chains around my feet, but I'm not free...
    Concrete jungle - Robert Nesta Marley

  • Waren bei mir ein Paar KH120.


    Hab das dann noch eine Weile verfolgt. Die Anzeige tauchte im Abstand von Wochen immer wieder auf.


    Muster war:

    Leicht unter Marktpreis

    Angebot in der tiefsten Provinz

    Viel Text

    Googlebilder von hintersten Seiten


    Der arme Tropf, der im Zuge seiner Jobsuche seinen Perso kopiert und an den Betrüger geschickt hat, ist halt auch nur ein Opfer. EBay Kleinanzeigen hat damals die gemeldeten Anzeigen rasch gelöscht. Achja, irgendwann kommt dann die Mitteilung, dass das Verfahren eingestellt wurde…


    Auch wenn es schwer fällt: Ärgern, abwischen, weitermachen!

  • der "service" von ebay-kleinanzeigen ist zudem unterirdisch!

    wenn´s "brennt", erreichst du dort telefonisch niemand!


    ich hatte letztes jahr eine uhr dort angeboten - sogar eine kostenpflichtige anzeige, weil ich sie regelmäßig on top haben wollte. wg. einer missverständlichen formulierung hat mich wohl jemand bei denen angeschwärzt als vermeintlich gewerblicher teilnehmer. ebay hat meine offerte dann einfach gelöscht. dabei wollte ich nur meine uhr loswerden!


    nach tagelangem hin und her via email, haben sie den fehler dann eingestanden, ihr bedauern geäußert und die anzeige dann wieder freigeschaltet - da war die uhr nat. am markt längst "verbrannt".


    von mir sehen die keinen cent mehr!


    horst

    Ich wollte immer Busfahrer werden - wegen des geilen Zischens der Türen. Aber dann habe ich Dosenbier kennengelernt...

  • Auch bei Kleinanzeigen empfiehlt es sich auf die Bewertungen und das Anmeldedatum zu achten. Im besagten Fall gibt es schon den merküwrdigen User-Namen 'Familie', dann Erstanmeldung Januar 2021 und keinerlei Bewertung. Da würde ich grundsätzlich keine höheren Beträge überweisen. Hilfreich kann es auch sein, zunächst nach einer Abholung zu fragen (auch wenn man dies gar nicht vorhat)

  • ...oder auf paypal mit käuferschutz bestehen!

    alternativ auf nachnahme. (aber dann kommt evtl. ein leeres paket an...)

    Ich wollte immer Busfahrer werden - wegen des geilen Zischens der Türen. Aber dann habe ich Dosenbier kennengelernt...

  • Wenn ich einen Schnapper machen will oder ein teures Gerät unbedingt haben will, setze ich mich notfalls auch ins Auto / Zug oder schaue, ob ich jemanden aus der Gegend zwecks Abholung kenne. Erspart auch den Ärger mit Versandschäden.

  • Hallo,


    hab dem Anbieter mal ne Nachricht geschrieben das er 'bemerkt' wurde und auch eBay Kleinanzeigen noch gemeldet ;-)


    War mir leider auch passiert bei eBay Kleinanzeigen vor paar Monaten mit nem Thorens 126 ... Bilder aus ner Russischen Verkaufsplattform kopiert und über N-26Bank verschwindet dann das Geld. Auch mit falschen unvollständigen Ausweiskopien ... der Artikel wo die Bilder gekaut wurden in Russland ist immer noch zu sehen. Klick ! Hoffe von Euch hatte da keiner auch 'Geld versenkt' ... dann bitte Nachricht an mich wegen Anzeigen Zusammenfassung / Austausch zur Polizei :(


    Böse Sache das ! Wird nur leider immer mehr das die Leute das versuchen aus zu nutzen da ja nun mal vieles im Web auf Vertrauensbasis abgewickelt wird ... ;(


    ?( Wellenfront

    Auch Gewerblich tätig

  • Die Tricks sind immer wieder neu. Bei eBay Kleinanzeigen suche ich grundsätzlich nur regional und hole selbst ab. Welchen Service sollte man auch von einer Plattform erwarten, die weitgehend kostenfrei ist?


    Grüße von Tom

  • Danke für den Hinweis,
    auf den Betrug mit der N26 Bank bin ich auch schon hereingefallen,
    auch bei einem Tonarm. Meine polizeiliche Anzeige brachte dann auch den Prozess zu tage, mit welcher Masche das N26 Sicherheitssystem ausgehebelt wird, da meine Anzeige bei einer unschuldigen Krankenschwester gelandet war, die durch ein Fake Interview um ihre Daten gebracht wurde, mit denen dann wiederum das N26 Konto aufgemacht wurde.

    Ziemlich aufwendig das ganze..., aber offensichtlich lohnenswert.


    Ich hatte damals sogar mit dem Anbieter des Tonarms telefoniert und viele Detailfragen gestellt, da es eine spezielle Version war.


    Der Arm hat bei diesem Gespräch offensichtlich vor ihm gelegen, so dass er sicher alle Details beantworten konnte.

    Das ist bei den meisten Fake Anzeigen ja nicht der Fall, da diese mit gestohlenen Bildern arbeiten.

    Ich überweise seitdem auf jeden Fall nichts mehr auf ein N26 Konto.

    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Eb...Kleinanzeigen sind ein Eldorado für Onlinebetrüger und das nicht erst seit gestern.

    Eigentlich sind "Kleinanzeigen" für den lokalen Markt gedacht, das man sich das online anschaut, Kontakt herstellt und und bei Zusage vor Ort anschaut und eine Kaufentscheidung trifft.


    Es hat sich aber weit etabliert, das vieles "kleinere" als ein Schlafzimmerschrank auch als Versand angeboten oder gar nachgefragt wird. Da sich alle Anbieter ungeprüft anmelden und inserieren können, bieten auch viele Betrüger an. Oft auffällig, wenn begehrte Artikel verdächtig "günstig" angeboten werden und Anfragen von "Vor-Ort-Besichtigung" immer abgelehnt werden.

    Es gibt natürlich auch viele seriöse Anbieter, aber wer keinen "Riecher" dafür hat, geht ein hohes Risiko ein, wenn er per Vorkasse bestellt, ebenso der Anbieter, wenn er abschickt und auf das Geld warten soll. Mein ungebetener Rat: Bilder im Netz suchen, ob sie "geklaut" sind (wird recht oft so gemacht). Im Zweifelsfall von solchen Angeboten Abstand nehmen und lieber eine Suchanfrage hier im Forum stellen. Laßt Euch nicht mit "Honigpreisen" auf den Leim des Betrügers locken.

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer
    (Reparaturen, Service, Modifikationen)
    Keine Emails mehr, nur PN. Emailfunktion ist deaktiviert.