Rega Planar 8 neo vs. Thorens TD 1600

  • Beide und juut...

    Nein das ist es leider nicht für mich. Ich spreche jetzt ganz offiziell als THORENS. Es ist erschreckend wie hier argumentiert wird. Bevor THORENS nach Deutschland in 2018 umgezogen ist, haben wir einen Neustart mit 3 Mitarbeitern hingelegt. Meine engste Mitarbeiterin hat Taiwanesische Wurzeln und es ist schockierend was Sie sich manchmal anhören muss. Ich bin es einfach leid! Die Geräte werden zu 100% in Deutschland entwickelt und wir sichern mittlerweile 10 Arbeitsplätze inklusive der Entwicklung und der Logistik hier am Standort. Mir geht es jetzt nicht um die Diskussion mit dem Rega. Das ist auch ein toller Plattenspieler aber mit sehr unterschiedlichen Konzept. Da sollten die Sachargumente und der individuellen Geschmack entscheiden aber bitte nicht ob das Gerät in Schottland oder Taiwan produziert wird.


    Gunter Kürten

    Fa. THORENS

    gewerblicher Teilnehmer

  • Da sollten die Sachargumente und der individuellen Geschmack entscheiden aber bitte nicht ob das Gerät in Schottland oder Taiwan produziert


    Wo habe ich das getan? Finde beide interessant. Beide kaufen und einen nach einem Zeitchen einen wieder verkaufen. Warum denn nicht, wenn man sich nicht entscheiden mag.

    2 Mal editiert, zuletzt von kajetan ()

  • Abgesehen davon, dass ich den Thorens schöner finde, würde ich mich alleine aus dem Grund, dass hier im Forum Thorens vor Ort ist und unterstützt, mich für Thorens entscheiden.


    Und jetzt mein xenophober Teil: Ich unterstütze ungern EU-Abtrünnige (auch wenn die Schotten wenig für können)

  • Steffen / arizo hat ja schon einige Nachteile des Rega genannt. Ich möchte zwei hinzufügen:

    - Motor induziert Brummen in viele Tonabnehmer, vorwiegend MM aber auch einige MCs (Lyra Delos zum Bleistift)

    - untaugliches Massekonzept des Tonarms, das behoben werden muß, wenn man das Leben seines Tonabnehmers nicht gefährden will


    Ich würde also für Thorens plädieren. Ich will aber nicht verschweigen, daß ich wegen des Tonarms (SME-Headshell!!) diese beiden bevorzugen würde:

    https://www.thorens.com/de/thorens%C2%AE-td-1500.html (hat Subchassis)

    https://www.thorens.com/de/thorens%C2%AE-td-1500.html (hat kein Subchassis, dafür aber Direktantrieb)


    Gruß

    Andreas

    Ich bin so alt, als ich damals zur Schule ging, gab es noch keine Handys. Wir haben dann Unterricht gemacht. Wir hatten ja sonst nichts.


    Ein Freund ist jemand, der Dich mag, obwohl er Dich kennt.

  • dürfte dein E Auto dann ein Hunday sein?

    Bitte korrekt schreiben, HYUNDAI ! Und E-Autos sind das gute Gewissen für Umweltidioten.


    Und Thorens macht schon einen guten Job !


    Rega ist schon etwas speziell, aber ich kann bei meinem RP6 nix meckern. Vollends zufrieden damit, auch mit der Verkabelung.

    Gruß Axel

  • Kinners was soll das hier alles?

    Ich hab noch 2 Rotel Amps aus den 90ern.

    Entwickelt in England, produziert in Taiwan.

    Rotel Tradition eben.

    Beide funktionieren heute noch hervorragend.

    So what?

    Bitteschööööön!


    Bis später, Peter

  • In vielen Sachen kommts du nicht mehr drum rum, das mit einem Kauf von xyz was drinn ist, oder Produziert wird, wo man eigentlich nicht so einverstanden ist


    Es gibt aber auch vieles, wo sehr viel Geld von Produkten, oder Handels Plätzen da hin fließt, wo man Bauchweh (bekommen sollte)


    Und da gilts darüber nach zu denken.....


    Grüße

  • Lieber ein englisches Original als eine taiwanesische Kopie.☝️

    Guten Morgen,


    das ist sachlich natürlich falsch.


    Was richtig ist, ist das Rega ein Traditionshersteller mit jahrzehntelanger Erfahrung, bei dem es vermutlich auch noch Ersatzteilsupport für ältere Modelle gibt.


    Auch richtig ist das es die Firmennamen Thorens schon sehr lange gibt.


