Jetzt wird es absurd

  • Zusammenfassend


    - die Preise sind doch schon lange absurd


    -uralte Technik wird neu verpackt, lediglich moderner...genauer gefertigt...


    - der klangliche Zu-Gewinn daraus ist mindestens fragwürdig...


    doch solange es Leuts gibt, die sich sowas kaufen,

    haben sie doch alles richtig gemacht.


    greets


    jo

    (Neben-) Gewerblicher Teilnehmer

    Direktvertrieb von Absorbern und Plattenpucks zur Reduzierung von Schwingungen in Audiogeräten

    klick hier

  • ...alles viel zu wenig ärmlich-absurd.


    Bitte um mehr Anstrengung, sonst muß ich das Schloß fordern.


    Wir wärs mit ... ichmeinermirmichdudeinerdirdich...könnt mich mal...verflucht sind das die Nachwirkungen von der Nadel?

    Entrepreneur de Demolitions

  • Wer sind denn jetzt bitteschön die geistig Armen? Die, die so einen teuren Tonarm oder ähnlich sinnloses und überteuertes Equipment kaufen oder die, die das ablehnen?


    Gruß


    Andreas

    BPS . Die braucht man nicht suchen. Die finden sich von alleine. Mir egal. Ist ja nicht meine Kohle und Tonarme habe ich schon ganz viele.

    Einem zum brauchen, einen als Back-up, zwei drei zu verkaufen, mal sehen...

    Gewerblicher Teilnehmer (Nebenbei)

    Mein Stereo ist zweikanalig! Echt!
    Und bitte deute mit deinem Zeigefinger doch mal auf die Stelle, an welcher dir die Aliens das Metallteil reingesteckt haben, welches nicht rauszukriegen ist!

  • Nee, nur altes Billiggeraffel von SME, Sony, Dynavector, Ortofon, Denon u.s.w. Preislich für den Highender wirklich uninteressant. Das billige, alte Zeugs kann ja nicht klingen, da alles heute ja viel präziser und hochwertiger gefertigt ist.


    Nein, diese alten Tonarme klingen nicht, da sie ja nicht klingen sollen. Früher wurden die Dinge halt so gefertigt. Ein Tonarm sollte ja keinen Eigenklang haben, sondern gewährleisten, dass in Kombination mit dem Tonabnehmer die olle Scheibe sicher und präzise abgetastet wurde.


    Eigenklang bei Tonarmen? Die alten Entwickler hätten sich ob solcher Fehlkonstruktionen totgelacht!


    Gruß


    Andreas


    PS Ich seh schon, die 1000 bekommen wir hin :P

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

  • Ich verstehe diesen Faden langsam wirklich nicht mehr. Ich hatte mal gehofft, dass man sich hier über sein Hobby austauschen kann. Stattdessen lese ich hier nur noch völligen Blödsinn. Es spielt überhaupt keine Rolle mehr was der ursprüngliche Thread eigentlich mal war . Es geht hier nur noch um Polemik, Bashing und sonstigen Scheiss. Könnt ihr alle mal einhalten??

    Ich glaube nicht, dass der Tonarm jemals in Krefeld oder sonstwo wir uns aufhalten zu hören sein wird. Seis drum. Daher soll auch mal gut sein. Könnt ihr euch einfach mal damit anfreunden, dass es vielleicht auch eine Welt ausserhalb der AAA gibt?

    Was soll diese ganze Diskussion hier? Es ist soooo ermüdend das alles zu lesen. Wer den Tonarm nicht will, mag, oder sonstwas kann doch einfach mal NICHTS mehr schreiben.


    Ich würde ihn mir auch nicht kaufen, aber mann muss auch nicht alles verteufeln.


    Ich habe wirklich inzwischen den Eindruck dass dieses Forum nur noch dazu dient hier seinen Schmalz abzulassen.


    Schade!!


    Wenn ein Entwickler was macht. Bitte. Auch wenn das jetzt schon seit 2015 so ist. Scheint ja dann vielleicht wirklich nicht so eingeschlagen zu haben. Aber muss mann sich dann deswegen hier so auslassen?


    Ich glaube nein!


    Ich fahre jedes Jahr nach Krefeld, höre mir alles an was da so spielt. Stelle NICHT in Frage was das kostet, sondern traue AUSSCHLIESSLICH meinen Ohren. Und entscheide dann ob ich ansatzweise bereit bin dafür Geld auszugeben.


    So habe ich mir mir die Sabine 3 gekauft. Aber auch das hat ja hier entsprechende Reaktionen hervorgebracht.


    Selbstverständlich nur über den „erbärmlichen“ Aufbau.

    Gehört hatte sie wohl niemand…


    Ernsthaft Leute, es macht hier keinen Spass mehr.


    10,000 years from now, when they're diggin' the shit out of our lost civilization and they find a CD, they're going to say: What the fuck is that?
    But if they find a record, they're gonna be able to play it back with a damn pine needle.


