Hochglanzoberflächen reinigen und Kratzer entfernen

  • ... Allerdings würde ich nie wieder was mit Glanzlack kaufen. Kratzer bleiben über die Jahre einfach nicht aus. Bloß nicht mit Mikrofasertüchern den Staub abwischen!


    Gruß

    Siggi

    Ich nutze mal dieses Zitat von Siggi um eine allgemeine Ratschlagrunde einzuläuten.


    1. Wie reinigt/pflegt Ihr glänzende Oberflächen auf Hifigeräten wie Lautsprecher oder Laufwerkchassis?


    2. Was unternehmt Ihr um Kratzer zu entfernen?


    Hintergrund ist die Tatsache das ich auf der Oberseite meiner mit glänzendem Klarlack versehenen QAcoustics 300 Lautsprechern durch Abwischen des Staubes mit dem Pulloverärmel (dummerweise) ganz leichte Kratzer hinterlassen habe.


    AA Puccini Anniversary


    Nix schlimmes und nur bei direktem Lichteinfall zu erkennen. Trotzdem möchte ich gern lernen wie man es in Zukunft richtig macht. Grundsätzlich geht es ja auch nur darum den, im Wohnraum unvermeidlichen, Hausstaub zu entfernen.


    Beim Googeln habe ich bisher verstanden das trockene Mikrofasertücher tunlichst zu vermeiden sind. nebelfeuchte Poliertücher aus dem Autozubehörbereich dagegen empfohlen werden.


    Was sagt Ihr?

    Rainer


    Treidler HMS Strom - Rega P3 HO - Roon Rock - Lindemann Net II - Furu FP S022N - Black Cat Lupo NF - A A Puccini Ani - Einstein The Thrill LS - HMS Perfect Match - Q Acoustics Concept 300 mit Fink Roon Faltung - FE Pagode Sig - BAS Stellfüße

  • Ich nutze für die Klavierlackoberflächen meiner Lautsprecher einen Staubwedel aus Straußenfedern.

    Das klappt sehr gut und soll keine Kratzer hinterlassen.

    Viele Grüße


    Steffen

  • Zum reinigen verwende ich in der Regel auch angefeuchtete Microfaser-Lappen.

    Wobei es da schon Unterschiede gibt vom Gewebe her.

    Wichtig ist aus meiner Sicht, dass er sehr "flauschi" ist, also kein grobes Gewebe.


    Zum entfernen von Hairlines und leichten Kratzen kann man entweder diese Polier-Sets

    verwenden, die es früher schon zu kaufen gab um Handy-Displays von Kratzern zu befreien.

    Oftmals waren die Displays aus Acryl-Glas. Diese Sets enthalten ein sehr feines Baumwolltuch und eine äußerst feine Polierpaste.

    Letztendlich kann man (sofern zuhause in der Garage vorhanden) auch einen Lackreiniger für Autolacke verwenden. Nichts anderes ist die Polierpaste für das Handy auch.

    Und die Lacke auf dem Lautsprecher sollten im Prinzip auch alle auf Acryl-Basis sein.


    Trotzdem am besten erstmal an einer nicht so auffälligen Stelle (Rückwand des Lautsprechers) auf Verträglichkeit prüfen ;)


    Viele Grüße

    René

  • Microfaser =! Microfaser

    Die Tücher für weiche Oberflächen (auch Autolacke) sollte flauschig und weich sein, dann kann man sie auch trocken benutzen. Es geht auch darum, das Silikatkörner nicht in die Oberfläche gedrückt werden, welche bei harten Tüchern eher eingedrückt werden, während die bei weichen Tücher eher in diese einfedern und daher keine Kratzer hinterlassen. Nur bei Fettflecken, Fingerabdrücken kann man etwas Glasrein zugeben und dann eventuell nochmal trocken nachwischen.

    Kratzer entfernen geht recht gut mit Quixx

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer
    (Reparaturen, Service, Modifikationen)
    Keine Emails mehr, nur PN. Emailfunktion ist deaktiviert.


  • Moin,


    ich habe seit Jahren 2 Laufwerke (z.Zt. eingemottet) auf Hochglanzbasis welche ich nur mit einem Swiffer entstaubt habe, klappt für mich sehr gut.

    Dennoch wird es nicht ausbleiben das, nach jahrelanger Nutzung, Spuren zurückbleiben.

    Damit wird man leben müssen.


    Ergänzung:

    Der Swiffer wurde ausschließlich für die Laufwerke benutzt und wirklich nichts anderes.

