Thorens TD125 MK1 (MK nix) mit Tonarm TP25

  • So, der TD125 ist spielbereit und spielt auch seit ungefähr 15:00 Uhr ^^


    Letztendlich habe ich an dem TD folgendes gemacht:


    Zerlegt, gereinigt, Elektronik-Board mit Neuteilen versehen, Strobolicht auf LED umgebaut, Alu-Pulley von Audiosilente für den Motor, neues Tonarmbrett.


    Den alten SME-Prügel hatte ich auch auseinandergenommen zwecks Reinigung.


    Spielt momentan mit AT33PTGII (zuvor nicht gerade mein Lieblingssystem) über Heed Quasar und performed ziemlich sehr, sehr, sehr OK - was habe ich da bloss gemacht :/


    Keine Ahnung! Scheint per Zufall eine perfekte Verbindung zu sein, so wie das jetzt ist - leider geil :)


    klein12.jpg


    klein11a.jpg

    Gruß Joerg

  • Moin,


    ich häng mich mal hier ran.

    Nachdem ich hier die schönen 125er sah wurde ich irgendwie hippelig. Habe ich doch vor ca. 10 Jahren einen solchen in Einzelteilen aufgekauft und seither im Schrank liegen.


    Aufgrund folgender Einladung bin ich dann letzten Sonntag zu Joerg gefahren und er hat meinen 125er wieder zum Leben erweckt.

    @Berthold: Einfach 'rumkommen, so weit ist es ja nicht. Gechipt, geimpft und entwurmt sind wir auch :meld:

    Ganz ohne Komplikationen ging es nicht da doch ein paar Kleinteile fehlten. Aber dank Joergs großem Fundus hat dann doch noch alles geklappt. Eine überholte Platine hat er auch noch bekommen und die sieht im Vergleich zur alten wie neu aus:thumbup:.


    Obwohl, da war ja noch was... als Joerg den Dreher auf den Kopf legte fiel das Lager heraus als wäre es nicht eingepresst gewesen. Danach ließ es sich nicht wieder (ohne Gewalt) in die ursprüngliche Position bringen.

    Aber auch hier fand Joerg Abhilfe in Form eines Schwingchassis von einem 125er erster Generation. Der Innenteller wurde ebenfalls vom MK nix genommen um dem Lager seine Ursprungsachse zu gönnen.


    Um diesen Zwitter wieder rückzubauen muss nun das Lager neu eingepresst werden, ich muss nur jemanden finden der das Werkzeug dafür hat aber das wird.


    Hier noch ein paar Bilder vom Dreher:


    K800_20211125_122644.JPGK800_20211125_121753.JPGK800_20211125_123017.JPG


    Mensch, ich bin richtig, richtig froh das der Dreher nun wieder seiner Bestimmung zugeführt wurde.


    Vielen Dank an Joerg und sien Fru für die Hilfe, das Essen die saucoole Musik die wir noch hörten und überhaupt alles :thumbup::thumbup::thumbup:


    PS: Er macht sich auch sehr gut neben meinem 124er :P

    Besten Gruß

    Berthold


    "Ich bin froh, einer dieser Menschen zu sein, der problemlos Musik hören kann ohne dabei joggen zu müssen!"

    Edited once, last by LIZARD ().

  • Lager treibe ich vorsichtig und doch mit gezielten Hammerschlägen und einem geeigneten Holz dazwischen ein, das funktionierte immer einwandfrei.

    Das Chassis ist dabei natürlich entsprechend extern gelagert, nicht das jemand auf die Idee kommt, das im verbauten Zustand zu machen...

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer
    (Reparaturen, Service, Modifikationen)
    Keine Emails mehr, nur PN. Emailfunktion ist deaktiviert.


  • Beim Austreiben bei einem 16x habe ich das auch schon erfolgreich gemacht. Hier habe ich aber doch Hemmungen zumal es um das Eintreiben des Lagers geht. Ich denke das es nur klappt wenn man die richtige Hitze auf die Öffnung und entsprechende Kälte auf das Lager gibt. Das lasse ich doch eher einen Profi machen welcher die entsprechenden Temperaturen kennt.

    Dennoch vielen Dank für den Tip Andrè

    Besten Gruß

    Berthold


    "Ich bin froh, einer dieser Menschen zu sein, der problemlos Musik hören kann ohne dabei joggen zu müssen!"

  • Das Chassis ist dabei natürlich entsprechend extern gelagert, nicht das jemand auf die Idee kommt, das im verbauten Zustand zu machen...

    Wieso, ich dachte dafür sind extra diese komischen Subchassis-Federn da, damit die harten Schläge etwas abgefedert werden... :)

    eine Stereoanlage, zwei Ohren und viele Platten

  • Auaaaa :wacko::D


    ...auf solche Tipps verzichte ich gerne aber mit einem Hammer auf ein Laufwerk einzudreschen hat schon was von Sadismus :D

    Besten Gruß

    Berthold


    "Ich bin froh, einer dieser Menschen zu sein, der problemlos Musik hören kann ohne dabei joggen zu müssen!"

  • Lager treibe ich vorsichtig und doch mit gezielten Hammerschlägen und einem geeigneten Holz dazwischen ein, das funktionierte immer einwandfrei.

    Ja, so oder so ähnlich wäre ich auch vorgegangen. Aber - das war nicht MEIN Dreher - und ich hatte Bedenken, dass dieses Guss-Teil Schaden bei so einer Aktion Schaden nehmen könnte und habe es deshalb vorgezogen einfach ein anderes Teil aus meinem Fundus zu verbauen, so dass dieses Lager woanders und möglichst "professionell" wieder eingepresst werden kann - es eilt ja nicht damit.


    Vielen Dank an Joerg und sien Fru für die Hilfe, das Essen die saucoole Musik die wir noch hörten und überhaupt alles :thumbup::thumbup::thumbup:

    Das haben wir sehr gerne gemacht und es geht doch nichts über einen ausgedehnten und entspannten Bastel- und Musik-Hör-Sonntag :)

    Gruß Joerg

  • Das haben wir sehr gerne gemacht und es geht doch nichts über einen ausgedehnten und entspannten Bastel- und Musik-Hör-Sonntag

    das wiederholen wir - ganz sicher ! Aber das nächste mal ohne basteln und nur mit Musik hören :merci:;)

    Besten Gruß

    Berthold


    "Ich bin froh, einer dieser Menschen zu sein, der problemlos Musik hören kann ohne dabei joggen zu müssen!"