ABBA 2021 - Songs, die die Welt nicht braucht?

  • Hat es bei mir auch nie ins Regal geschafft.


    Musik ist Geschmacksache.

    Ich halte es da wie mit dem Wein, muss mir schmecken/gefallen. ;)

    Grüße

    Klaus

    mein Geraffel ist nicht der Rede wert.


    Analog Hifi, Motorrad, MTB

  • Wenn Du Abba als anspruchsvoll und musikalisch wertvoll betrachtest, steht Dir das frei und ist für mich völlig in Ordnung. Dass Du die Meinung anderer nicht akzeptierst und respektierst, ist hingegen völlig daneben.


    Vielleicht hättest Du auch die folgende Passage aus meinem Beitrag zitieren können um meine Darstellung nicht zu verzerren:

    Wessen Meinung soll ich denn akzeptieren? Über ABBAs Musik hab ich hier von kaum jemanden was gelesen, auch keine halbwegs interessante Einschätzung der neuen Songs. Gefühlt dreht sich jeder zweite Post darum, dass man mit ABBA eh' nie was anfangen konnte und froh ist nichts mehr von ihnen zu hören. Was soll ich denn da bitte respektieren?

    "Yeah, well, that's just, like, your opinion, man."

  • Wessen Meinung soll ich denn akzeptieren? Über ABBAs Musik hab ich hier von kaum jemanden was gelesen, auch keine halbwegs interessante Einschätzung der neuen Songs. Gefühlt dreht sich jeder zweite Post darum, dass man mit ABBA eh' nie was anfangen konnte und froh ist nichts mehr von ihnen zu hören. Was soll ich denn da bitte respektieren?

    In diesem Thread hat nun wirklich jeder Beitrag einen Bezug zur eingehenden Fragestellung.


    Mehrheitlich wird Abba nicht mehr gehört, ich reihe mich ein, ohne das Schaffen der Band hiermit in Frage zu stellen.

    Kann man das nicht einfach akzeptieren?


    Ich kann auch schon seit Jahren kein kein Eric Clapton, Alan Parsons, ELO, Dire Straits oder Barclay James Harvest mehr hören.

    Ich kann mich aber durchaus für die Zielgruppe freuen, die genau diese Musik hört, ohne abfällige Bemerkungen zu machen.

    Gruß

    Michael

  • In diesem Thread hat nun wirklich jeder Beitrag einen Bezug zur eingehenden Fragestellung.


    Mehrheitlich wird Abba nicht mehr gehört, ich reihe mich ein, ohne das Schaffen der Band hiermit in Frage zu stellen.

    Kann man das nicht einfach akzeptieren?

    Sorry, zu den neuen Songs hab ich hier fast gar nichts gelesen. Und ich dachte es ging darum...mein Fehler.

    "Yeah, well, that's just, like, your opinion, man."

  • Klimawandel, Flutkatastrophe, Afghanistankrise, Bundestagswahl, FC Bayern als Dauermeister...


    Wir haben wahrlich genügend Probleme auf dieser Welt, warum zur Hölle müssen jetzt auch noch ABBA zurückkommen?

  • Es ist wohl recht unwahrscheinlich, dass Abba und Pink Floyd die gleichen Fans haben.

    Gemeinsam haben beide nur, dass die besten Zeiten vorbei sind

    Pink Floyd hätte jedenfalls so eine 40jährige Pause auch ganz gut getan...

    "Yeah, well, that's just, like, your opinion, man."

  • Na dann auch mal mein Senf:


    Als ABBA noch ein Publikum hatte, das sie wiedervereinigt wollte, wollten sie nicht. Lange nicht. Jetzt wo sie wollen, hat sich das Publikum verstreut, die meisten sind mit ihre Idolen gealtert. Ich habe nur kurz ein paar Takte von der neuen Aufnahme gehört, kann aber sagen, stände nicht der große Name dahinter, würde dieses leider doch etwas einfallslose Geplänkel niemanden interessieren.

    Ich habe eine originale Super Trooper, die ich vielleicht alle paar Jahre mal höre. Eine Soloplatte von Agnetha und das Piano-Album von Benny. Auch die höre ich eher seltener. Aber ich war auch noch nie ein ABBA-Fan. Die künstlerische Leistung schätze ich aber dennoch hoch ein, deren Erfolg war nicht zu unrecht.

    Aber vielleicht müssen sie sich noch etwas miteinander wieder einschleifen um wieder wirklich kreativ was auf die Beine zu stellen. Seltsam nur, das Agnetha eigentlich nie wieder auf Tour gehen wollte, aber selbst das macht sie wieder mit...

    PS. Ich hatte aber schon vor vielen Jahren mal geschrieben, das ABBA erst dann wieder kommen wird, wenn sie kein Publikumsdruck mehr haben und wieder um ihre Gunst werben müssen....

