Ich finde das respektlos gegenüber dem Kunden

  • Ich möchte hier ein Ärgernis kund tun, welches ich schon des öfteren erlebt habe unabhängig vom Plattenversand. Heute erhielt ich meine Morricone Doppel LP. Alles soweit top verpackt. Die LP steckte in einer dicken Plastikhülle. Das Siegel der Verpackung war bereits geöffnet. Die gefütterten Innenhüllen beider LPs eingerissen. Diese LP ist definitiv ein Rückläüfer und wurde kurzer Hand dem nächsten Kunden weiter versendet. Die LPs als solches sehen top aus. Ich fühle mich da als Kunde verarscht und respektlos behandelt. Dann prüft man zumindest die Ware nimmt neue Innenhüllen zur Hand und macht einen neues Siegel drauf. Das wäre für mich in Ordnung. Mir geht es hier um das Verhalten dem Kunden gegenüber. Soviel Zeit muß sein. Da die

    LPs ok sind werde ich sie nicht zurücksenden.

  • Nun ja, wenn es doch genug Kunden wie dich gibt, besteht doch kein Anlass daran was zu ändern. Ich an deiner Stelle würde den offensichtlichen Rückläufer mit Begründung zurück senden.

    Glück auf.

    Detlef

    Acoustic Solid Machine Small + Benz Wood SH, Korsun µ3i, Unison Triode 25, Atoll MS120, Tannoy Prestige Stirling GR

  • Gebe ich Dir im Prinzip recht. Ich habe auch eine entsprechende Mail losgelassen. Andererseits die Innenhülle tausche ich eh aus, die Aussenhülle benötige ich nicht. Untere dem Strich entsteht mir in dem Moment kein Schaden. Außerdem wird nicht wieder ein weiteres Paket unnötig durch die Welt geschickt.

  • Weil es trotzdem ärgerlich ist. Meine LAG hat sich letztens ein teures Gerät für über Tausend Euro gekauft. Dies war offensichtlich auch schon einmal vorher geöffnet.

    Es ist bestimmt sehr schwer für Online- Händler diese Zalando-Rücksendekultur zu verarbeiten, aber es ist keine Neuware mehr. Hier wird dem einem Kunden Service gegeben und dafür dem nächsten dafür sein "Einkaufserlebnis" zerstört

  • Warum ist das keine Neuware mehr? Gab es Nutzungsspuren?


    Ich persönlich finde es völlig überflüssig, alles in Plastik einzuschweißen.

    Jeder Mensch ist ein Abgrund; es schwindelt einem, wenn man hinabsieht.

  • Weil es nicht mehr neu, sondern abgenutzt, ist. Das Hauptprodukt mag völlig in Ordnung sein, aber Anleitung und Verpackungsmaterial nicht mehr im Originalzustand. Mir persönlich ist das relativ egal, aber ich kann es nachvollziehen, dass manche das Gefühl von neu-neu haben wollen.

  • Nun es gibt Händler die Überprüfen auf Wunsch die Ware, sie waschen sie und stecken die LPs in andere Hüllen. siehe zb. Da Capo oder auch JPC. Sind das für dich dann bereits gebrauchte Schallplatten??

    Eher nein freue dich doch lieber zur heutigen zeit einen Satz gute Schallplatten zu erhalten

  • Nun es gibt Händler die Überprüfen auf Wunsch die Ware, sie waschen sie und stecken die LPs in andere Hüllen. siehe zb. Da Capo oder auch JPC. Sind das für dich dann bereits gebrauchte Schallplatten??

    Eher nein freue dich doch lieber zur heutigen zeit einen Satz gute Schallplatten zu erhalten

    Dein Implizit, ich würde mich nicht über die Ware freuen, entstand ausschließlich in deinem Kopf, ich erwähnte extra, dass es mir relativ egal sei.


    Rein technisch gesehen ist es keine Neuware mehr. Wenn durch Überprüfung die Ware und Umverpackung so wieder hergerichtet wurde, dass der Kunde ein gutes Einkaufserlebnis bekommt, finde ich das völlig in Ordnung. OP sprach von eongerissener Hülle, bei dem Innenleben des Pakets meiner LAG konnte man es auch gleich sehen. Das ist ein großer Unterschied

  • Habe letztens auch eine Jacke bekommen, die nicht mehr originalverpackt war. Also entweder ein Rückläufer, oder sie hat im Laden gehangen und da kann sie auch jemand anprobiert haben. Geprüft und für gut befunden.


