Reed 1H Fragen zum Aufbau / Installation

  • Hallo Jungs,


    hat jemand Erfahrung und den Reed 1H mal aufgebaut ?


    Da müßen die Lager nach Entnahme aus der Verpackung gehochzeitet werden, meine Frage dazu :


    Das obere Horinzontallager wir mir einem Ibusschlüssel eingesetzt und festgezogen !!!


    Wie stellt sich das richtige Lagerspiel ein, zu fest ist schlecht genauso wie zu lose ?


    Ist in dem oberen Lagergehäuse auf der senkrechten Achse eine Feder verbaut so das der Einschraubkörper


    bis zum Anschlag eingesetzt wird und die Lagerspitze mittels Feder den richtigen Druck zur Lagerpfanne


    aus Saphir einstellt ?


    Vielleicht habt Ihr Infos dazu :-)


    Mein 1H kommt in 14 Tagen.....


    Gruß Thomas

    Freundliche Grüße ins Forum


    Gruß Thomas

  • Puh, viel Spaß, habe den Reed 1X, der wird vom Aufbau ähnlich sein, bin froh das mein Händler den aufgebaut hat, Anleitung nur auf Englisch, mein Schwager ist Englischlehrer, der hatte große Probleme beim Übersetzen, weil es halt technisches Englisch ist, aber vielleicht kriegst du das ja hin, will dir keine Angst machen.

    Herzliche Grüße

    Stephan

    AVM Ovationen 6.2; CD 8t, Dr Feickert woodpecker 2 mit Reed 1x und dynavector XV-S1; PMC Fact 12 se, Accusticarts phono tube2

  • Moin!


    Dann mal viel Spaß mit dem Arm. Bin gespannt auf Deine Erfahrungen. Die Anleitung ist ziemlich Idiotensicher, viele Bilder mit kurzen Beschreibungen. Da kannst Du nicht viel falsch machen denke ich. Falls doch ist das zumindest bedingter Vorsatz ^^

    Viele Grüße Thargor, zur Zeit direktgetrieben.


    SP-10 Mk IIP / AT-1100 / MMs / Thöress Phono
    SP-10 Mk IIP / PUA-1500L / Jico Seto Hori / Thöress Phono

  • habe auch den 1H aber kein problem damit.

    die obere lagerschraube einfach reindrehen. sie liegt automatisch im gehäuse auf block. verspannen kann man das obere lager m. e. damit m. e. nicht. das lagerspiel ergibt sich also von selbst.

    der tonarmlift hebt bei mir etwas "wackelig" an. liegt wohl an der sehr weichen beklebung der liftbahn. das werde ich verbessern.

    aufpassen beim antiskating! nicht zu viel AS.! die magnetschraube lieber weiter raus als zu weit rein, sonst hängt die nadel, weil die magnetkraft zu stark zurück drückt.

    ansonsten liefert der 1H bei mir mit DV KTR ne klasse performance ab. eine sehr natürliche, feinsisnnige wiedergabe.

    bester VTA und AS dann schritt für schritt...

    Glaub nicht alles!

    Hinterfrage stets!

    Denk selbst nach!

  • habe auch den 1H aber kein problem damit.

    die obere lagerschraube einfach reindrehen. sie liegt automatisch im gehäuse auf block. verspannen kann man das obere lager damit m. e. nicht. das lagerspiel ergibt sich also von selbst.

    der tonarmlift hebt bei mir etwas "wackelig" an. liegt wohl an der sehr weichen beklebung der liftbahn. das werde ich verbessern.

    aufpassen beim antiskating! nicht zu viel AS.! die magnetschraube lieber weiter raus als zu weit rein, sonst hängt die nadel, weil die magnetkraft zu stark zurück drückt.

    ansonsten liefert der 1H bei mir mit DV KTR ne klasse performance ab. eine sehr natürliche, feinsisnnige wiedergabe.

    bester VTA und AS dann schritt für schritt...

    Glaub nicht alles!

    Hinterfrage stets!

    Denk selbst nach!

