Ecc808 mit Sockeladapter als ersatz für Ecc83

  • bin dann zur E283CC gewechselt und bis jetzt dabei geblieben. unterm strich gefällt sie mir sogar besser als die TFK ECC803s, da nicht ganz so "rund" und noch etwas offener.

    wobei für die E283CC die deutlich abweichende Pinbelegung zu beachten ist. Ob ein Adapter hier noch sinnvoll ist, würde ich mal in Frage stellen. Vermutlich hat man damit dann die besonderen positiven Eigenschaften (Mikrophonie- und Brummarmut) der Röhre "verspielt".

    Viele Grüße

    Boris

  • hallo,


    das könnte interessant werden.


    kann die tfk ecc808 die grandiose tfk ecc83 smooth klanglich ersetzen?


    die preise für die smooth werden mittlerweise unschicklich.


    denke an eine phono, umlöten kein problem.


    grüsse,

    holger

    Entrepreneur de Demolitions

  • kann die tfk ecc808 die grandiose tfk ecc83 smooth klanglich ersetzen?

    vermutlich nicht. die 83er TFK klingt geschmeidig und stressfrei, weshalb sie wohl auch viele mögen. die 808 sehr genau aber eher nüchtern, was nicht allen gefallen würde, aber halt in einigen combis wiederum perfekt sein kann.

    im übrigen heizen nach meiner erfahrung die meisten käuflichen amps mit 12,6 V.

    Mal eben das Klima retten während Asien 600 Kohlekraftwerke plant. D ist ein lustiges Völkchen! :24:

  • hallo,


    vor ein paar Tagen waren die Sockeladapter im Briefkasten.

    Seitdem habe ich schon etliche Stunden Musik gehört.

    Ich habe schon verschiedene Röhren ausprobiert und der Lua 4040 hat immer,mal mehr mal weniger, durch Veränderung des Klangbilds reagiert.

    Was aber jetzt aus den Chario LS rauskommt,hätte ich nicht für möglich gehalten.

    Der Sound ist völlig offen,klar,neutral,tonal ausgewogen über alle Frequenzen.

    Die Auflösung ist extrem,man hört das kleinste Detail. Alles kommt so natürlich und stimmig daher,wie aus einem Guss.


    mfg Daniel