• Ja, wenn man Jehova sagt. Im Open Elend und im Aktivierten Hören sind das

    physikalische Fakten die Off Topic sind und eine Steinigung auslösen und im

    HF die allzu abwegigen Dinge.

    Mit anderen Foren meinte ich jetzt keines dieser Foren oder andere wo es um Hifi geht.

    Eine Steinigung gibt es da auch nicht. Man wird gebeten beim Thema zu bleiben, ermahnt und irgendwann wars das.

    Ich weiß wie schnell dort ein Thema aus dem Ruder läuft und wieviel Arbeit dann das Moderieren ist. Auf die Art ist das jetzt eindeutig geregelt und Streit gibt es praktisch gar nicht.

    Klar gibt es unterschiedliche Ansichten, aber niemand würde dort (öffentlich) am Geisteszustand eines anderen zweifeln, beleidigen o. ä.


    Grüße

    Frank

    Konfuzius sagt:

    Erst wenn eine Mücke auf deinem Hoden landet, wirst du lernen, Probleme ohne Gewalt zu lösen.

  • Was ist denn nun eigentlich die finale Weisheit des TE? Er ist ja erst seit kurzem User im Forum der AAA und hat schon fleißig gefühlte 6-7 Freds zur Netzverkabelung gestartet.


    Ob es ihm wohl geholfen hat, daß wir hier argumentativ immer wieder in die Abgründe am Rand der Erdscheibe schauen??


    Oder schmecken ihm einfach Bier und Chips besser, wenn er dazu so nen Faden ließt?

    Mitglied der AAA


    DON`T PANIC

  • Der sucht in fast allen seinen Beiträgen bis jetzt nur gute Kabel, Netzkabel, Netzleisten usw. ausserdem mag er keinen zu hellen, dünnen Sound und setzt (e) wohl auf Musicline Netzleisten..

    Wenn ich Kid´s komentare so lese möchte er hier wohl nur vorschläge für ein gut klingendes warm abgestimmtes Netzkabel, nicht zu starr mit gut sitzenden verbindungen für max. 350 Euro, an der Diskussion scheint er nicht so interessiert.

    Sollte doch zu machen sein bei all den Empfehlungen was passendes zu finden, aber vielleicht hat er ja schon was gefunden, wäre super dann vielleicht mal darüber zu berichten :)


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


    Edited once, last by volkmar II ().

  • Da steh' ich nun, ich armer Tor,

    Und bin so klug als wie zuvor!

    Heiße Magister, heiße Doktor gar,

    Und ziehe schon an die zehen Jahr'

    Herauf, herab und quer und krumm

    Meine Schüler an der Nase herum –

    Und sehe, daß wir nichts wissen können!

    Mitglied der AAA


    DON`T PANIC

  • Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland

    der, anstatt seines Kopfes, eine Birne auf seinen Schultern fand !


    :/

    Besten Gruß

    Berthold

    (geimpft, gechipt, entwurmt)



    "Ich bin froh, einer dieser Menschen zu sein, der problemlos Musik hören kann ohne dabei joggen zu müssen!"

  • Ja - da geht´s uns, wie der Katze mit der Maus ^^^^^^


    Und schon haben wir eine Brücke geschlagen, von den faustischen Aspekten einer Netzkablklangdiskussion zur psychsozialen Komponente im Kotext der Auseinandersetzung.

    Mitglied der AAA


    DON`T PANIC

  • Wenn ich so teure Produkte kaufe ,darf ich doch eine entsprechende Erklärung erwarten . Mit diesem Netzkabel so mit Standard so . Habe ich leider bisher noch nicht erlebt. Das meiste Zeug ist Wiesn meinem Beitrag erwähnt. Polierter Silberdraht mit 20€ Netzfilter dazwischen und noch nicht mal VDE mäßig konfektioniert. 98% dieser

    Kabel werden aus wilden Material mixen zusammen gestellt . Hauptsache viel billiges PCV mit. Gewebeschlauch drum rum . Den Rest macht dann die HiFi Werbe Schwurrbel-

    Abteilung. Abgeschirmte Netzkabel machen ja noch richtig Sinn . Da gibt es auch technische Daten Blätter . Die gibt es bei dem ganzen überteuerten Highend Zeug nie

    Grüße aus Duisburg

  • Vllt würde es die „Diskussion“ weiterbringen wenn diejenigen, die Netzkabelklang schon gehört haben, beschreiben würden wie sich der Unterschied zwischen einem passenden und einem unpassenden Netzkabel bemerkbar macht.

    An meiner Accuphase zbs war das VDH Mainstream am besten.


    Sämtliche Frequenzbereiche verloren damit gegenüber dem Standart Netzkabel ihre etwas angestrengte, minimalst zu rauhe Klangfarbe, am deutlichsten legte ein stimmiges und niemals mehr nervendes klangbild zu, der Bass war damit zum niederknien trocken, satt und druckvoll, alles in nuancen versteht sich.

    Diese nuancen hatten es aber in sich, sie schafften es den ganzen Klancarakter stimmig auf den Punkt rüberzubringen, mit dem Standartkabel kam ein eher blechern helles, ausgezehrtes Klangbild zum Vorschein.