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer
    (Reparaturen, Service, Modifikationen)
    Keine Emails mehr, nur PN. Emailfunktion ist deaktiviert.


  • Als ABBA noch ein Publikum hatte, das sie wiedervereinigt wollte, wollten sie nicht. Lange nicht. Jetzt wo sie wollen, hat sich das Publikum verstreut, die meisten sind mit ihre Idolen gealtert. Ich habe nur kurz ein paar Takte von der neuen Aufnahme gehört, kann aber sagen, stände nicht der große Name dahinter, würde dieses leider doch etwas einfallslose Geplänkel niemanden interessieren.

    Mal davon abgesehen, daß man vielleicht einen Song zumindest ein- oder zweimal anhören sollte um ihn beurteilen zu können, sind beide vorveröffentlichte Singles derart klassisch ABBA, daß sie selbst unter einem Pseudonym sofort aufgeflogen wären.


    Mit Musik die mich eh kaum interessiert, mach ich es aber genauso...ein paar Takte und weg damit.


    Zu Agnetha und Tour: sie gehen ja selbst nicht auf Tour. Eben nur virtuell.

    "Yeah, well, that's just, like, your opinion, man."

  • Vor Jahren veröffentlichte die FAZ in ihrer Pop Anthologie auch einen Beitrag über ABBA und ihren Song Waterloo. Zum Glück ist er noch heute frei zugänglich:

    https://www.faz.net/aktuell/fe…it-14228995.html#GEPC;s30

    Ganz so einfach ist es also nicht, gefälligen singsong zu schrieben, der einem im Ohr hängen bleibt. Und 1974 gab es noch nicht die Anleitung von The KLF https://de.abcdef.wiki/wiki/The_Manual die ihnen helfen hätte können. Ihr erfolg war ihre eigene Leistung. Muss man anerkennen, gefallen muss einem das natürlich nicht.


    Zu den neuen Songs. Beim ersten, I still have faith.., kommt es mir vor, als hätte eine KI aus bestehenden Songs einen neuen zusammengeschnitten. Alle paar Takte erklingt der Ansatz eines bekannten ABBA Hits und bevor einem einfällt, wie der hieß, kommt der Übergang zum nächsten.

    Ich wünsche mir, dass es bald ein Youtube Video gibt, das aufzeigt, wo sich ABBA selbst plagiiert hat. So wie dieses Video hier über Helene Fischers Atemlos:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Der andere Song, Don't shot me down,

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    beginnt mit zwar mit Fernando entwickelt sich dann aber relativ eigenständig weiter. Vielleicht ein Song aus der Schublade, der nicht mehr veröffentlicht wurde, weil sich die Band auflöste. Oder wars nur eine Skizze, die jetzt fertig komponiert wurde, weil einige zeitgemäße Referenzen auch enthalten sind. Für mich ist es das eigenständigere Werk.


    Was mich aber überrascht, ist der mäßige Erfolg auf YouTube. Verglichen mit den K-Pop Bands mickrige Aufrufzahlen. Also dass die Jugend auch auf ABBA gewartet hat, bezweifle ich sehr. Ich glaube, das ist eine Reunion für ein paar (mittel)alte Europäer, die noch gerne ihre Lieblingssong ihrer Jungendzeit hören. Ist also die Reunion zu spät? Für noch mehr Einnahmen wäre eine frühere Wiedervereinigung besser gewesen. Aber was wäre nach dem einem Album und der Welttourne passiert? Sie wären wieder in der Versenkung verschwunden und das hätte den Mythos wohl ein wenig angekratzt. Jetzt hingegen ist das anders, keiner erwartet von ihnen Hits am Fließband, ein Album, in dem sie zeigen, dass sie noch da sind, guten Willen zeigen und den Wunsch der Fans erfüllten (und vielleicht auch den ihrer Vermögensberater und zukünftigen Erben) und sie können in Würde bis ans Ende ihrer Tage ihr Leben genießen.


    LG


    Ronald

  • Was mich aber überrascht, ist der mäßige Erfolg auf YouTube. Verglichen mit den K-Pop Bands mickrige Aufrufzahlen. Also dass die Jugend auch auf ABBA gewartet hat, bezweifle ich sehr.

    Vielleicht müssen die Enke ihren Großeltern erstmal zeigen, wo die Songs auf YouTube zu finden sind. ;-)


    Stimmt aber, da haben andere Künstler ganz andere Klickzahlen. Z.B. Beherrschte Drake mit einem Schlag nach Veröffentlichung seiner LP die Klickzahlen auf Spotify derart, daß selbst die Dauerbrenner ein paar Plätze runter gerutscht sind.


    Glaub aber trotzdem daß die LP für ABBA sicherlich ein Erfolg wird, die Vorbestellungen bei JPC sehen ganz gut aus. Und Benny hat glaub ich schon mal vermerkt, dass er es für vermessen hält, global mit den aktuellen Top-Acts mithalten zu können. Also mit Lil Nas X, Bieber, Sheeran, West, Drake, Rodrigo etc.