    Besten Gruß

    Berthold


    "Ich bin froh, einer dieser Menschen zu sein, der problemlos Musik hören kann ohne dabei joggen zu müssen!"

  • Um die Wischspuren zu entfernen, kann man Wachs aus dem Autozubehör nehmen.

    Das trägt auch kein Material ab, wie z.B. Politur (auch wenn es da nur minimal ist).


    Viele Grüße,

    Sebastian

  • Da wir viele Hochglanzmöbel (unsere Dali Boxen sind ja auch Hochglanz schwarz) haben, benutze ich seit Jahren den Jemako Duster Cleaner (wichtig ist das Tuch). Ein Spritzer auf das gelbe Tuch und gut :)

  • Lackmöbel können lästig sein, vor Allem wenn sie dunkel bis schwarz sind. Jegliche Sonnenstrahlen zeigen kleinste Kratzerchen. Ein älteres schwarzes Lacksideboard ist jetzt von uns gegangen. 😉

    Ich finde Möbel und Hifi in Lack stellenweise auch sehr schön, wollte so etwas aber nicht mehr haben.


    :sorry:

    Viele Grüße


    Jörg


    Ich höre damit und meine kleine Plattensammlung seht ihr bei DISCOGS.




  • Das hilft bsw auch..


    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/147828/


    Beseitigt feine Wisch/Kratzspuren oder mattegewordene stellen auf Hochglanzoberflächen, da auf Wasserbasis auch auf div. Kunststoffen verwendbar, zbs Auto Scheinwerfer.

    Wem die hauchdünne Wachsschicht als konservierung danach stört mit Alkohol oder Spititus und weichem Tuch abwischen, niemals trockene Tücher nehmen, nehm ich selber bin Beschichtungstechniker.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Zum reinigen und nachpolieren von hochglänzenden Lackoberflächen verwende ich diverse Produkte von Rot Weiss.

    Die normale Schleif und Polierpaste entspricht dabei einer Körnung von 1200, die reine Polierpaste ca. 6000 und die Top Glsnz Paste einer Körnung 25000.

    Danach mit Rotweiss Lackversiegelung oder Hochglanzpolitur versiegeln.


    https://www.rotweiss24.de/Prod…flegemittel/Boot_Polieren


    So habe ich letztes Wochenende von 2 30 Jahre alten Lautsprechern die Patina entfernen und den alten Hochglanz wieder herstellen können.

    Beste Grüße

    Stefan

  • Um die Wischspuren zu entfernen, kann man Wachs aus dem Autozubehör nehmen.

    Das trägt auch kein Material ab, wie z.B. Politur (auch wenn es da nur minimal ist).


    Viele Grüße,

    Sebastian

    Ich nehme Autopolitur und die entsprechenden Poliertücher.

    Die Politur lässt sich nach kurzem Antrocknen rückstandsfrei entfernen.

    Wachs erfordert diesbezüglich mehr Sorgfalt.

    Meine Tannoys hatte ich vorm Verkauf nochmal poliert, die vorhandenen

    Miniscratches waren mit bloßem Auge nicht mehr erkennbar.


    Thomas

  • Wachs erfordert diesbezüglich mehr Sorgfalt.

    Ich benutze (hauptsächlich für's Auto) Meguiar's Mirror Glaze No. 16 Wachs - das verarbeitet sich genauso.

    Leichten Film auftragen, antrocknen lassen, auspolieren. Da bleibt kein Rückstand.

    Letztlich ist es aber vermutlich egal - der Abtrag bei den Polituren dürfte auch nur absolut minimal sein.


    Viele Grüße,

    Sebastian

  • Hallo Rainer,


    ich habe zwar keine hochglanzlackierten Lautsprecherboxen, doch einen Tipp für dich wie es Profis bei den hochglanzlackierten Flügeln machen.


    Erst den Staub mit einem Federwedel entfernen. Dann die Oberfläche mit einem weichen Microfasertuch und "Cory-Polish"(für den Korpus) reinigen.


    Bei leichten Kratzern wird mit feiner "König-Politur-Paste" und dem dazugehörigen Filzschleifklotz gearbeitet. Was du damit nicht rauspoliert bekommst, sollte dann von einem Fachmann/-frau gemacht werden. Die Mittel bekommst du dort, wo Klaviere und Flügel verkauft werden. Dann hast du auch langanhaltenden Glanz auf deinen Lautsprechern.