  • Wundern darf man sich schon.

    Auf den Kilopreis umgerechnet ist wohl eher das Tonarmkabel was so richtig absurd ist.

    Aber wie Jürgen schon schrieb, in der ,,abgehobenen ,, Region wohl öfter zu finden.

    Und wenn es Die keinen Spaß macht hier mitzulesen, dann tu es doch nicht. Dann brauchst Du dich auch nicht aufregen über die ganze Absurdität.

    fast alles Hörer.

    Wünsche einen wunderschönen Tag.

    Jo.

  • Kilopreise von Tonabnehmern sind aber noch viel höher.


    Der Kilopreis bringt m.E. gar nichts als Diskussionsgegenstand.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Wie dem einen der "Scheiß" auf den Keks geht, geht mir das Gejammer auf den Keks, weil man nicht alles supertoll findet, nur weil ein fünfstelliges Preisschild dranhängt ... :heul:


    Macht doch einfach ein "Uh, ah, toll" - Schulterklopferforum auf, in dem ausschließlich wohlwollende, schmeichelnde und speichelleckende Beiträge erlaubt sind - und schon ist das Problem gelöst.

    VG
    Mario

    Edited once, last by hal-9.000 ().

  • Das, was Du mit Deiner Aussage hier betreibst, ist Polemik und Bashing. Du musst diesen Thread nicht lesen. Bisher ist die Diskussion hier im großen und ganzen sehr gesittet abgelaufen. Nix von Polemik oder Bashing. Und wenn Dir das hier nicht gefällt, musst Du es nun wirklich nicht lesen. Erst Recht, wenn Dir das keinen Spaß macht.


    Zu Krefeld: Krefeld ist eine tolle Veranstaltung, wo man in sehr familiärer und freundlicher Atmosphäre verschiedenste Hifi - und Musikbegeisterte, Entwickler, Firmen und Verkäufer kennen lernen kann. Und natürlich einen Eindruck von neuen und alten Geräten bekommen kann. Man kann mit anderen Menschen, die das gleiche Interesse teilen, reden, diskutieren und sich einen Eindruck über die aktuelle Szene und die Trends verschaffen.


    Wozu aber jedwede Messe nicht taugt, ist seinen Ohren zu trauen. Da wird gemogelt, gemauschelt, optimiert, nahezu ausschließlich toll aufgenommene Musik reproduziert, geschickt argumentiert und natürlich hochgelobt.


    Seinen eigenen Ohren sollte man auf einer Hifi Veranstaltung nie trauen. Es gefällt einem nämlich immer nur der Klang, an den man gewöhnt ist und den man bevorzugt. Klingt es anders oder wird mal eine nicht so gut aufgenommene Aufnahme reproduziert, ist die Vorstellung der ganzen Anlage gleich unten durch. Noch dazu wird man von der Optik der ach so tollen Geräte und der Präsentation geblendet. Das Auge hört schließlich mit. Mit der Rezeption zu Hause in den eigenen Räumen hat eine Messevorstellung gar nichts zu tun.


    Fazit: Man hört eh nur das, was man hören will. Das ist meine Meinung zur Objektivität und dem Trauen der eigenen Ohren.


    Gruß


    Andreas

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

  • Ich verstehe diesen Faden langsam wirklich nicht mehr. Ich hatte mal gehofft, dass man sich hier über sein Hobby austauschen kann. Stattdessen lese ich hier nur noch völligen Blödsinn. Es spielt überhaupt keine Rolle mehr was der ursprüngliche Thread eigentlich mal war . Es geht hier nur noch um Polemik, Bashing und sonstigen Scheiss. Könnt ihr alle mal einhalten??


    etc. etc. etc

    Zur Erinnerung:


    Langsam wird es irgendwie absurd .


    https://www.fono.de/vertere-reference-tonarm


    Das halten hier die meiisten mehr oder weniger, oder mancher gar nicht für absurd. Also passen die Reaktionen doch.


    Es wurde im ersten Post auch keine technische oder inhaltliche Diskussion über den Tonarm selbst angestoßen, was in der Preislage auch etwas schwierig wird, denn es steht ja nicht nur der Tonarm zu buche, man bräuchte schon auch eine qualitativ passende Restanlage, damit man den ausprobieren kann. Das dürfte dann auch eine Minderheit hier sein. Und ob die dann wiederum den Tonarm kauft, ist fraglich.

    "Yeah, well, that's just, like, your opinion, man."

  • Das ist doch alles nur Hobby. Am Ende soll es Spaß machen..

    Und ja, es ist normal dass jeder einen anderen Geschmack hat und die Dinge anders bewertet.

    Dennoch finde ich diesen Thread hier soweit ganz amüsant, da keiner unter irgendeine Gürtellinie geht..

    Aber Humor gehört einfach auch zum Hobby, sonst macht es keinen Spaß.

