Laurin Kabel, kennt die jemand?

  • Hallo zusammen,

    ich habe mal ein wenig über Lautsprecherkabel quer gelesen.

    Ich selber nutze nur noch solid core Kabel.

    Jetzt bin ich über die Marke "Laurin" gestolpert.

    Kann mir jemand was zu den Kabeln sagen?


    Erfahrungen, Aufbau etc.?

    Man findet wenig im Netz. Auf den Bildern kann man nicht viel erkennen.

    Danke und Gruß

    Klaus

  • Das sind sehr gute LS Kabel. aber leider werden die schon lange nicht mehr hergestellt.

    Ich hatte lange das gelb-weiße 36/54 Ref, aber irgendwann konnte ich die gelbweißen Schläuche nicht mehr sehen und habe die Kabel an einen netten Kollegen hier aus dem Forum verkauft.

    VG Dirk

    Gruß an BND, NSA, CIA, FBI , MI6, Mossad, KGB und all die Jungs und Mädels mit den großen Ohren und scharfen Augen

  • So ich mich recht erinner war Laurin schon Mitte der 1990ziger Jahre weg vom Fenster.

    Einige Restbestände hatte das Hifistudio Lischper in Mönchengladbach übernommen.

    Das blau/weiße Lautsprecherkabel hab ich einige Jahre zufrieden genutzt, das gelb/weiße war weder finanziell noch vom Biegeradius im Rahmen meiner damaligen Möglichkeiten.

    "The hi-fi fraternity is bizarre, full of dangerous amateurs" T.d. Paravinchini

  • Das sind Hybrid-Konstruktionen. Also Kabel die aus Drähten unterschiedlicher Materialien gefertigt wurden. Wobei ich die exakte Materialauswahl/Anteile nicht mehr erinnere


    Ich hatte das "Vergnügen" die für einen Freund in den 90ern zu konfektionieren. Einige Drähte nahmen kein zeitgemäßes bleihaltiges Standard-Lot an.

  • Das gelb weiße bestand aus versilberten Leitern, allerdings waren die so dick versilbert, dass man das Kupfer suchen musste.

    Das konnte nur mit Silberlot konfektioniert werden.

    Ich habe es als Monoleitung + und - mit je einem LS Kabel angesteuert betrieben.

    Und on ihr es glaubt oder nicht, ich habe das Mitte der 90er aus einer Schrottkiste meines Hifi Dealers gerettet.

    Das Laurin habe ich locker 25 Jahren betrieben.

    Heute habe ich ein WSS Platinline und bin damit sehr zufrieden!

    Helmut Rohrwild von Image und Hifi Records war auch ein Fan der Laurin Kabel.


    VG Dirk

    Gruß an BND, NSA, CIA, FBI , MI6, Mossad, KGB und all die Jungs und Mädels mit den großen Ohren und scharfen Augen

  • Stimmt, das Blau/Weiße war reines Kupfer, das Gelb/Weiße war Kupfer/Silber .... aber was war das noch mit dem Gold ? Weiß da noch jemand was ?

    "The hi-fi fraternity is bizarre, full of dangerous amateurs" T.d. Paravinchini

  • Moin,


    genau richtig erklärt, hab das weiß/gelbe cal 36.54 hier hervorragendes Kabel

    bestimmt zehn Jahren damit gehört.

    Vergoldet waren nur die Cinchkabel soweit ich weiß pac constellation hießen die glaub ich.


    Gruss Stephan

    "Liebe deine Ecken und Kanten.Denn nur eine Null hat Keine."

  • ich habe nach langer Zeit mal wieder die

    Laurin PAC Constellation Lautsprecher Kabel angeschlossen,

    das größte Kabel von Laurin , Aufbau Hybrid Kabel, Gold, Silber, Kupfer

    wenn ich mich nicht irre auch Blei

    ich hatte in den Neunzigern mal mit Herrn Laurin gesprochen,

    dass Gold Kabel hatte ihm fast das Genick gebrochen, Fertigung

    und Abnahmemenge, der Mono Meter kostete 400DM , also

    2x2,5mtr unkonfektioniert 2000DM, dass war danals schon

    eine richtige Hausnummer, ich habe auch noch das

    Digitalkabel Laurin Cal 0.38 AU 0.8 ( Gold Hybrid) liegen , also zwischen Wandler

    und Cd Laufwerk, dass war klanglich eine Wucht, gab es aber auch nur

    unkonfektioniert.

    Laurin Kabel ähneln dem Japanischen ISODA Kabeln, habe ich auch alle NF und Lautsprecher Kabel von gehabt, Isoda Hybrid Referenz , leider verkauft

    Gruß
    Wolfgang

    Edited once, last by kendumi ().