    Bei der Flügelreinigung wird nicht mit normalen Leitungswasser gereinigt, dies gibt im Laufe der Zeit (durch die Salze im Wasser) eine matte schlierige Oberfläche, je nach der Härte des Wassers ein wenig schneller oder etwas langsamer.


    Ich hoffe, ich konnte dir damit bei deiner Frage ein wenig weiterhelfen.


    Grüße

    Sammy

    Einmal editiert, zuletzt von Sammy Sun ()

  • Für die Pflege der Oberfläche meiner B&W CM10 S2 in Klavierlack nutze ich die gleichen Produkte wie zur Vorführung von Show Cars.


    - feuchte Reinigung der Oberfläche mit einem speziellen Microfasertuch, wenn Reiniger nötig, dann wenig Neutralseife, das Tuch niemals in der Maschine mit normalem Waschmittel waschen


    - Versiegelung der Lackoberfläche mit Liquid Glass oder Keramikversiegelung, feine Haarlinien werden dadurch fast vollständig abgedeckt, Versiegelung hat im Innenbereich eine Standzeit von ca. 2 Jahren


    - für die Reinigung versiegelter Oberflächen für zwischendurch, einen Lack Detailer auf dem Mircrofasertuch (wie Oben), losen Staub mit Swiffer oder Straußenfederwedel bei Bedarf

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    DIY Laufwerk Pioneer MU-70 - Groovemaster II 12"/Ortofon Venice - Ortofon TA-210/Ortofon MC30 Super - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14

  • Hallo Martin,

    könnte man das Liquid Glass evtl.auch für die Plattenspielerhauben verwenden?

    Meine Haube hat zwar keine Kratzer,aber sehr feine "Hairlines",nur bei bestimmtem Lichteinfall sichtbar,die auch nach stundenlangem Schleifen mit 6000-er, 9000-er und 12.000 Körnung Micro Mesh Schleifleinen nicht verschwinden wollen.


    Viele Grüße,

    Jochen

  • Hallo Jochen


    Könnte es vielleicht sein, das es sich bei Deinem Problem eher um Mikrorisse im Material handelt?

    Wenn eine Behandlung wie Du sie beschrieben hat bei Hairlines keine Verbesserung bringt

    kann man eigentlich fast davon ausgehen, dass es sich hierbei nicht um Kratzer in der Oberfläche handelt.

    Gerade das Thema "Sichtbarkeit bei bestimmtem Lichteinfall" lässt darauf schließen.


    Viele Grüße

    René

  • Die feinen "Hairlines" bekommt man mit einer Hologramm Politur sehr gut in den Griff, von Hand ist das aber sehr mühsam. Bei Hauben nutze ich eine Winkelbohrmaschine mit 75mm Teller, ein kleiner Exzenterschleifer tut es aber auch, wichtig ist nur das die Drehzahl einstellbar ist.


    Abschließend mit Liquid Glass oder Keramik versiegeln.

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    DIY Laufwerk Pioneer MU-70 - Groovemaster II 12"/Ortofon Venice - Ortofon TA-210/Ortofon MC30 Super - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14

  • Ich benutze für die "klavierlackoberflächen" auch immer nur Poliertücher fürs Auto.

    Die sind flauschig weich und hinterlassen keine Hairlines oder Kratzer.

    Habe von denen eh massenweise zu Hause für meinen Alfa.


    Kratzer im Klarlack kann man übrigens rauspolieren.

    Als ich meinen Kenny bekommen habe, waren da ein paar tiefe Kratzer im Klarlack.

    Die habe ich zuerst mit ganz feinem Schleifpads nass weggeschliffen, die zum Entfernen von Kratzern gedacht sind und danach mit Politur wieder auf Hochglanz poliert.

    Das Ergebnis ist top, die Kratzer sind weg :thumbup:

    Hairlines bekommt man mit normaler Politur wieder weg, die darf nur nicht zu grob sein, am besten eine Poltitur fürs Finish kaufen, da sind kleinere Schleifpartikel drin, die nicht soviel Lack abtragen.

    Grüße, Norbert :)

    Dreher: Kenwood KD-8030

    Phono Pre: LiTe Phono
    Amp: Rotel RC-995 & RB-991
    CDP: Arcam Diva CD192
    Speaker: Audio Exklusiv Tubular Bell 3

  • Ich verwende die 3M Politur, die von Koch Chemie soll aber auch sehr gut sein.

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    DIY Laufwerk Pioneer MU-70 - Groovemaster II 12"/Ortofon Venice - Ortofon TA-210/Ortofon MC30 Super - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14