Modifizierter Thorens TD 160 - eure Meinungen

  • Hi Michael


    ja, es ist viel Blingbling dabei. Aber der TD 160 ist jetzt bei meinem Thorens Fachmann, er ist mechanisch & elektrisch völlig ok. Zum "Neupreis" ab Restauration würde ich ihn nie nehmen, aber so ist es für mich ok. Habe noch eine NOS Ortofon Nadel passend zum System gefunden - und der Tonarm TPO 63 ist laut meinem Spezialisten recht gut.


    PS: Und das mit der Photo-Bearbeitung kann ich bei meinem nicht bestätigen. Er ist optisch wirklich sehr sauber verarbeitet.

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Neukomm MMA 42 S

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Sony CDP 557 ESD


    Chang39 Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll mit EL 34

    Swissonor BACH 12 Lautsprecher

  • Leute

    So Player wie der Throns und LInn LP-12 sind doch simpe,s Player einfachster Bauart.

    Wie damals die Ente . Da brauch man keinen Experten ,außer man zieht sich die Unterhose mit der Kneifzange an .

  • Es soll durchaus Leute geben, die das eben nicht können, z.B. Einsteiger ab Geburtsjahr 1995 oder so. Woher sollen die solche Geräte kennen?


    Bei diesem eBay Anbieter ArtofSound habe ich vor längerer Zeit nach einer Dienstleistung gefragt, ich glaube es ging um eine Zarge, genau weiß ich es nicht mehr.


    Seine Antwort war, er hätte keine Zeit und könnte gar nichts machen. Er hatte aber ca. 30 Bling-Bling-Dreher bei eBAy als "Sofortkauf" am Start...

    ;)

    Gruß Joerg

  • Mittlerweile haben sie auch einen Shop abseits von ebay.

    Da kann man auch andere Teile kaufen.

    Ob die jetzt aber überteuert sind kann ich nicht sagen.


    Grüße

    Fritz

  • Leute

    So Player wie der Throns und LInn LP-12 sind doch simpe,s Player einfachster Bauart.

    Wie damals die Ente . Da brauch man keinen Experten ,außer man zieht sich die Unterhose mit der Kneifzange an .


    - Hi

    Für einen "Erleuchteten" bist du aber ziemlich selbstgerecht unterwegs - dein Post ist nur unhöflich und trägt null zur Frage bei , welche im Thread gestellt wurde bei. Brauchst du so was, um dich gut zu fühlen?


    Gruss


    Steff

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Neukomm MMA 42 S

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Sony CDP 557 ESD


    Chang39 Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll mit EL 34

    Swissonor BACH 12 Lautsprecher

  • Nee . Das ist nur ein Fakt . Mit ein bisschen stöbern im Netz und ein bisschen fragen hier ,kann jeder und ich betone jeder auch mit zwei linken Händen so eine Schüssel

    warten und zum spielen bringen . Das ist einfachste Mechanik . Da ist jede Spieluhr aufwendiger. Mann muß sich nur ein bisschen trauen . Aber heute scheint jeder einen selbst ernannten Experten zu brauchen ,weil er sich nicht traut oder Angst vor dem Versagen hat . Das ist sicher ein Problem unserer Zeit . Sollten seitens der AAA mal ein Bastelseminar für Schrauber Legastheniker veranstalten .Soll ja Leute mit geben ,die nur noch so ein Handy bedienen können

  • Nun ich bin technischer Leiter in einem Museum für Kinotechnik. Basteln kann ich. Und ich verstehe auch deinen Punkt, dass man vieles selber machen kann. Aber gerade deswegen bin ich oft in der Werkstatt meines "Experten" (der seit 40 Jahren Thorens wartet) und schaue ihm zu - damit ich was lerne. Denn auch wenn die Geräte einfach gebaut sind haben sie doch ihre Eigenheiten.


    Und andersrum: Gibt es gerade bei den Thorens und Lenco eine grosse Anzahl DIY-Bastler, die wunderbare alte Geräte zu Tode verbasteln. Und das war ja auch die Ausgangsfrage des Threads, was von den Mods von "Art-and-sound" zu halten ist.

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Neukomm MMA 42 S

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Sony CDP 557 ESD


    Chang39 Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll mit EL 34

    Swissonor BACH 12 Lautsprecher

  • Aber bitte, was heißt das Wort Experte . Das hat für mich keinerlei Bedeutung , und ist auch keine Expertise für irgend etwas. Man kann jedem 8 Jährigen der sein Skateboard

    schraubt oder sein BMX Rad in 10 Minuten, zeigen wie man einen Thorens hin schraubt.

  • Hallo Steff,


    ja sieht sehr schön aus.

    Was sich klanglich positiv auswirkt sind Verstärkungen der Zarge und stabiler Unterboden.

    Ein neues Cinch Kabel ist auch o.k.


    Dazu gab es im Forum vor über 10 Jahren diverse Verbesserungsvorschläge.


    Allerdings war man der Meinung, dass als Boden Birke Multiplex besser klingen soll als MDF. Unter dem Tonarmlager hatten wir eine kreisrunde Öffnung von ca. 6 -7 cm ausgeschnitten.

    Die MDF Platten hatten wir anschließend gegen Birke Multiplex ca. 12 mm ausgetauscht. Klang dynamischer.


    Man kann für den Unterboden auch einen RDC Boden für ca. 170 € kaufen.


    Wo ich etwas skeptisch bin sind die Metallspikes. Damit habe ich keine so gute Erfahrung gemacht.


    Eine gute Lösung waren RDC Kegel im Boden verschraubt oder die Audio Technica Elefantenfüße. (Absorber)


    Dann haben wir den TD 160 MKII auf eine harte schwere Unterlage gestellt.

    Gut war Buche Leimholz (Arbeitsplatte).


    Ich hatte noch das Dr. Fuß Netzteil und ein schwereres Tonarmrohr von Kelch. Das ist vergleichbar mit den heutigen Swiss Sonor.

    Damit kann man sehr viele MC TA gut betreiben wegen der Effektiven Masse von ca. 10,5 Gr.

    Ich hatte dazu das original Thorens Gegengewicht in schwarz und ein gedrehtes Gegengewicht im Messing.

    Bei den Plattenteller Matten fanden wir das Original am dynamischsten.

    Ist aber vieles Geschmacksache.


    Der getunte TD 160 MKII war super.

    Meinen DFA Woodpecker hatte ich hauptsächlich wegen der Optik gekauft.

    Nach Optimierungen mit der Aufstellung war er aber richtig gut.


    Fazit:

    Der größte klangliche Fortschritt war die richtige Bodenplatte (Birke) in Verbindung mit den richtigen Füssen und der Hartholz Basis. Schiefer braucht man nicht unbedingt bei dem leichten Dreher.



    Die größte Variabilität erhielt man durch das schwerere Tonarmrohr mit Langlöchern zur Aufnahme von TA mit 2,5mm Schrauben.

    Aber beachten: mit dem schwereren TA Rohr und einem TA mit ca. 8 Gr. DV 20xL braucht man auch ein schwereres Gegengewicht. Das ist nicht gerade günstig.


    Viel Spaß mit deinem TD 160 MKII


    LG Hubert


    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/32196/


    analog-forum.de/wbboard/gallery/index.php?image/8589/



    Gruß
    Hubert

    Edited once, last by Hubert T ().

  • Nee . Das ist nur ein Fakt . Mit ein bisschen stöbern im Netz und ein bisschen fragen hier ,kann jeder und ich betone jeder auch mit zwei linken Händen so eine Schüssel

    warten und zum spielen bringen . Das ist einfachste Mechanik . Da ist jede Spieluhr aufwendiger. Mann muß sich nur ein bisschen trauen . Aber heute scheint jeder einen selbst ernannten Experten zu brauchen ,weil er sich nicht traut oder Angst vor dem Versagen hat . Das ist sicher ein Problem unserer Zeit . Sollten seitens der AAA mal ein Bastelseminar für Schrauber Legastheniker veranstalten .Soll ja Leute mit geben ,die nur noch so ein Handy bedienen können

    .. das ist nicht Fakt, sondern deine subjektive Meinung. ;)


    ...Und die ist nicht besonders höflich vorgetragen. Evtl. bist du ja handwerklich geschickter als bei deiner Kommunikation. An der darfst du gerne noch etwas arbeiten.

