Die Physik unserer Plattenspieler

  • ev. das hier

    https://www.diyaudio.com/forum…ayers-test-magazines.html

    war erstaunt, das es doch Magazine gibt, die doch auch noch messen, selbst an Tonarmen.

    == Gewerblicher Teilnehmer ==

  • Bezüglich der Umgebungstemperaturen:

    Ein Plattenspieler, wenn er richtig gebaut ist, sollte wie jedes Haushaltsgerät zwischen 15 und 40 Grad funktionieren. Aber trotzdem gibt es Randprobmeme. Öldämpfungen mögen keine große Abweichungen gegenüber der Einstellteperatur. Gummireibräder mögen es nicht kalt. Riementriebe mögen es nicht warm (Schlupf), Kunststoffe mögen es weder kalt (Sprödbruch) noch warm (Fließen) ... und insbesondere unsere Schallplatten reagieren auf höhere Temperaturen mit Verzug. Wohnraumtemperaturen zwischen 20 und 30 Grad sollten wir auch unserem Dreher einschließlich der Schallplatten gönnen.

    LG Kurt

    Hallo Kurt,

    Du hast vergessen die Erderwärmung in Deine Betrachtungen einfließen zu lassen! "ggg"

    LG

    Ronny 8o

    gewollt habe ich schon gemocht, gedurft haben sie mich nie gelassen

    Edited once, last by willguthören ().

  • Morgen,


    Temperaturen im Tellerlager sollen eine Rolle spielen, aber nicht in dem Ausmaß, wie hier dargestellt. Soll ja schon vorgekommen sein, dass sich das Lager bei niedrigen Temperaturen festgesetzt hat.

    Wie sich die Lagertemperatur auf den Stabilität der Umdrehungen auswirkt, hab ich nie eruiert, es soll diese aber geben.

    Mein EMT hat eine wunderbare Regelung, da mach ich mir keine Gedanken.


    LG

    Wolfgang

  • Das mit dem Öl wurde doch auch schon mal in einem Thread diskutiert, sogar mit Wärmebildern … bitte nicht nochmal von vorn 🥴

    VG
    Mario



    „Du akzeptiert keine Theorien, es sei denn sie untermauern deine eigene.“

    „... Es dient der Wahrheitsfindung …“ 😖😂

  • War imho im PV - Thread, musst du mal gucken …

    VG
    Mario



    „Du akzeptiert keine Theorien, es sei denn sie untermauern deine eigene.“

    „... Es dient der Wahrheitsfindung …“ 😖😂

  • Als Eröffnen dieses Threads erlaube ich mir jetzt einen Schlussstrich zu ziehen.


    Sehr viel physikalisches Wissen haben wir nicht gehoben, aber wie 448 Beiträge zeigen, hatte er unser Interesse und hat uns doch ein Stück weitergebracht.


    Mir als ein Anhänger der Masselaufwerke wurden die Vorteile der Direktantrieblaufwerke ein gutes Stück verständlicher.


    Meinen speziellen Dank habe ich bereits mit 👍 und Danke-Kelchen zum Ausdruck gebracht. Danke auch an FrankG, ... und Dank an alle (ausgenommen natürlich die Trolle, von denen sich nur wenige in unseren Thread verirrt haben).


    Ich denke einige von uns werden sich bald wieder bei einem andern Thread treffen.


    Bis dahin

    Grüße aus Österreich

    Kurt :)

  • Wie wäre es wenn sich jemand bereit erklären würde mal einen Lagerölhörtest duchzuführen, das wäre doch mal was neues !

    Hier werden ja auch verschiedene Holzsorten am Chassis oder an der Plattenklemme rausgehört, da würde sich doch sowas auch mal anbieten, oder ?!

  • Kannst du gerne tun.

    Oder wolltest du nur Öl uns Feuer gießen ohne konstruktiven Beitrag?

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Wie wäre es wenn sich jemand bereit erklären würde mal einen Lagerölhörtest duchzuführen, das wäre doch mal was neues !

    Hier werden ja auch verschiedene Holzsorten am Chassis oder an der Plattenklemme rausgehört, da würde sich doch sowas auch mal anbieten, oder ?!

    Habe ich gemacht!!!

    Ohne Öl kann ich im dunklen erkennen wo der Plattenspieler steht.


    😆😆😆

  • Das erinnert mich an Werner ^^

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    LG Andreas

  • Lagerölhörtest

    Hab mal in die Teflonbuchse meines vollkommen Wartungsfreien Silent Run Lagers welches Absolut trocken ohne ÖL läuft nur einen winzigen hauch Öl aus neugier reingetan.


    Hätt ich lieber nicht tun sollen :(


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Wie wäre es wenn sich jemand bereit erklären würde mal einen Lagerölhörtest duchzuführen, das wäre doch mal was neues !

    Hier werden ja auch verschiedene Holzsorten am Chassis oder an der Plattenklemme rausgehört, da würde sich doch sowas auch mal anbieten, oder ?!

    Ein Test zw. invertiertem Lager (en Vogue Quasar - Obels)

    und normalem Lager (Platine Verdier)

    wäre auch mal interessant.

    == Gewerblicher Teilnehmer ==