Naim - Solstice Special Edition

  • Guten Morgen,


    Naim hat nun ein Plattenspieler-Komplettpaket im Programm:


    B4C592FF-D548-490A-8CF0-15F629CD7639.jpeg


    Quelle: Naim-Homepage


    Das Paket besteht aus:

    • Solstice Turntable NVS TT
    • Aro Tonearm
    • Equinox MC Cartridge
    • Solstice Series Phono Stage NVC TT
    • Solstice Series Power Supply NPX TT
    • Accessories Set – including Digital Stylus Gauge; Bubble Level; Hex Drivers (x3); Vinyl Adjustment Tool; Dust Protector and Cleaning Cloth

    Zusätzlich noch:

    Naim Records True Stereo album – a curated collection of superb-quality True Stereo recordings, newly remastered for vinyl by original engineer, Ken Christiansen.


    Preise:

    Available from late July, the Naim Audio Solstice Special Edition is available to pre-order now from select retailers worldwide, with a suggested selling price of £16,000 / €17,000 / $20,000.


    Weitere Info gibt es auf der Naim-Homepage (Link) sowie im Forum (Link).


    Wer im Naim-Forum regelmäßig liest, kennt sicher die Thread „System Pics“ und „Show us your turntable“. Dort überwiegt die Anzahl an LP12 deutlich, danach kommt mit einem großen Abstand Rega (PR10, P10 und die 8er-Modelle). Alle weiteren Hersteller spielen eher eine „untergeordnete“ Rolle.


    Bin jedenfalls sehr auf die ersten Bilder mit dem Solstice gespannt…


    Musikalische Grüße

    Tom

    Is that what you wanted, Alfred?

    DPS3 iT: Colibri XGP

    DDX-1500: FR64s/T-550/Classic GME MKII - TA-1/Seto Hori, Fideles

  • Guten Morgen,


    Naim ist einer mehr, der auf den derzeit gut laufenden Analogzug aufspringt ohne etwas vom Firmenlogo abgesehen, wirklich eigenes, zur Analogtechnik beizutragen.

    Den Aro und die Phonostufe nehme ich da mal außen vor.

    Liebe Grüße


    Tom

  • Hallo,

    der Teller und ganz besonders die Tonarmaufnahme sieht stark nach AS aus.

    Bei meinem AS sieht die Tonarmaufnahme genau so aus.

    Ist aber ein schicker Dreher und wärs sich leisten kann,warum nicht.

    Grüße,

    Marco


  • The Clearaudio connection


    The skills set required to design, develop and manufacture a record player are different from those needed to make audio electronics, so it makes sense for Naim to team up with turntable specialist Clearaudio to make the Solstice.

    Naim admits that Clearaudio has manufactured the deck, arm and cartridge, but the company is also keen to point out that everything is done to its design and specifications. The Solstice isn’t simply a rebadged Clearaudio product.

    In fact, as we take a look around the deck, it’s only the Solstice’s floating magnetic main bearing design that reminds us of Clearaudio’s products – pretty much everything else on the Solstice looks bespoke.

    We certainly can’t complain about the use of that magnetic main bearing on the grounds of performance. It’s a clever design that literally floats thanks to the strength of the magnetic field, and produces great results in high-end decks, such as the Clearaudio Innovation we used as a reference for many years.

    The minimal contact between surfaces means that mechanical noise levels are extremely low. There’s also an optical sensor built into the assembly that sends signals back to the 24V DC brushless motor to maintain speed stability.


    ...


    https://www.whathifi.com/revie…-solstice-special-edition


    10,000 years from now, when they're diggin' the shit out of our lost civilization and they find a CD, they're going to say: What the fuck is that?
    But if they find a record, they're gonna be able to play it back with a damn pine needle.


  • -------------------

    Die Fähigkeiten, die für das Design, die Entwicklung und die Herstellung eines Plattenspielers erforderlich sind, unterscheiden sich von denen, die für die Herstellung von Audioelektronik benötigt werden. Daher macht es Sinn, dass Naim für die Herstellung des Solstice mit dem Plattenspieler-Spezialisten Clearaudio zusammenarbeitet.


    Naim gibt zwar zu, dass Clearaudio das Deck, den Tonarm und den Tonabnehmer hergestellt hat, aber das Unternehmen betont auch, dass alles nach seinem Design und seinen Spezifikationen gefertigt wurde. Das Solstice ist also nicht einfach ein Rebadged-Produkt von Clearaudio.


    Tatsächlich erinnert nur das schwebende magnetische Hauptlager des Solstice an die Produkte von Clearaudio - so ziemlich alles andere am Solstice ist maßgeschneidert.


    Über die Verwendung des magnetischen Hauptlagers können wir uns aus Leistungsgründen nicht beschweren. Es ist eine clevere Konstruktion, die dank der Stärke des Magnetfelds buchstäblich schwebt und in High-End-Decks, wie dem Clearaudio Innovation, das wir viele Jahre als Referenz verwendet haben, großartige Ergebnisse liefert.


    Der minimale Kontakt zwischen den Oberflächen bedeutet, dass die mechanischen Geräusche extrem niedrig sind. Außerdem ist ein optischer Sensor in die Baugruppe integriert, der Signale an den bürstenlosen 24-V-DC-Motor sendet, um die Geschwindigkeit stabil zu halten.