    Hab die Endstufe später verkauft, sie kam halt zusammengenommen leider nicht ganz an meine Röhren Endstufe.


    In meiner Hauptanlage läuft ein Eichmann Netzkabel an erwähnter Röhren Endstufe welches damit am besten von allen harmoniert, im gegensatz zum Standart Netzkabel klingt es damit gefühlt noch schwärzer und vor allem druckvoller im Bass sowie allen anderen Frequenzen, man könnte auch sagen es klingt damit einfach nur Erwachsener und gelassener ohne das übliche pling pling.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Hallo

    Ich habe ein originale und eins aus China . Das originale kostet so zwischen 400-600€

    Das Dig an China 15€m Musste es dann auf gleiche Länge konfektionieren.

    Mit guten Steckern 35€ . Gleicher Aufdruck gleicher innen Aufbau . Das bringt einen schon zum Grübeln . I h stelle keinen Unterschied fest . Ach nicht zu meiner abgeschirmten Computer Leitung . Ich finde sogar der Querschnitt der Leitungen ist bescheiden .


    Ps. Aber dick sind sie . Zu 80% PVC . Also Ü -Ei. Viel Luft wenig Kakao.

    :)

  • Wie soll man da auch ein Datenblatt erstellen wenn die Messgeräte nicht

    hochauflösend genug sind? :/

    Datenblätter enthalten technische Daten, d.h. zugesicherte Eigenschaften, die im Falle sie nicht eingehalten werden zu Schadensersatz führen können. Wenn es kein Datenblatt gibt, gibt es auch keine zugesicherten Eigenschaften. Warum wohl Hersteller kein Datenblatt ihrem Produkt mitgeben? Sind sie von ihrem Produkt selbst nicht überzeugt? :/

    Toni

  • Datenblätter enthalten technische Daten, d.h. zugesicherte Eigenschaften, die im Falle sie nicht eingehalten werden zu Schadensersatz führen können.

    Denn was man schwarz auf weiß besitzt,Kann man getrost nach Hause tragen.



    Das Thema Netzkabel hat inzwischen faustische Dimensionen erreicht.


    Die Eigenschaft Versorgung eines Gerätes mit 230V werden wohl alle Netzkabel

    schaffen. Eine versprochene klangliche Verbesserung lässt sich wohl ebensowenig

    einklagen wie wenn das gemahlene Nashornpulver die erwartete Wirkung nicht

    zeigt.

    There are only two kinds of music: Rock and Roll

  • Morgen Henna,


    Klugscheissermodus an:


    na - es geht wohl um Psychodynamik, die auch hier enorme Auswirkungen hat. Faust hat damit wenig zu tun. Schon erstaunlich, wie im virtuellem Raum agiert wird.


    Wahrnehmung funktioniert nur mit allen Sinnen, wobei sich individuell Schwerpunkte im Laufe der Zeit herausbilden. Das ist kein Verdienst, sondern ein Glücksfall und kann nur sehr eingeschränkt trainiert werden.

    Den Einwurf in Richtung Psychopathologie halte ich hier für vollkommen unangebracht, da Wahrnehmung mit allen Sinnen im Ergebnis für den Einzelnen immer real ist.


    Klugscheissermodus aus.


    Insofern halte ich Diskussionen dererlei Art überhaupt nicht für ergebnisfähig, weil kein Konsens möglich ist.

    Das war jetzt aber sehr verkürzt.


    Schnieken Sonntag

    Wolfgang

  • Wenn ich so teure Produkte kaufe ,darf ich doch eine entsprechende Erklärung erwarten ...

    hallo Heinz.


    Ein hoher Preis Preis ist kein Qualitätsmerkmal !


    Man sollte unterscheiden lernen


    - zwischen Erklärung

    - und Märchenerzählung / Marketing


    zur Rechtfertigung des Preises.


    Wechselseitige Abhängigkeiten von Herstellern und

    Fachpresse machen es Interessenten zudem schwer,

    Wahrheit von "Story" zu unterscheiden.


    Völlig überzogen sind Preise von paar Tausend

    Euro für z.B. ein Netzkabel, was Hersteller mit

    Faktor 50+ von vornherein kalkulieren.


    Diese "Hersteller", beziehen ihre Produkte

    fixfertig aus Fernost und haben ihr

    eigenes Tun auf Marketing und Handel

    reduziert...


    viele Grüße


    Josef

    AAA - Mitglied . (Neben-) Gewerblicher Teilnehmer

    Direktvertrieb von Absorbern und Plattenpucks zur Reduzierung von Schwingungen in Audiogeräten.

    klick hier

  • Wahrnehmung funktioniert nur mit allen Sinnen, wobei sich individuell Schwerpunkte im Laufe der Zeit herausbilden.....da Wahrnehmung mit allen Sinnen im Ergebnis für den Einzelnen immer real ist.

    Bedeutet das, wenn sich in der Hose was bewegt ist es ein gutes Kabel? :/

    Gruß tomfritz