DIY Masselaufwerk

  • Hallo Jürgen,

    lt.Aussage liefert Duri nur an Gewerbetreibende.Wie komme ich sonst

    an einen Gewebeflachriemen und String? Bin schon Rentner.

    Ich bin Besitzer des einzigen Laufwerks von MIWI,60 KG.

    Hat kein zweites mehr gebaut.

    Gruß Klaus

  • Hallo Jürgen,

    Duri hat schnell geantwortet. Der Riemen soll allerdings 65,50 Euro

    kosten. Ist das OK ? Bring das Teil so eine Verbesserung? Ich habe

    bisher nur Vorspannband genommen.

    Gruß Klaus

  • Hallo Jürgen,

    Duri hat schnell geantwortet. Der Riemen soll allerdings 65,50 Euro

    kosten. Ist das OK ? Bring das Teil so eine Verbesserung? Ich habe

    bisher nur Vorspannband genommen.

    Gruß Klaus

    Ich habe 12.50€ plus Versand für 1080mm bezahlt. Ich bin sehr zufrieden. Für mich ist es in erster Linie eine praktische Verbesserung in puncto Anlauf, Schlupf. Und mir gefällt die Optik.

    Ich gehöre nicht zu den denjenigen, die über Klangnuancen durch verschiedenen Riemen philosophieren.

    Gruß Jürgen

  • Servus Jürgen,

    wir sind ja schon auf FB vernetzt und habe mir dein Laufwerk schon öfter angesehen.

    Ich bin jetzt neu hier und finde spontan den Bericht von Dir!

    Mega! Sehr gelungenes Projekt. Gefällt mir sehr gut!

    Respekt!

    Entdecke die Möglichkeiten

  • Kleines Update..

    Ich habe mir einen neuen Motor gegönnt. Der Jasmine Motor hat eigentlich gut funktioniert. Aber optisch gefällt mir die Lösung nun deutlich besser. Eine schlichte Motordose und die Steuerung durch ein separates Gerät finde ich eleganter.

    Der alte Sockel gefiel mir auch nicht besonders. Also habe ich einen neuen gebaut,

    mit einer justierbaren Dreipunktauflage.

    Ich denke durch den größeren Motor wirkt der rießige Plattenteller auch nicht mehr so wuchtig. :/

    _DSC8885fb.jpg


    _DSC8902fb.jpg


    _DSC8917fb.jpg

  • Quäl mich nur weiter, mit den Bildern deines Drehers 😉😊


    Der gefällt mir ausgesprochen gut

    Auch der Arm(Turm)


    Der macht mich total an, und ich bin da normalerweise eher zurück haltend, aber das Kunstwerk..... Trifft meinen Nerv


    Grüße

    Michael

  • Fantastisch! :thumbup:

    Grüße Kai

  • Damit kannst Du bei jedem Fachmagazin oder gar einer Messe an den Start gehen.

    Das sieht einfach nur richtig klasse aus!

    Ich zieh den Hut!!!


    VG Dirk

    Gruß an BND, NSA, CIA, FBI , MI6, Mossad, KGB und all die Jungs und Mädels mit den großen Ohren und scharfen Augen

  • Der neue Tonabnehmer brauchte eine angemessene Halterung.

    Da der ZYX sehr leicht ist braucht er etwas mehr Masse. Daher habe ich die Halteplatte aus Bronze gemacht.


    Die halbrunde Nut hat einen Radius von 4.6mm und ist mit einem Winkel von 17.85° eingeschliffen. Der Stummel hat den gleichen Radius wie die Nut und ist minimal dicker als die Nuttiefe.

    Das Plättchen mit dem Fingerbügel spannt das Ganze.

    Jetzt gefällt mir das Ganze, ohne unschöne Zwischenplättchen. :saint:

    _DSC9064fb.jpg


    _DSC9061fb.jpg


    _DSC9074fb.jpg

  • Kaherdin,

    man(n) kann immer wieder nur den Hut ziehen.

    Ganz großes Kino, wie man so zu sagen pflegt. :thumbup:

    Gruß Axel


    Helmut Kohl, Verhinderer des Glasfaserausbau für sein Spezi Leo Kirch. Helmut Schmidt hatte wegen der Zukunft den Glasfaserausbau beschlossen. Helmut Kohl hat ihn verhindert. Bestimmt ganz selbstlos X/ . Ein Hoch auf Kanzler Birne

  • Hallo,


    einfach wundervoll was du baust!


    Das headshell finde ich sehr schön. Was man vielleicht überdenken könnte, wäre der Fingerbügel. Er ist recht massiv, was ich gefühlt richtig finde, aber die harte Anbindung an das Headshell kann unschöne Auswirkungen haben, weil er sicher irgendwie resonieren könnte.


    Mich würde interessieren ob es hörbare Unterschiede gibt - mit und ohne den Bügel.


    Ich habe hier zum Beispiel einen Well Tempered Arm, der einen Fingerbügel aus einem Blech geformt hat. Der hat einen schlechten Einfluss wenn er, genau wie bei deiner Konstruktion, hart am Headshell angeschlossen ist. Daher habe ich ihn zunächst einfach abgeschraubt und habe danach doch eine gedämpfte Lösung für mich gefunden.


    Gruß Uli

    Gruß Uli

  • Vielleicht gibt es da Probleme mit den merkwürdigen Blechbügeln bei den originalen Well Tempered Tonarmen. Wobei ich von dem Problem noch nie etwas gehört habe. Mein Bügel ist ja im Vergleich relativ massiv, und das ist so gewollt.

    Die feste Verschraubung mit dem Fingerbügel ist auch extra so gewollt, und sieht man auch bei den Tonarmen von Clearaudio, Acoustic Signaturte oder Thorens.

    Warum sollte ich mir da also groß Gedanken machen. Vor allem wenn ich keine störenden Resonanzen höre.

    Ich stelle immer erst dann etwas in Frage wenn es nicht funktioniert oder doof aussieht. ^^

    Trotzdem Danke die Überlegung.

    Gruß Jürgen