Was hab ich da gefunden

  • DF4ADC68-398D-4621-A9EA-636AAD4A5780.jpegB015B9E5-32EC-4F0B-9E42-612C135B0EE0.jpegF0E6A457-21DB-4CB3-889B-11C67ED32F7C.jpeg8908B8CA-996B-4C67-AACF-2570E6A271E1.jpeg67949DF0-8E28-45FC-A0EF-F3F4A71732FF.jpeg99E700F3-5C2A-4DF0-939C-837CC120823E.jpeg9F6733CC-2866-463B-AD2D-36E214CD17C3.jpeg71133104-739E-4066-B6C2-7C7BE1052BCA.jpeghallo zusammen,

    ich bin gelehrter tischler und habe mich auf das renovieren von möbeln spezialisiert. in diesem zusammenhang wurde mir ein wunderschönes stück vermacht. nach kurzem recherchieren wurde mir klar das ich da etwas besonderes in den händen halte. und zwar ist es ein sideboard mit integriertem thorens td 124 plattenspieler (seriennummer 55655) einem thorens tonarm (ich vermute es handelt sich dabei um einen btd-12s) und einem verstärker von the fisher x-100-a.


    da ich selbst von der ganzen sache keine ahnung habe, wollte ich erstmal fragen, was ich eurer meinung nach machen soll. laut internet gehen die dinger für gutes geld weg. kosten aber auch ne menge um restauriert zu werden (1000.- chf bei schopper nur für den td 124)


    am liebsten würde ich die ganze elektronik komplett revidieren lassen, mit neuer verkabelung etc und das möbel komplett restaurieren. mit material und arbeitsaufwand würde ich etwa 3000.- - 4000.- franken investieren müssen. jetzt meine frage lohnt sich das oder soll ich schauen ohne irgend etwas daran zu machen das ganze an jemanden zu verkaufen.

  • Der optische Zustand (das Sideboard) sieht auf dem Bild sehr gut aus. Die Technik ist natugemäß per Bild schlecht zu beurteilen.

    Auf jeden Fall ist diese Einheit sehr rar und ich hoffe das es in einem Stück bleibt und niemand den Gedanken aufwirft es auseinander zu nehmen.


    Du merkst schon das ich keine große Hilfe bin aber ob es sich lohnt 4000,- Franken zu investieren kannst nur du entscheiden.

    Sollte es dir nur um einen etwaigen späteren Verkaufsgewinn gehen würde ich das eher bezweifeln.


    Dennoch Glückwunsch zu diesem erhaltenswerten Schnäppchen. :thumbup:

    Besten Gruß

    Berthold

    (geimpft, gechipt, entwurmt)



    "Ich bin froh, einer dieser Menschen zu sein, der problemlos Musik hören kann ohne dabei joggen zu müssen!"

  • Wenn Du die Musiktruhe für den Verkauf restaurieren willst is ein Fass ohne Boden und umso detailverliebter man ist, holt man das investierte Geld mit Sicherheit nicht mehr raus, machste es aber für Dich, schaffst Du dir nen Unikum, dass zeitlos und rar ist....😇

  • So etwas sieht man sehr selten. Eine Restaurierung des Ganzen incl. der Elektronik lohnt sich allerdings nur, wenn du es selbst behalten möchtest und du daran , auch akustisch Gefallen finden kannst. Zum Auseinanderreißen ist es eigentlich zu Schade und wird dir auch nicht so viel einbringen, da die einzelnen Gehäuse fehlen. Das ist zumindest bei den Fishers schwierig. Ob jemand die Truhe nach einer Komplettrestaurierung kaufen würde ist schwierig zu beurteilen. Wenn du mit dem ganzen Kram nichts anfangen kannst, versuch‘ doch einfach das so zu verkaufen wie es ist, dann siehst du auch, ob es einen Markt dafür gibt. Die letzte Entscheidung wirst du treffen.

    Viele Grüße


    Jörg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler oder bei DISCOGS.




  • Sehr hübsches Teil - und selten. Schopper ist sicher eine topp Adresse zum Restaurieren (ich habe meinen TD 124 von ihm), aber für die Kombo mit dem Fisher gibt es auch andere, gute Fachleute, die das machen können. Wo bist du denn daheim? Wenn du von "Franken" schreibst wahrscheinlich wie ich in der Schweiz? :) Ich bin aus Bern, evtl weiss ich dir jemanden.

    Ansonsten stimme ich Jörg zu - wäre schade das Ding auseinanderzureissen, aber die komplett restaurierte Truhe für genug Geld verkaufen zu können wird wohl eher schwierig.