    ---------------------------------------------------

    Aber es ist nicht die Rede vom Teller oder Tonarmaufnahme !

    Grüße,

    Marco

  • unabhängig davon: ist weiß jetzt das neue Naim Beleuchtung-Design? Ohne grün?


    10,000 years from now, when they're diggin' the shit out of our lost civilization and they find a CD, they're going to say: What the fuck is that?
    But if they find a record, they're gonna be able to play it back with a damn pine needle.


  • Ich finde das ja ein bißchen schade. Die schrulligen Kisten im Military-Look gefielen mir immer prima, das neue Zeugs könnte auch von irgendeinem deutschen Hersteller stammen. Und ist wahrscheinlich blitzsauber verarbeitet und 100% kunststoffbefreit.


    Aber die müssen ja auch Geld verdienen und der megafette Teller hat in der Tat was...


    Grüße, Brent

    Gewerblicher Teilnehmer

  • Und ist wahrscheinlich blitzsauber verarbeitet

    Was heißt "blitzsauber". Die Konstruktionen sind weiter zumindest eigenwillig. :D


    Das


    Solstice Series Phono Stage NVC TT
    Solstice Series Power Supply NPX TT


    gefällt mir jedenfalls optisch. Sieht ein wenig nach LINN Klout aus. :love: :D


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Jazz is not dead, it just smells funny (Frank Zappa)


    Just Listen

  • unabhängig davon: ist weiß jetzt das neue Naim Beleuchtung-Design? Ohne grün?

    Ja - wurde mit Einführung der Muso-Reihe bzw. Statement geändert.

    Sogar bis auf die Umverpackung:

    0C57EA54-E04C-44C2-B6B7-0C8E60B5AAF5.jpeg


    Btw.:

    Im Naim-Forum hat der heute gestartete Thread bereits über 400 Einträge… ;)


    Musikalische Grüße

    Tom

    Is that what you wanted, Alfred?

    DPS3 iT: Colibri XGP

    DDX-1500: FR64s/T-550/Classic GME MKII - TA-1/Seto Hori, Fideles

  • Ist hier m.E. genauso fehl am Platze, wie bei 'Impfverweigerung -/ verweigerern'.

    Freiwilligkeiten nimmt man an - oder läßt es bleiben.

    ... nur falls es vielleicht missverständlich rübergekommen ist: Ich sehe bei diesem Produkt keine Gestaltungshöhe oder anders gesagt keine formale Eigenständigkeit. Also sozusagen 'Design-Verweigerung' aufseiten des Herstellers.


    Man kann natürlich auch gerade DAS mögen. :)

  • Ich finde das ja ein bißchen schade. Die schrulligen Kisten im Military-Look gefielen mir immer prima, das neue Zeugs könnte auch von irgendeinem deutschen Hersteller stammen. Und ist wahrscheinlich blitzsauber verarbeitet und 100% kunststoffbefreit.


    Aber die müssen ja auch Geld verdienen und der megafette Teller hat in der Tat was...


    Grüße, Brent

    Hallo Brent,


    bei mir ist es genau andersrum - ich konnte mir ChromeBumb und Olive-Serie optisch nie was anfangen.

    Erst ab der Classic-Reihe wurde Naim für mich interessant, das neue Design von Uniti und nun der Dreher gefallen mir optisch sehr gut.


    Musikalische Grüße

    Tom

    Is that what you wanted, Alfred?

    DPS3 iT: Colibri XGP

    DDX-1500: FR64s/T-550/Classic GME MKII - TA-1/Seto Hori, Fideles

  • Ich sage es mal so. Wenn das Teil zugekauft wird, dann bedeutet das ja, daß vor allem noch einer mehr daran verdienen möchte. In heutigen Zeiten würde ich Plattenspieler nur von einem 'echten' Hersteller kaufen wollen. Die Zukaufteile wie der Naim, oder auch z.B. ein Bryston sind in meinen Augen irgendwie nicht sexy.🤷‍♂️😉

    Da will dann halt noch wer auf den Zug aufspringen. Und die krampfhaften corporate Design Bemühungen hauen mich auch selten um. Das hat keine Seele... ^^

    Jeder Mensch ist ein Abgrund; es schwindelt einem, wenn man hinabsieht.

  • Kam der Aro schon immer von Clearaudio?

    Nein. Ob die verbesserte Version vom Aro von Clearaudio stammt, ist noch unClear...

    Linn LP12 (Karousel)/Keel/Radikal/Urika/Ekos 2/Akiva/Linn Akurate DSM Katalyst/QNAP 219P II/Cisco WS-C2960-8-TC-L/Linn Akurate Tuner/1 x Majik 6100 & 1 x Majik 4100/Linn Akubarik (aktiv), Grado PS500e

  • Kam der Aro schon immer von Clearaudio?

    Nein, das Original kommt aus Salisbury.


    10,000 years from now, when they're diggin' the shit out of our lost civilization and they find a CD, they're going to say: What the fuck is that?
    But if they find a record, they're gonna be able to play it back with a damn pine needle.