  • habe auch den 1H aber kein problem damit.

    die obere lagerschraube einfach reindrehen. sie liegt automatisch im gehäuse auf block. verspannen kann man das obere lager damit m. e. nicht. das lagerspiel ergibt sich also von selbst.

    der tonarmlift hebt bei mir etwas "wackelig" an. liegt wohl an der sehr weichen beklebung der liftbahn. das werde ich verbessern.

    aufpassen beim antiskating! nicht zu viel AS.! die magnetschraube lieber weiter raus als zu weit rein, sonst hängt die nadel, weil die magnetkraft zu stark zurück drückt.

    ansonsten liefert der 1H bei mir mit DV KTR ne klasse performance ab. eine sehr natürliche, feinsisnnige wiedergabe.

    bester VTA und AS dann schritt für schritt...

    Glaub nicht alles!

    Hinterfrage stets!

    Denk selbst nach!

  • habe auch den 1H aber kein problem damit.

    die obere lagerschraube einfach reindrehen. sie liegt automatisch im gehäuse auf block. verspannen kann man das obere lager damit m. e. nicht. das lagerspiel ergibt sich also von selbst.

    der tonarmlift hebt bei mir etwas "wackelig" an. liegt wohl an der sehr weichen beklebung der liftbahn. das werde ich verbessern.

    aufpassen beim antiskating! nicht zu viel AS.! die magnetschraube lieber weiter raus als zu weit rein, sonst hängt die nadel, weil die magnetkraft zu stark zurück drückt.

    ansonsten liefert der 1H bei mir mit DV KTR ne klasse performance ab. eine sehr natürliche, feinsisnnige wiedergabe.

    bester VTA und AS dann schritt für schritt...

    Glaub nicht alles!

    Hinterfrage stets!

    Denk selbst nach!

  • ??? warum mein beitrag hier mehrfach einscheint, erschließt sich mir nicht. ich hatte nur "bearbeiten" gedrückt, was aber wohl als "antworten" gefunzt hat. egal.


    vielleicht kann die moderation die überzähligen posts 5 - 7 ja löschen.

    mein beitrag zum Reed 1 H ist jedenfalls angekommen...

    Glaub nicht alles!

    Hinterfrage stets!

    Denk selbst nach!

  • thomas,


    das obere lager wird durch federdruck gespannt, wie du schon richtig erkannt hast. du kannst die federhalteschraube also ruhig bis zum anschlag reinschrauben. (vielleicht eine tuning-möglichkeit durch weichere/härtere feder?)


    die höhe des tonarmlifts musst du sehr feinfühlig einstellen. (kleine madenschraube gegenüber dem lift-hebel). ansonsten hebelt man den arm aus den beiden unteren saphirlagern aus, wenn der arm rechts in der rast liegt und der lift ihn anhebt.

    ideal finde ich die tonarm-rast nicht. der arm neigt dazu sie nach links richtung platte zu verlassen, wenn man den lift runter lässt. da ist zwar die verstellbare halteschraube von unten, aber eine elastische klemmung mit größerer umschlingung das arms hätte ich besser gefunden. da überlege ich mir noch was...

    Glaub nicht alles!

    Hinterfrage stets!

    Denk selbst nach!

  • Hallo Horst,


    ja ist gestern angekommen, Montage am WE geplant.


    Interessant finde ich beim Vertikallager das diese auch noch durch


    zwei Magnete von unten in die Lagerschalen gedrückt werden, klasse


    gemacht, find das der TA sehr gut verarbeitet ist :-)


    Wenn das Klangerlebnis das hält was das äußere hergibt bin ich jetzt


    schon unruhig :-)


    Wie bist Du klanglich zufrieden bzw. welchen Tonabnehmer verwendest


    Du an dem TA ?


    Ich war so schlau habe ein zusätzliches Headshell und Gegengewicht mit


    geordert, einmal für Decca Super Gold und einmal Benz LP // Shelter 901


    sollen zum Einsatz kommen wobei ich noch nicht weiß ob Benz oder


    Shelter --- das Decca ist gesetzt, diese Schachteln machen ungemein


    Spaß




    LG Thomas

    Freundliche Grüße ins Forum


    Gruß Thomas

  • ich habe ein DV TKR montiert und das passt! :)


    edit: das mit den vertikallagern kann ich nicht bestätigen. die liegen doch nur durch das gewicht in den saphirpfannen. magnetisch ist da bei mir nix. :huh:

    Glaub nicht alles!

    Hinterfrage stets!

    Denk selbst nach!

    Einmal editiert, zuletzt von hoersen ()