    Klar, wenn es einen Schaden gibt, ist es natürlich wirklich ärgerlich, dass der Verkäufer das nicht überprüft hat. Ich hatte mal eine Schallplatte, da klebte noch der Hinweis des Vorkäufers auf den Fehler auf der Scheibe. ^^

    Jeder Mensch ist ein Abgrund; es schwindelt einem, wenn man hinabsieht.

  • Rückläufer sollten dem Kunden auch als solche klar deklariert verkauft werden .

    Der Online Handel verkauft derartige Artikel meist mit kleinem Preisnachlass.

    So kenne ich das und finde es so dann auch korrekt .

    Im genannten Fall würde ich mich auch vereiert fühlen.


    Beim online Handel gibt es nun mal aus guten Gründen ein Rückgaberecht .

    Das sollten Online Händler zu händeln wissen .

    Schließlich genießen sie einen enormen Vorteil gegenüber kleinen (Platten-) Läden vor Ort.

    ...mag Musik

  • Hallo,

    Wir Alle möchten gerne Neuware haben und machen von der Rückgabemöglickeit selbstverständlich Gebrauch.

    Einen Rückläufer von einem Anderen wollen wir aber nicht haben (außer, es gibt einen wirklichen Mangel).

    Wie lange kann so ein System gut gehen?


    Ich sende auch berechtigte Kritik an den Versender, sonst ändert sich nichts.

    Aaaber ich sende auch immer positive Rückmeldung, wenn ich zufrieden war.

    Die Versender würden sicher noch bessere Leistung abliefern, wenn endlich mal nicht nur gemeckert, sondern mehr gelobt würde.

    Meine ganz persönliche Meinung.

    Gruß Peter

    Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar!

  • Mahlzeit,


    esst euch bitte ein Snickers bevor Ihr zur Diva werdet 8o


    Wo gearbeitet wird passieren Fehler !

    Wo nicht gearbeitet wird passieren keine Fehler.


    Und wer fehlerfrei arbeitet, der werfe den ersten Stein...


    cu LG Horsti

    Miles trinkt einen Schluck Wasser. "Wasser", sagt sein Trainer, "das wird man einfach nicht los. Es gibt mehr Wasser auf der Welt als sonst irgendetwas" "Stimmt nicht" sagt Miles, "es gibt mehr Bullshit als Wasser. Die Welt ist voll von Bullshit."

  • Guten Morgen,


    wie ist das denn rein rechtlich, der Kollege hat ja Neuware geordert und bezahlt und bekommt gebrauchte Ware geliefert.

    Ist das nun schon Betrug oder wie ist das einzuordnen?

    Nebenbei kann ich mich erinnern, als ich vor 30 Jahren regelmäß in meinen damaligen Lieblingsplattenladen ging wurden dort LPs regelmäßig von Kunden vor dem Kauf angehört.

    Bei weitem nicht alle von denen wurden dann auch gekauft.

    Das war ja dann auch gebrauchte Ware für den der sie später gekauft hat....

    Ich sags mal so, solange die Scheiben makellos sind sage ich mal nichts. Wenn durch das reinhören "Spuren" hinterlassen wurde, kann ich sowas nicht akzeptieren...

    Liebe Grüße


    Tom

  • Nur weil die Verpackung geöffnet worden ist, muss das Produkt doch deswegen nicht zur Gebrauchtware mutieren? Neuware definiert sich ja auch die gesetzliche Gewährleistung von zwei Jahren, alternativ die Herstellergarantie. Beides hätte ich bei Gebrauchtem gar nicht mehr, oder nicht in vollem Umfang.


    Es gibt ja auch Ware, die wollt ihr sicher nicht original verpackt, weil die erst montiert werden muss.

    Jeder Mensch ist ein Abgrund; es schwindelt einem, wenn man hinabsieht.

  • Nun es gibt Händler die Überprüfen auf Wunsch die Ware, sie waschen sie und stecken die LPs in andere Hüllen. siehe zb. Da Capo oder auch JPC. Sind das für dich dann bereits gebrauchte Schallplatten??

    Eher nein freue dich doch lieber zur heutigen zeit einen Satz gute Schallplatten zu erhalten

    hhv legt dann in der Regel dann einen kleinen Zettel bei, dass die Verschweißung geöffnet worden ist um die Platte auf Beschädigungen zu untersuchen und dass es sich um ungespielte Ware handelt.

    Das machen sie, wenn bekannt ist dass von einer Pressung die Reklamationszahl auffällig ist.

    Grüße - Rudi

    ---------------------------------------

    seit 2009 AAA-Mitglied