    In Schweden sieht das natürlich wieder ganz anders aus...


    Zu den Jüngeren: hier mal 2 "Don't shut me down" Interpretationen, die ich für ziemlich gelungen halte.


    Einmal gefühlvoll


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Einmal high energy


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    "Yeah, well, that's just, like, your opinion, man."

    Edited once, last by Krautathaus ().

  • Ich liebe die Toleranz hier ...

    cu

    Rainer

    Audreal V30 mit Cabasse Bora und Transrotor Dark Star


    Yamaha C4 /M4 mit PMC DB1 Gold /CME M29.2 und Technics SL 1610 Mk. II / Revox B 795

  • Der andere Song, Don't shot me down,

    beginnt mit zwar mit Fernando entwickelt sich dann aber relativ eigenständig weiter. Vielleicht ein Song aus der Schublade, der nicht mehr veröffentlicht wurde, weil sich die Band auflöste. Oder wars nur eine Skizze, die jetzt fertig komponiert wurde, weil einige zeitgemäße Referenzen auch enthalten sind. Für mich ist es das eigenständigere Werk.

    Ich mußte beim ersten Mal am Anfang an "The day before you came" denken. Auf jedenfall geht es erst mit dem typischen Storytelling los, before das Piano den Kick gibt. Mir gefällt "Don't shut me down" auch besser, mal sehen wie sich "I still have faith in you" im Albumkontext als Introtitel macht.

    "Yeah, well, that's just, like, your opinion, man."

  • Lieber neue Musik von Abba, als von Dire Straits, Genesis, Supertramp oder Pink Floyd.


    Ich bin nun wirklich kein ABBA Fan, die Musik berührt :D mich irgendwie nicht, obwohl ich das Drumherum ganz aufregend fand. Wenn die neuen Aufnahmen, denn nun ein "warmer Aufguss" sind, im Zweifel aber mit weniger Ohrwurmcharakter, jedenfalls war das beim Lied, das ich gehört habe, so, dann kann man sich das auch sparen.


    Ich bin auch kein Fan dieser ständigen Heroisierung der o.g. und insbesondere nicht von Klangvergleichen verschiedener Pressungen ;) , aber:


    Eins ist klar, im Zweifel käme bei den o.g., wenn denn mal was Neues käme, auch eine andere Qualität bzw. eine Fortentwicklung der Musik (Supertramp vielleicht ausgenommen).


    Genesis beispielsweise hat sich innerhalb der Besetzungen und auch ansonsten jedenfalls entwickelt. Es geht mir nicht um die ewige Diskussion, was denn nun "wahres und bessere Genesis" gewesen sei, die im Zweifel von den "wahren Fans" immer mit Peter Gabriel beantwortet werden wird. ;) Jedenfalls aber - ob nun gut oder schlecht - passiert da etwas.


    Dire Straits hat sich 1991 mit On Every Street auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Maßgeblich war wohl, das damals unglaubliche Handgeld von 60 Mio$. Also auch nicht alles toll. ;)


    Aber wenn die alten Herren sich jetzt noch mal aufraffen würden, dann wäre das in meiner Erwartungshaltung schon eine andere Nummer.


    Das was ABBA wohl gerade macht ist gefühlt mehr Musical mit neuen Liedern. Ob das daran liegt, dass jemand Geld braucht, kann ich mir kaum vorstellen, ist aber auch egal. Wenn dann erwarte ich eine Fortentwicklung, ABBA im "modernen Gewand", aber keinen warmen Aufguss.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Jazz is not dead, it just smells funny (Frank Zappa)


    Just Listen

  • Also bei mir fällt das ganz klar unter Musik, die die Welt nicht braucht.

    Es gibt für mich auch keinen guten Schlager... <X

    Da lasse ich mich lieber von Ralph ( Ray-Man) mit ProgRock quälen... ^^

    beste Grüße


    Rainer

  • Wenn die neuen Aufnahmen, denn nun ein "warmer Aufguss" sind, im Zweifel aber mit weniger Ohrwurmcharakter, jedenfalls war das beim Lied, das ich gehört habe, so, dann kann man sich das auch sparen.


    Ich habe nun ein zweites Lied im Radio hören dürfen. Ich denke, wenn es nicht ABBA wäre, dann wäre das mangels Erfolgsaussichten nicht einmal veröffentlich worden. Während ich den alten ABBA Sachen noch einen gewissen Unterhaltungsfaktor zuordnen konnte, ist der bei den aktuellen Liedern für mich nicht zu finden.


    Alles Geschmackssache, aber für mich völlig überflüssig.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Jazz is not dead, it just smells funny (Frank Zappa)


    Just Listen