Neuer Plattenspieler verzerrt und übersteuert

  • Guten Tag Zusammen,


    ich habe mir gestern einen neuen Pro-Ject Debut Carbon EVO gekauft, bis heute früh war auch noch alles in Ordnung und ich war mega begeistert und glücklich! Als ich jedoch heute eine Platte von Christopher Ross hören wollte wurde der Ton immer schlechter. Es fing mit knacken an und irgendwann verzerrte sich das Tonbild und der Ton war auch nicht mehr gleichmäßig. Ich habe dann eine andere Platte aufgelegt und jedoch wurde auch diese Platte verzerrt wiedergegeben.


    Meine Vermutung ist, dass es an einem Vorfall von gestern liegt, bei welchem der Tonabnehmer nicht richtig auf die Platte aufgesetzt hat (7" vinyl lag glaub ich an der Platte) und dann auf den sich drehenden "Fils" gekommen ist. Dabei habe ich dann aus einer Kurzschluss Reaktion schnell den Arm zurück gestellt ohne den Hebel zu betätigen.

    Eigentlich war danach alles gut und man konnte vielleicht Nuancen verspüren das es leicht mehr knackte, was es vorher eigentlich garnicht tat. Ich habe dann versucht die Nadel mit dem Nadelreinigungstool von Project zu reinigen. Meine zweite Vermutung liegt auch darin, dass ich eventuell durch das häufige reinigen der Nadel die Nadel Halterung irgendwie verbogen habe.


    Jetzt frage ich mich wie ich dieses Problem beheben kann oder ob ich am besten wieder in den Laden gehe um das reparieren zu lassen.


    Würde mich über eine Einschätzung freuen

    Herzliche Grüße

    Konstantin

  • Ja, schau doch die Nadel mit einer Lupe oder so an ob sie irgendwie verbogen ist. Falls ja im Laden eine Neue holen oder direkt bestellen, zb bei Thakker

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Studer D730


    Swissonor Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll

    Tannoy Devon

  • Konstantin,


    wenn eine neue Nadel fällig ist, solltest du überlegen, ob du die 2M Red Nadel durch eine 2M Blue ersetzt.

    Dieses klingt nach meinen Erfahrungen besser als das 2M Red.

    Kostet ca. das doppelte.


    Thomas

  • Habe mir die Nadel unter der Lupe angeschaut und erkenne da nur, dass da irgendwie so Fussel abstehen, welche sich auch nicht reinigen lassen ... verbogen sieht es nicht aus.


    Aber ja, Nadel ist bestellt. Danke für eure Antworten :)

  • Habe die Nadel gründlich gereinigt und auch alles überprüft. Testschallplatte habe ich leider nicht, aber ich habe es mit einer relativ neuen probiert, welche gestern auch noch einwandfrei funktioniert hatte.

  • Hallo,


    lässt sich der Arm in beide Richtungen (Horizontal und Vertikal) frei bewegen?

    Wenn der TA von außen nicht sichtbar beschädigt und verbogen ist, wäre es u.Umständen auch möglich, dass die Lager des Tonarms bei Deinem "Rettungsversuch" gestern Schaden genommen haben...

    Liebe Grüße


    Tom

  • Habe die Nadel gründlich gereinigt und auch alles überprüft. Testschallplatte habe ich leider nicht, aber ich habe es mit einer relativ neuen probiert, welche gestern auch noch einwandfrei funktioniert hatte.

    die Nadel ist jetzt also picobello sauber und trotzdem verzerrt es im gleichen Maße, wie bisher?


    Hans

  • Ich vermute dass "auf Grund des Vorfalls" die Nadel defekt ist.


    Gruß Stefan

    Vermutlich auch nur verdreht Stefan, also durch den zupfenden Filtz aus der halterung nach vorne gerutscht und jetzt verdreht sich der Nadelträger mit dem Diamant, würde auch erklären warum es zuerst noch gut und mit der zeit schlechter spielte, ist aber nur ne vermutung.


    Mal mit ner Lupe vorne auf den Abtaster schaun ob der Diamant noch genau im senkrechten Winkel steht.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Hallo Zusammen,


    also ich war jetzt noch einmal in dem Laden, wo ich das Gerät gekauft hatte. Im Geschäft haben die alles mögliche probiert und sind zu dem Entschluss gekommen, dass es nicht am Plattenspieler sondern am Phonoverstärker liegt.

    Vielen Dank an alle für die schnelle und freundliche Hilfe!


    Wenn ihr einen guten Vorschlag für einen passenden Phonoverstärker (Die Anlage geht bis auf den Verstärker nämlich noch) habt würde ich mich freuen.


    Herzliche Grüße

    Konstantin

  • Preislimit :?:


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180