Thorens TD1500

  • Hallo, Jan,


    schau mal nach, ob der Tonarm nicht insgesamt (also schon in der Basis) leicht nach innen verdreht ist. Er sollte im hinteren geraden Teil (also nicht mit der Headshell) kerzengerade zur Front zeigen.


    Gruß


    Frank

  • Hallo Jan,


    Die Tonarmhalterung ist mit einer kleinen 1.5mm Inbusschraube seitlich im Alustift befestigt. Schraube lösen und die schwarze Halterung etwas nach rechts schieben. Festziehen und gut ist.


    Wenn Du einen passenden Inbusschlüssel benötigst, melde dich bitte.


    Franks Hinweis ist hier leider falsch.


    Gruß


    Gunter

  • Besten Dank Gunter, diese Lösung gefällt mir gut! Immer auch mal von hinten schauen.. Die Schraube hatte ich nicht gesehen. Top!! Und der Spieler ist echt eine Wucht. Selbst das Gewackel macht Spaß, mein erster Subchassisspieler. Sonst bin ich mit Rega unterwegs.


    Beste Grüße, Jan

  • Hallo zusammen,


    nun dreht der TD1500 hier seine ersten Runden.....


    Das Gerät macht Spaß, ist sehr gut verarbeitet und klingt selbst mit dem Bronze System sehr gut.

    Muß mich noch ein wenig an die Empfindlichkeit vom Subchassis gewöhnen, hatte schon lange keinen mehr.

    Der Dreher kam direkt von Gunter/Thorens perfekt eingestellt..... obwohl hier alles einfach und komfortabel einstellbar ist.

    Ich werde später mal ein höherwertiges MC System daran testen, aber macht mit dem Ortofon auch schon richtig Spaß


    Einziges kleines minus ist, dass die Füße nicht höhenverstellbar sind, falls der Dreher nicht perfekt im Wasser steht


    Service und Beratung rund um die Bestellung vorbildhaft!


    Gruß, Ben


    unbenannt.jpg


    unbenannt-3.jpg

  • Ich werde später mal ein höherwertiges MC System daran testen, aber macht mit dem Ortofon auch schon richtig Spaß

    Probier mal ein Ortofon SPU, das macht mit dem Tonarm richtig Spass :-)

    Gruss

    Juergen

    HEIMSTATT DER MUSIK:

    Veranstalter musikalischer Events,
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • Probier mal ein Ortofon SPU, das macht mit dem Tonarm richtig Spass :-)

    Gruss

    Juergen

    Hallo,


    ha, das hatte ich schon gelesen hier im forum und auch schon ins Auge gefasst...... sofern es an meiner Goldnote PH10 vernünftig betrieben werden könnte....?

    Übertrager möchte ich nicht noch zusätzlich


    Gruß Ben

  • Hallo Ben,


    Ein SPU ist immer eine Versuchung wert. Wenn Du keine zusätzlichen Übertrager haben möchtest, ist die Auswahl aber nicht so groß. Das Synergy G sowie das THORENS SPU124 sind beides so genannte high output SPU. Die Bezeichnung ist zwar etwas verwirrend, aber zumindest kommst Du auf eine Ausgangsspannung, die Deinem Phonovorverstärker vor keine großen Probleme stellen sollte.


    Auf der anderen Seite bin ich der Meinung, dass ein Tonabnehmer auch vom Budget her zum Plattenspieler passen sollte. Nicht umsonst haben wir für den Tonarm das TAS1500 entwickelt.


    Beste Grüße


    Gunter

    gewerblicher Teilnehmer

    Einmal editiert, zuletzt von Thorens 2018 ()

  • Hallo Leute,


    schön zu sehen, wenn die Legende Ken Kessler den neuen TD1500 in der englischen Presse feiert 😉


    Viel Spaß beim lesen.


    Gruß Gunter

  • Der TD 1500 ist ein Bildhübscher Plattenspieler und steht in meiner engeren Auswahl


    Ich bin mit mir noch am kämpfen ob es der wird oder der TD 403 DD

    Wegen dem Direktantrieb !


    Wobei mir die höhere Zarge beim 1500 einfach besser gefällt

    Beide schauen gut aus !!

  • Hallo Gunter,

    ich bin absolut beeindruckt, was ihr bei Thorens auf die Beine gestellt habt.

    Jedes Modell für sich ist stimmig!

    Ihr besetzt nach und nach alle Preisklassen mit konkurrenzfähigen Produkten.

    Hätte ich nicht ein wunderschönes Masselaufwerk, ich käme sofort nach Bergisch Gladbach.

    Und dein Service ist sensationell.

    Mein Tipp: Bietet die Tonarme an.

    Gruß, Frank

  • Vielen lieben Dank für das tolle Feedback! Das motiviert ungemein! An den Armen arbeiten wir. Mir ist klar, dass durch den Weggang von SME und Jelco ein großes Potential schlummert.


    Beste Grüße


    Gunter

    gewerblicher Teilnehmer


  • Bin auch am Überlegen und unsicher, ob 1500 oder 403DD.


    Kann man bei den beiden Modellen bzw. Antriebsarten bei gleichem Tonabnehmer u. -arm überhaupt von "besser/schlechter" reden oder geht es dabei - wie ich vermute -, eher um den persönlichen Geschmack?


    Vielleicht hat hier jemand beide schon mal gehört.