    Damit höre ich Musik:

    TD 124

    TD 125

    LINN LP 12

    EAR 834P

    Pro-ject Phono Box S2

    Studer A807

    Studer D730


    Swissonor Line Tube Preamp

    Amps: Quad ll

    Tannoy Devon

  • Wunderschön! Wenn die mein wäre würde ich sie behalten und instandsetzen und dann mit ein paar passenden Lautsprechern damit Musik hören...

    Wenn Du mit Musik nichts oder wenig anfangen kannst und hier im Forum nur informationen suchst, dann verkauf das Ding und gib einem anderen, der vielleicht so etwas sucht, eine Chance...

    Liebe Grüße


    Tom

  • Wenn Du ein echter Liebhaber solcher Old Vintage Technik bist, die Optik muss man wirklich wollen, musst Du viel Arbeit plus einiges Geld reinstecken.


    Der Thorens muß revidiert werden, Motor reinigen, ölen, Lager Reinigen Ölen, der Tonarm scheint auch Überarbeitungs fällig. Der Fischer Verstärker ist bestimmt runter gelullert, Röhren neu, alles revidieren.


    Das ist doch eher was für sentimentale Rentner, die damit ihre Freddy Quinn Platten abhören.

    Die Kombi ist, wenn komplett revidiert ganz anständig aber weit weg von Highend.

    Ich würde Verkaufen so wie es ist.

  • In den 70ern waren wir oft zu Besuch beim Steidel Gustel und seiner Frau und der saß immer Freitags gleich Eingangs des kleinen Wohnzimmers neben seiner Musiktruhe, den Tonbandgerät im Regal darüber und lauschte der Musik die da spielte.

    Das is etwas was sich mir bis heute eingeprägt hat und mit Sicherheit nicht ganz unschuldig an der Wahl meiner heutigen Leidenschaft ist....😇

  • Wenn Du die wunderschöne Truhe nicht selbst behalten willst, verkaufe sie, so wie sie ist. Ich habe sowohl Erfahrung, als auch die Leidenschaft, ein solches Schmuckstück behutsam zu restaurieren, in Gang zu halten und für die Nachwelt zu bewahren.


    Dazu wäre die Truhe mal etwas richtig Schönes für unseren Vintageraum beim Analogforum in Krefeld. Wenn Du die Truhe also abgeben möchtest, denke bitte an mich. Ich hätte größtes Interesse daran.


    Gruß


    Andreas

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

  • Hallo Andreas,

    eine sehr gute Idee sowas mal im Vintage - Raum vorzuführen. Das wäre doch mal was. Da kann man sich drauf freuen wenn es klappt. :thumbup:


    PS.: zumindest ich würde mich freuen ...

    VG Thorsten


    Nur billiges Kramm am Start ... macht aber mächtig Spaß.

    Mitglied der AAA

  • vielen dank erstmal für all eure reaktionen.


    das ganze ausseinanderzureissen kommt natürlich nicht in frage. wie gesagt würde ich die elektronik von einem fachmann komplett restaurieren lassen und mich selbst um das holz kümmern.


    wenn aber jemand von euch interesse daran hat sich selbst darum zu kümmern, können wir das gerne miteinander anschauen!


    bezüglich wo ich herkomm. ich bin seit kurzem im elsass zuhause. wohn aber direkt an der grenze zu basel (5 min zur stadtgrenze)

  • Hat eigentlich schon jemand gefragt, ob die Musiktruhe im jetzigen Zustand funktioniert?


    Grüße

    er stammt aus einem tonstudio welches aus altersbedingten gründen aufgelöst wurde. der besitzer meinte es würde alles noch einwandfrei funktionieren. ich traute mich aber nicht in zu starten, da die meisten kabel nicht mehr am platz sind. und als laie da was zu basteln würde mir nicht einfallen 😉

  • Nun ja, starten muss man ja mal, ob jetzt oder nach einer Revision

    Man muss ja auch wissen, wenn nicht, was Anliegen könnte


    Wenn du vertrauen zu der Aussage hast, dann starte doch


    Grüße

  • Hallo,

    Schönheit liegt im Auge des Betrachters.

    Wenn du das "Ensemble" also nicht für dich haben möchtest... ich denke der Markt für solche "Tonmöbel" ist klein. Ich kenne z.B. in meinem musikhörenden Bekanntenkreis niemaden dem ich sowas anbieten könnte. Ob es historisch wertvoll ist, ich weiß es nicht.

    Mein Tipp, eh du viel Geld versenkst und dann niemand das Trum haben möchte, biete es AsIs an und beobachte und wenn sich in einem Zeitraum niemand meldet, verkaufst die Einzelteile.

    Just my 2 cents.

    Glückauf

    Andreas


    P.S. Ich habe gerade mal unter E...-Kleinanzeigen geschaut, "Musiktruhe", 980 Angebote!!!

    Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen."


    (Wem der Schuh passt, der ... ;) )