    Und, wenn man ganz ehrlich ist, es muss einen selber gefallen, egal ob man 100 Euro, oder 100.000 Euro investiert..

    Eine wertfreie Diskussion ist nie möglich. Egal ob ein Tonarm teuer oder billig ist, er muss erstmal zum System passen..

    Die Lautsprecher müssen erstmal zum Raum passen.. Der Verstärker zu den Lautsprechern.. Der Vorverstärker muss mit dem System klarkommen..

    Und zu guter letzt muss dann auch noch alles zur Musikrichtung und zum persönlichem Geschmack passen..

    Das einzige was man vergleichen kann sind eventuell Messwerte.. In wie weit da jedoch ein Unterschied hörbar ist, wäre dann wieder die nächste Frage...

    Ich konnte jedenfalls über einige Beiträge sehr gut lachen..

    Und jeder hat ja (so hoffe ich jedenfalls) die Freiheit einzelne Beiträge nicht zu lesen..


    Und viele Fragen worden ja noch gar nicht beantwortet..

    Die LED Beleuchtung wurde nur unzureichend thematisiert.. Gibt es andere Farben, wäre zum Beispiel eine wichtige Frage..

    Wie hoch wäre der Aufpreis für Schwarzlicht?

    Wenn ich nur mono möchte, kostet dann die Verkabelung nur die Hälfte?


    Das sind alles sehr relevante Fragen..

  • Wozu aber jedwede Messe nicht taugt, ist seinen Ohren zu trauen. Da wird gemogelt, gemauschelt, optimiert, nahezu ausschließlich toll aufgenommene Musik reproduziert, geschickt argumentiert und natürlich hochgelobt.

    Volle Zustimmung. Und selbst, wenn nicht gemogelt wird: Mir war es immer schon ein Rätsel, wie man auf einer Messe Komponenten wie Tonarme oder Tonabnehmer beurteilen will... in einer unbekannten Hör-Umgebung: über Verstärker und Lautsprecher, deren Klangcharakteristik man nicht kennt, in einem Raum, dessen Akustik man nicht kennt und an die man nicht gewöhnt ist.


    Eine stichhaltige Beurteilung des Vertere-Tonarms könnte also nur zuhause in vertrauter Umgebung gelingen. Man müsste das Ding also bestellen... oder lässt dies einfach bleiben.

    Viele Grüße, Christian.


    Shibata ist keine Wintersportart.

  • Wollte mich ja nicht mehr melden, aber ...

    Chili hat einfach nur recht.


    Und dann diese ewigen Diskussionen dass man auf Messen nichts hören könnte. Zwar kann man aus einer wenig schönen Frau eine schöne schminken, aber es ist nicht möglich eine schlechter klingende Anlage durch Tricks besser klingen zu lassen. Der Trick ist ja dann schon die bessere Anlage. Eine hervorragend klingende Anlage wird die typisch langweiligen HiFi Aufnahmen immer noch besser wiedergeben wie eine nicht ganz so gute Anlage. Man hört das immer. Nur manchmal ist der Raum zu schlecht um das Potential zu hören. Aber ich habe schon tolle Anlagen auf Messen gehört. Es geht also. Man hört dann nahe am Maximum was die Anlage kann.


    Das zu Hause hören dient nur zu schauen ob ein Gerät in der eigenen Anlage auch die Vorteile bringt. Es dient nicht dazu zu schauen wie gut ein Gerät ist, denn bei wirklichen HighEnd Teilen wird in den meisten Fällen die Anlage zu Hause nicht alle Vorteile zeigen. Dazu bräuchte es eine adäquate Anlage. Würde man bei mir den Vertere Referenzarm auf meinen Plattenspieler stellen wäre der Klanggewinn sicher o.k. aber schon geringer wie in einer optimalen Anlage. Alle die keine super Anlage zu Hause haben brauchen sich wie auch ich keine Gedanken zu machen wie gut so ein Teil bei ihnen klingt, denn in den meisten ihrer Anlagen wird dieser sein Potential nicht zeigen können und dann ist es tatsächlich sein Geld nicht wert sein.


    Seid also froh dass ihr auf Messen gehen könnt oder ein Shakti euch mal einlädt. Ich wenigsten bin es da ich selbst nur eine normale Anlage habe, die auch Spaß macht. Ich dachte darum geht es auch.

  • Wenn ein Tonarm für 400EUR ungehört kritisch beurteilt werden würde (naja, was kann man zu dem Preis schon erwarten und wozu anhören, hab doch eh schon einen für xyz EUR) interessiert das kaum eine Sau und wirklich keiner würde sich darüber echauffieren ... das ist für mich das scheinheilige an der ganzen Empörung über den "Scheiß", im Endeffekt wird bewusst oder unbewusst doch vorzugsweise über das Preisschild "bewertet" ...

    VG
    Mario