Thorens TD166j

  • Hallo zusammen ich bin der Basti war früher schon Mal hier. Aber war dann länger nicht mehr dabei.

    Hab Mal ne Frage, ich habe Momentan einen Thorens TD166j zum überholen bei mir ist von nem Kumpel. Er beklagte sich darüber daß der Player nicht mehr die 33 1/2 schafft. Hab Mal geschaut auf der Tellerachse waren Ablagerungen, habe diese Mal weg Poliert. Dabei ist mir aufgefallen das auf dem Boden des Achslagers keine Stahlkugel vorhanden ist. Da sollte doch normal eine sein damit die Achse auf dieser zum Stehen kommt und einfacher dreht. Wenn die jetzt fehlt was kann ich tun?


    Gruß Basti

  • Dabei ist mir aufgefallen das auf dem Boden des Achslagers keine Stahlkugel vorhanden ist. Da sollte doch normal eine sein damit die Achse auf dieser zum Stehen kommt und einfacher dreht.

    Daran liegt es nicht, bis auf den 150 und 125 hat kein riemengetriebener Thorens eine Kugel im Tellerlager. Läuft der Teller nach der Behandlung und neuem Öl im Lager denn wieder richtig? Danach mal die Geschwindigkeit geprüft?

  • oder aber den Riemen wechseln.

    Gruß Axel


    Clearaudio Concept mit Ortofon SPU ATR40C, mit Digna II C (Mr.Nixie) und Silvercore 1:20 Übertrager. Rega RP6 mit Digna MM, AT-95VM ML, AT 120E, Ortofon 540MK II.

    Musical Fidelity M3i, Klipsch RP 8000F, Eigenbau PWM-Punktsauger

  • Danke für die Antwort, ja das Lager läuft besser wie vorher nach Politur der Achse und neuem Öl.

    Neuer Riemen ist drauf, kann es auch dein Das der Antriebspuk abgenutzt ist? Ist ja schon älter das Gerät.

    Weil die Geschwindigkeit weicht 5 - 6% ab aber diese Geschwindigkeit hält er stabil.

    War der Antriebspuk nicht zweigeteilt für 33 und 45? Kann man den Teil für 33 neu kaufen oder hat jemand so einen noch?

    Danke


    Gruß Basti

  • Nur zum Verständnis. Läuft der Teller ohne Riemen sauber und nach manuellem Andrehen relativ lange nach? Es kommt bei den Thorens mit Kunsstoffinnenteller ab und zu mal vor, dass der Innenteller auf der Achse etwas absackt und dann partiell zu niedrig hängt und schleift. Dass der "Antriebspuck", also das Pulley so weit abgenutzt ist, dass derartige Geschnwindigkeitsabweichungen passieren können, halte ich für ausgeschlossen.

  • Moin,


    läuft er 5% zu schnell oder zu langsam?

    Dass das Pulley abnutzt, habe ich noch nie gehört.

    Hat die Motorachse auch einen Tropfen Öl (nicht mehr) bekommen?


    Gruß Kai-Uwe

    :D Selbst die beste Anlage kann schlechte Musik nicht erträglich machen

  • Hallo zusammen er läuft 5% zu langsam, und er hat auch nur ein bisschen Öl bekommen. Was ich nur komisch finde bei dem Modell, ist das zwischen Teller und Lagerbuchse so ne Art Gleitkunststoff wie ne Art Hut noch vorher über die Lagerbuchse gelegt wird wo der Teller aufliegt. Ich kenne das so nicht von meinen Playern Hitachi PS-48 und einem Lenco L-75. Meine Vermutung war noch das durch die Auflager auf dieser Gleitunterlage die Achse gebremst wird. Der Teller dreht aber ne Weile nach wenn man ihn anschubst.

    Gruß Basti

  • wie ne Art Hut noch vorher über die Lagerbuchse gelegt wird

    Hallo Basti,

    ein Foto davon wäre interessant.

    Ich habe davon noch nie etwas gehört oder gesehen.

    Vielleicht entfernst du diesen Hut einfach mal und kontrollierst dann die Drehzahl.


    Ciao, Benedikt

    Gold Note Donatello Red , Thorens TD 146 MK V mit TP 28 , Lehmann BC SE II

    Shure V 15 V-MR , Thorens TD 126 MK III mit SME 3009 III , Horch 1.0 MKII

    Dynavector 10X5 , Thorens TD 160 mit TP 16 , Aikido Phono 1

    Audionet SAM G2

    Dali Rubicon 8

    Sommer Cable