Eine Bitte an die Technics SP 10 Besitzer

  • Hallo,

    kann bitte jemand den senkrechten Abstand von der Oberseite des hölzernen Tonarmbrettes bis zur Oberkante des Metallrahmens messen?Wenn diese Höhe nicht passt,wird es schwierig mit dem Lift.


    Viele Grüße,

    Jochen

  • stehe gerade vor meinem SL 1000 MKII Dreher und weiss nicht,
    welchen Abstand ich für Dich messen soll.


    Ein SP10 hat zB kein "Tonarmbrett"

    Gruss

    Juergen

    HEIMSTATT DER MUSIK:

    Veranstalter musikalischer Events,
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • DerTonarm sitzt auf einem Holzbrett,welches in dem Rahmen mit den 4 Befestigungsschrauben eingelassen ist.So ist das bei der Obsidianzarge.Dieses Holzbrett darf nicht zu tief,aber auch nicht zu hoch stehen,sonst kann es Probleme bei der Justage des Lifts geben.Ich habe c.a.20 solcher Brettchen mal in einem langweiligen Winter gebaut,und mit Mahagoni furniert.Drei davon hatte ich in der Bucht verkauft,und wurde von 2 Kunden gebeten,das Brettchen so zu fertigen,dass seine Oberfläche 3mm tiefer liegt,als die Oberseite vom Metallrahmen,sie kämen sonst mit ihren Tonarmen nicht auf die passende Höhe.Mich interessiert es,wie tief die Brettchen in der Originalobsidianzarge sitzen.


    Viele Grüße,

    Jochen

  • In der serienmäßigen Technics Tonarmbasis ist das Holzbrett bündig zum Alurahmen.


    Gruss

    Juergen

    IMG_5910.jpg

    HEIMSTATT DER MUSIK:

    Veranstalter musikalischer Events,
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Danke-das wußte ich nicht.Es scheint,daß es höhenverstellbare Tonarme gibt,die man nicht weit genug herunterdrehen kann,um in eine passende Position zu bekommen,deshalb wurde ich gebeten,das Brettchen etwas tiefer zu legen.

    Ein schönes WE,

    Jochen

  • Danke-das wußte ich nicht.Es scheint,daß es höhenverstellbare Tonarme gibt,die man nicht weit genug herunterdrehen kann,um in eine passende Position zu bekommen,deshalb wurde ich gebeten,das Brettchen etwas tiefer zu legen.

    Ein schönes WE,

    Jochen

    Doe Original Technics Matte hat ca 5mm. Legt man eine handelsübliche Matte von ca 1,2 bis 2mm ein, passt dies zwar vom Tellerausschnitt, allerdings bekommt man dann ein Problem mit der Tonarmhöhe. Viele SP10 oder SP1000 werden nicht mehr mit der Originalmatte angeboten, dann folgen die von Dir beschriebenen Probleme.

    Man kann zB auch die folgende Platte auf den SP 10 Teller legen (passt genau in den SP 10 TellerAusschnitt, schliesst bündig ab) und dann eine Matte auflegen, so gewinnt man an Höhe und an Klang.

    https://www.ebay.de/itm/164682…db0097:g:uxkAAOSw34JgCcv2

    Gruss
    Juergen

    HEIMSTATT DER MUSIK:

    Veranstalter musikalischer Events,
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Gibt es dazu Erfahrung bzgl. Fertigungspräzision. Die Öffnungen sollten schon exakt positioniert sein um Unwuchten zu vermeiden.


    Grüße!

    gebe zu, dass ich das nichts nachgemessen bzw gewogen habe.


    Die Lochverteilung erscheint mir von der Oyaide Stahlmatte kopiert.


    Die Matte schliesst von der Höhe exakt bündig ab


    hier mal ein paar Bilder von meinem Dreher:


    Gruss


    Juergen




    IMG_5911.jpgIMG_5912.jpgIMG_5913.jpg

    HEIMSTATT DER MUSIK:

    Veranstalter musikalischer Events,
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied