Rega P 25 zu schnell

  • @Basstrombone


    Okay klingt sehr vernünftig - absolutes Gehör hab ich sicher nicht und mein Zeitempfinden würde ich als rudimentär bezeichnen.
    Grell und hektisch ist mir jetzt auch zu heftig aufgetragen, wobei relativ hell und nicht unbedingt Ruhe in der Stille würde ich schon unterschreiben.

    Ich glaube ich werde zumindest mal den Riemen tauschen und vielleicht auch den pulley, da das jetzt preislich jetzt nicht extrem herausfordernd ist und wenn es dann nicht passt auf ewig unglücklich sein 8o (und weiter streamen).

  • Da liegt wohl eher ein Justage- oder Anschlussproblem vor.

    Lege mal eine 2-4mm dicke Auflage auf den Teller und höre mal ob sich was zum positiven verändert.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Es gab doch auch mal die Empfehlung, ein, zwei Lagen Tesafilm um die Riemen-Lauffläche des Subtellers zu wickeln. Soll auch helfen, allerdings muß man bei der Stoßstelle aufpassen, daß man sich da keine Unregelmäßigkeit einfängt.


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Verzeihung...ist ein Ortofon 2M Bronze relativ neu (30-40 Stunden), davor war ein Dynavector DV-10x5 drinnen. Das habe ich auf Grund des Alters und meiner Unzufriedenheit getauscht.

  • Moin,

    ich hatte einmal einen gebrauchten Rega gekauft, der ebenfalls sehr hell und überspitzt klang. Ursache war dann ein Riemen, der viel kürzer war als das Original.

    Nach dem Austausch war es dann gut, auch wenn die Drehzahl, Rega typisch, weiter etwas zu hoch war.

    Gruß Kai-Uwe

    :D Selbst die beste Anlage kann schlechte Musik nicht erträglich machen

  • Soeben Riemen und Pulley bestellt (4 Wochen Lieferzeit Italien-Österreich) - Nochmals Dank an Bonzo


    Werde mir die Zeit bis dahin mit unterschiedliche-Auflagen-probieren, Isolierband-um-Sub-Teller wickeln und spannenden Testplatten "versüßen" :wacko:

    Anyway steht für mich fest, ein Rega-Fan werde ich sicher nicht mehr - denke Rega wird es verschmerzen ;)

  • Wie schon erwähnt ist es etwas hakelig, das Pulley vom Motor zu bekommen. Hier empfiehlt es sich, das Plastikding mit einem heißen Fön anzuwärmen. U. U. lässt sich das Ding dann ohne Gewalt abziehen. In jedem Fall sollte die Achse so wenig wie möglich belastet werden bei der Sache.

  • Schönen Tag nochmals,


    also die Teile aus Italien sind doch schon innerhalb weniger Tage eingelangt und natürlich sofort ausprobiert worden.
    Der Ausstausch des Riemens auf die rote Version (Silikon?) brachte das gewünschte Ergebnis von 33,3.
    Somit erspare ich mir fürs Erste mal den Austausch des Pulleys, obwohl der beiliegende Alu-Drehteil schon mehr hermacht als das Original-Kunststoffteil.

    Ich habe in meiner Bekanntenkreis in der letzten Woche mal alle Rega-Besitzer belästigt und gebeten ebenfalls zu messen und bei dort vorhandenen zwei P3 und einem aktuellen P6 liefen die Teller ebenfalls mit 33,6 bzw, 33,7 also vielleicht doch schon so gedacht von Rega.

    Unabhängig davon hab ich beim Rumhören und Testen der RPMs in meiner Umgebung gerade (wiedermal) mein Herz an eine Verdier Nouvelle Platine verloren und nur das Gewicht und das Bohrturm-Design haben mich abgehalten sofort loszuziehen...

    Danke nochmal ans Forum
    Grüße Harald