    Wenn ich das richtig sehe hat die heutige Firma Thorens mit der vormals in Lahr und davor in der Schweiz ansässigen Firma Thorens, die in der Schweiz und später in Lahr, also in Deutschland prodzierte nichts weiter gemeinsam als den Namen.


    Ein Namen ist etwas was man kaufen kann, genau wie ein Auto oder eine Schallplatte.

    Das hat die Firma die heute den Namen Thorens führt, wohl getan und deswegen firmiert sie heute als Thorens.


    Außerdem erwecken die Modellbezeichnungen der Geräte der aktuellen Firma Thorens eine gewisse Verwandschaft zu Modellen der Firma Thorens Lahr oder noch früher Thorens Schweiz.

    Ich vermute mal das ist aus absatzstrategischen Gründen gewollt.


    Ob alleine der Name diese Verwandschaft rechtfertigt mögen andere entscheiden.



    Wenn man es aber einmal objektiv betrachtet, muss man sagen, dass die heutige Firma Thorens mit älteren Firmen die diesen Namen ebenfalls trugen nichts weiter gemeinsam haben, als eben diesen Namen und die Tatsache dass alle genannten Firmen Plattenspieler produzieren, bzw. produzierten.


    Grundsätzlich ist dabei die Produktion in Taiwan für mich kein Makel.


    Genauso wie ich natürlich weiter Produkte aus dem vereinigten Königreich kaufen werde, auch wenn dies zu meinem Bedauern nicht der EU angehört.


    Ich kaufe natürlich viel lieber Produkte die in Deutschland nicht nur ersonnen sondern auch produziert werden.

    Das hat etwas damit zu tun, dass ich mein in Deutschland bei meinen Kunden verdientes Geld auch gerne bei den Leuten ausgebe, bei denen ich es mir auch verdienen konnte.

    Ich denke da regional.

    Ein weiterer Aspekt ist natürlich auch der, dass es ökologisch weniger sinnvoll ist ein Produkt um die halbe Welt zu verschiffen anstatt dessen es in Deutschland zu bauen.


    Ich gebe zu ich bin bei den neuen Thorens-Modellen etwas hin und her gerissen.


    Zum einen muss ich sagen, dass sie mir zum Teil gefallen.


    Zum anderen hat der Name Thorens bei mir Erwartungen geweckt die ich so nicht erfüllt sehe.


    An den Threadstarter gerichtet möchte ich sagen, dass es wenig hilft andere nach deren Meinung zu fragen, Du selber mußt mit dem neuen Plattenspieler leben, also horche in Dich hinein und entscheide was Dir mehr zusagt.


    Die schönen und wie man hört auch wohlklingenden Produkte der aktuellen Firma Thorens, die aber nicht in Deutschland gefertigt sind, die aber in Deutschland ersonnen und vermarktet werden.

    Oder die ebenfalls nicht in Deutschland gefertigten Produkte des englischen Anbieters mit jahrzehntelanger Tradition, der mir auch nicht unsymphatisch ist.


    Grundsätzlich sind beide Plattenspieler schon sehr unterschiedliche Konzepte und haben auch einen gänzlich unterschiedlichen technischen Ansatz , dazu ein unterschiedliches Design.

    Beste Grüße


    Thomas

  • Ich würde mir den Rega ins Wohnzimmer stellen. Macht wesentlich mehr her bei Besuchern :thumbup:. Der Thorens sieht wie viele klassische Spieler aus. Vom Design her also klar Rega.

    Den Thorens würde ich ins Spielzimmer stellen, zum dran rumspielen. Aber da stehen schon 2 Thorense.

    Vom Klang her nehmen sie sich beide nichts.


    Gruß Jan

  • Ich habe den Thorens TD 124 DD seit 3 Monaten im Einsatz. Für mich ist er der beste Plattenspieler, den ich je hatte. Mit allen SPU'S ein Gedicht. Ich gebe den nie mehr her.


    Fast arbeitslos sind nun bei mir: Audio Note TT2 mit IO1, Feickert Volare mit Dynavector XV-1s und Garrard 301 mit SPU Synergy.


    Ganz eingemottet habe ich den Rega Planar 8 mit Alpheta 2.


    Verkauf habe ich Thorens TD 124 Mk1 und 2.

  • Transrotor wird in Deutschland ersonnen und auch in Deutschland produziert.

    Genau wie Clearaudio, TW-Raven, Dr.Feickert, Acoustic Signature, Acoustic Solid, und noch ein paar andere auch...

    Beste Grüße


    Thomas