    :sorry:



    Gruß
    Hubert

  • Ich frag mich da . Habt ihr alle ein Schild über dem Bett . Erst die Hose ,dann die Schuhe . Das hat nichts mit Höflichkeit oder so zu tun. Das ist Technik für Simpel und keine Raketenwissenschaft . :)

    Nun ich bin technischer Leiter in einem Museum für Kinotechnik. Basteln kann ich. Und ich verstehe auch deinen Punkt, dass man vieles selber machen kann. Aber gerade deswegen bin ich oft in der Werkstatt meines "Experten" (der seit 40 Jahren Thorens wartet) und schaue ihm zu - damit ich was lerne. Denn auch wenn die Geräte einfach gebaut sind haben sie doch ihre Eigenheiten.


    Und andersrum: Gibt es gerade bei den Thorens und Lenco eine grosse Anzahl DIY-Bastler, die wunderbare alte Geräte zu Tode verbasteln. Und das war ja auch die Ausgangsfrage des Threads, was von den Mods von "Art-and-sound" zu halten ist.

  • Sorry das sagen zu müssen .Wenn du dann für einen Thorens einen Experten brauchst

    Bist du in deinem Job irgendwie fehl besetzt. Da fehlt wohl jeder technische background. So ein Kino Projektor ist doch high tech gegen so einen simpel Dreher .

    .

  • Sorry das sagen zu müssen .Wenn du dann für einen Thorens einen Experten brauchst

    Bist du in deinem Job irgendwie fehl besetzt. Da fehlt wohl jeder technische background. So ein Kino Projektor ist doch high tech gegen so einen simpel Dreher .

    .


    Oha, was ist denn dein Problem genau? - das hat jetzt mit dem Thema überhaupt nichts zu tun. Du weisst nichts über mich und meinen Job und startest Beleidigungen der untersten Schublade. An deinem Status als "Erleuchteter" musst du noch ziemlich arbeiten...

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Neukomm MMA 42 S

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Sony CDP 557 ESD


    Chang39 Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll mit EL 34

    Swissonor BACH 12 Lautsprecher

  • Nee . Das ist nur ein Fakt . Mit ein bisschen stöbern im Netz und ein bisschen fragen hier ,kann jeder und ich betone jeder auch mit zwei linken Händen so eine Schüssel

    warten und zum spielen bringen . Das ist einfachste Mechanik . Da ist jede Spieluhr aufwendiger. Mann muß sich nur ein bisschen trauen . Aber heute scheint jeder einen selbst ernannten Experten zu brauchen ,weil er sich nicht traut oder Angst vor dem Versagen hat . Das ist sicher ein Problem unserer Zeit . Sollten seitens der AAA mal ein Bastelseminar für Schrauber Legastheniker veranstalten .Soll ja Leute mit geben ,die nur noch so ein Handy bedienen können

    Was spricht dagegen, dass ich meinen Linn von jemanden warten und einstellen lasse, der es gelernt hat, schon ewig macht und dadurch seine Erfahrungen gemacht hat?

    Ich erwarte ja auch nicht von meinen Kunden, dass sie an ihren Motorrad die Drosselklappen inclusive der variablen Saugrohreinspritzung nachjustieren, denn das hab ich gelernt und meine Erfahrungen gesammelt. Ein Fehlgriff dort, eine Unachtsamkeit da und es wird richtig teuer....👀

  • Was bringt das beim Thorens? Hatte mal ein Heed Orbit davor und das klang vor allem anders, nicht zwingend besser.


    Der beste Boden für einen Thorens ist gar kein Boden.

    Gar kein Boden ist am besten,Multiplex birke ist das

    zweitbeste.

    Endlich einer der das gemerkt hat :thumbup:

    Kein hohlraum-keine Resonanzen!

    LG Andreas

  • Was spricht dagegen, dass ich meinen Linn von jemanden warten und einstellen lasse, der es gelernt hat, schon ewig macht und dadurch seine Erfahrungen gemacht hat?

    Ich erwarte ja auch nicht von meinen Kunden, dass sie an ihren Motorrad die Drosselklappen inclusive der variablen Saugrohreinspritzung nachjustieren, denn das hab ich gelernt und meine Erfahrungen gesammelt. Ein Fehlgriff dort, eine Unachtsamkeit da und es wird richtig teuer....👀

  • Ich hätte da kein Vertrauen in eine Werkstatt ,Wenn der Schrauber nicht in der Lage ist an drei Schrauben und Federn seines Plattenspielers rum zu drehen . Da kann man auch nichts kaputt machen :wacko: