Netzteil auf Phono Pre stellen ?

  • Hallo,


    ich bräuchte mal bitte eure technisches Wissen.

    Aus Platzgründen möchte ich gern auf einen Rega Aria Phono Vorverstärker das Netzteil meines Rega P10 stellen.

    Zur Abschirmung von Störstrahlungen hätte ich an der Unterseite des Netzteils eine Abschirmmatte oder ein Kupferblech angebracht.

    Reicht das aus, um den Vorverstärker nicht zu beeinflussen.

    Ich bitte um eure Einschätzung.

    Vielen Dank.


    Gruß


    Oli

  • Oli11

    Changed the title of the thread from “Phono Pre auf Netzteil stellen ?” to “Netzteil auf Phono Pre stellen ?”.
  • Hallo Oli,


    eigentlich ist es keine gute Idee ein Netzteil mit dem starken Streufeld eines Netztrafos in die Nähe eines hochverstärkenden Verstärkers zu stellen.


    Abschirmende Maßnahmen mit MU Metall können erfolgreich sein. Kupfer und die Abschirmatte (Material?) können etwas bringen. Ich selbst habe zum Beispiel mit 8mm Kupfer bessere Erfahrungen gemacht, als mit 0,1mm MU Metall Blech. Schlußendlich bringt aber Abstand mehr als alles andere. Zumal auf der Unterseite des Netzteils Lüftungsöffnungen vorhanden sein könnten.


    Aber warum nicht einfach ausprobieren? Wenn sich keine negativen Beeinflußungen bemerkbar machen, ist es gut.


    Viele Grüße

    Martin

  • Da beide Geräte keine ausreichende el / mag. Schirmung selbst besitzen, bleibt nur das weit entfernt voneinader aufstellen übrig. Dabei auch bitte das NT nicht in ein Metallrack stellen !


    Ach ja, Schirmung mit Mu-Metall und Kupfer zu vergleichen ist wie Äpfel und Birnen zu vergleichen.

  • Das vermeintliche Rega-Netzteil ist kein Netzteil... Ist eigentlich eher ein Kleinsignalverstärker - das eigentliche Netzteil ist ein Steckernetzteil und das Rega-Gerät macht aus der Versorgungsspannung nur die Wechselspannung für den Motor.

    Von daher ist das kein Problem, die Kiste auf den Phonopre zu stellen. Außerdem: Versuch macht kluch... ;)


    Gruß

    Andreas

    Ich bin so alt, als ich damals zur Schule ging, gab es noch keine Handys. Wir haben dann Unterricht gemacht. Wir hatten ja sonst nichts.


    Ein Freund ist jemand, der Dich mag, obwohl er Dich kennt.

  • Andreas


    Also bei meinem P10 geht in das Netzteil direkt das Stromanschlußkabel, folglich kann das mit deiner Schilderung nicht übereinstimmen.


    Der TAD Audiovertrieb hat mir übrigens auch davon abgeraten.


    Versuchen kann ich es leider nicht, da ich noch keine Aria MK 3 besitze, sondern einen Gold Note PH 10 mit PSU Netzteil. Ich wollte mir durch den Verkauf des Gold Note und Anschaffung des Aria ein Netzteil sparen, dann hätte ich mehr Platz.

  • Dann hat Rega das geändert. Ich hatte mal eines und ich bin mir ziemlich sicher, daß das ein Steckernetzteil hatte. Dann will ich nichts gesagt haben...


    Gruß

    Andreas

    Ich bin so alt, als ich damals zur Schule ging, gab es noch keine Handys. Wir haben dann Unterricht gemacht. Wir hatten ja sonst nichts.


    Ein Freund ist jemand, der Dich mag, obwohl er Dich kennt.

  • Ausprobieren, solange nichts einstreut und du kein Brummen hast, ist doch alles tutti.


    Nicht optimal aber solange keine negativen Effekten auftreten...


    Gruß,


    Florian

    gewerblicher Anbieter

  • Hallo Jörg,


    wenn es keine andere Möglichkeit gibt und es nicht brummt, geht es im Prinzip. Wenn man aber schon mal gehört hat, wie positiv sich eine optimale Aufstellung bemerkbar machen kann, dann würde ich mir eine Alternative überlegen.


    Für mich ist ein ein Hobby. Am liebsten ohne Kompromisse. Potential ausschöpfen, wenn es schon nichts kostet.


    schönen Sonntag :)


    PS: wenn ich daran denke wie ich 1984 meinen Dreher aufgestellt hatte. Da war es keine Überraschung, dass die CD damals besser war.

    LG


    Horst

  • Ohne die lokalen Umstände zu kennen, kann ich mir nicht vorstellen, welche Notwendigkeit bestehen könnte, das Netzteil ausgerechnet auf diese ungünstige Weise zu platzieren. Ein Netzteil benötigt doch keine ständige Zugriffsmöglichkeit und kann leicht hinter/unter der Anlage oder noch weiter weg positioniert werden. Für alle gängigigen DC-Anschlüsse gibt es Verlängerungskabel.

    Gruß

    Hanner

  • Ohne die lokalen Umstände zu kennen, kann ich mir nicht vorstellen, welche Notwendigkeit bestehen könnte, das Netzteil ausgerechnet auf diese ungünstige Weise zu platzieren. Ein Netzteil benötigt doch keine ständige Zugriffsmöglichkeit und kann leicht hinter/unter der Anlage oder noch weiter weg positioniert werden. Für alle gängigigen DC-Anschlüsse gibt es Verlängerungskabel.

    Physikalisch gibt es für beides ein Für und Wider. Sonst dürfte es keine OnBoard NT geben. :)

  • Ein Netzteil benötigt doch keine ständige Zugriffsmöglichkeit und kann leicht hinter/unter der Anlage oder noch weiter weg positioniert werden.

    Wird an dem P10 nicht die Geschwindigkeit per Knopf am Netzteil umgestellt?

    Das Teil scheint mir so groß wie der Pre zu sein.

    Music is magick, a religious phenomena, that short circuits control through human response. Let's go out of control. Experience without dogma... A morality of anti-cult. The ritus of youth. Our alchemical human heritage...(Genesis P-Orridge)

  • Das Netzteil des P10 muss zugänglich sein.

    Am Netzteil sind die Schalter für das Ein- und Ausschalten des Plattenspielers sowie das Umstellen der Geschwindigkeit.

    Viele Grüße


    Steffen