Gammelnde Waschflüssigkeit?

  • Moin moin!

    Wollte heute Abend eine Platte waschen und mein Dosierfläschen nachfüllen. Hatte damals das Okki Nokki Konzentrat mit einem Liter Wasser gemischt und in eine Glasflasche gefüllt. Habe dann heute gesehen das sich am Boden was gebildet hat.

    20211013_200414.jpg

    Gammelt das Zeug oder einfach mal gut schütteln und weiter verwenden? Hatte nicht das Gefühl das es sich wieder auflöst.


    Gruß Nils

  • Sieht schon sehr nach Schimmelpilz aus


    https://www.schimmel-entfernen-hilfe.de/weisser-schimmel/


    selbst wenn das Reinigungsmittel Isopropanol enthält, hängt das bei Schimmel von der Konzentration ab, ob das sterilisierend wirkt (wofür das Isoprop. ja auch nicht gedacht ist). Pilze sind recht robust, was sie ja evolutionär betrachtet prädestiniert, sich in der Anökumene (bis zum lebensfeindlichem Milieu) anaerob (die intensivste Feuchtigkeit ist Nässe 8) ) durchzusetzen. Möglicherweise sind irgendwelche höhere Zucker oder Aminosäuren (organische Stoffe), aber auch Elektrolyte in der Lösung als Zusatz und Lenkung der Reinigungsleistung im Reinigungsmittel vorhanden. Das sind für niedere Pilzarten eine gute Ernähungsgrundlage (manche verstoffwechseln sogar daraus wieder Alkohole).


    Ich würde weder Flüssigkeit noch Flasche weiter verwenden, da nur so eine Kontamination auf die PWM ausgeschlossen werden kann. Aber möglicherweise ist der Abwassertank schon verkeimt. Das hoffe ich nicht für Dich!


    Denn der Umgang mit Chlor sollte sachkundig erfolgen..

    Grüße

    Markus


    new ways, love stays
    AAA-Mitglied seit 1995

  • Danke für deine Rückmeldung!


    Oha, an die Innereien der PWM habe ich noch gar nicht gedacht. Mal schauen ob ich da überhaupt ran komme. Bei der Okki Nokki One wird die Flüssigkeit einfach durch einen Schlauch an der Seite abgelassen.

  • Hi Nils,

    ich habe gerade einmal meine Glasflasche kontrolliert. Alles gut.

    Ich habe mein Konzentrat mit Aqua bidest verdünnt. Das habe ich in der Apotheke gekauft.

    War die Glasflasche denn vor deinem Befüllen richtig sauber?

    Ich habe meine vorher mit kochendem Wasser gespült.


    Grüsse Thomas

    Diverses Geraffel...

  • Moin Thomas!

    Die sollte sauber gewesen sein. Beherbergte vorher einen Islay Whisky, wurde dann mit kochend Wasser und Spüli ausgewaschen. Da dürfte nichts zurückgeblieben sein.

    Ich werde mir morgen wohl mal neues Konzentrat kaufen und dann erstmal nur einen halben Liter mischen. In einer neuen Flasche natürlich.

    Aqua bidest? Sagt mir nichts.


    Gruß Nils

  • Hallo Nils,

    über Aqua bildest habe ich hier im Forum gelesen. Das ist wohl noch reiner als destilliertes Wasser.

    Das habe ich mir besorgt bevor ich meine ON abgeholt habe.

    Ist aber auch mit 6,50 € recht teuer. Vielleicht gibt es das auch woanders

    und nicht nur in Apotheken.

    Grüsse Thomas

    Diverses Geraffel...

  • Zum Spülen nehme ich dieses: https://www.medplus24.de/Aqua-…sser-Laborwasser-unsteril (in 10 Liter Kanistern = 2 x US Tankfüllung)

    Zum Ansetzen der Reinigungsflüssigkeiten jenes: https://www.amazon.de/Ampuwa-für-Spülzwecke-Plastipur-6X1000/dp/B00E5ANRBU/ref=sr_1_2?crid=3OEG61YIJAFTR&dchild=1&keywords=ampuwa+spüllösung+1000+ml+plastipur&qid=1634369770&sr=8-2 (in Literflaschen)


    Steriles Ampuwa habe ich zwar auch, aber das ist nicht erforderlich.


    Der Unterschied zwischen den Wässerchen oben und dem klassischen, nur demineralisierten Wasser aus Bau- und Supermarkt ist deutlich zu sehen. Man lasse einfach Tropfen auf der Platte trocknen.

    Vom Leitungswasser hier in meiner Gegend brauche ich gar nicht zu reden.

    Viele Grüsse,
    Mario


    It is good taste, and good taste alone, that possesses the power to sterilize and is always the first handicap to any creative functioning. (Salvador Dali)

  • Zu dem Thema habe ich auch eine kleine Geschichte.

    Set ca. 12 Jahren wasche ich mit einer Hannl Mera und nutze als Waschflüsigkeit ausschliesslich das X-Tech Mittel (zuvor das VC3 oder so ähnlich) von Hannl.


    Bürsten und Saugarm wurden von mir immer sauber gehalten. Doch kürzlich stellte ich fest, dass beim Betätigen der Pumpe immer weniger Flüssigkeit durch die Bürste auf die Platte kam, am Schluss nur noch tröpfchenweise. Daraufhin hatte ich die Bürste zerlegt und durchgespült, mit dem Ergebnis, dass hier keine Verstopfung der Löcher oder des Flüssigkeitkanals zu erkennen war. Die Pumpe war auch in Ordnung, die Flüssigkeit war im Schlauch am Bürstenende zu erkennen und beim Betätigen tropfte es auch aus dem Schlauch. Also habe ich die Maschine mal geöffnet und mir den Pump-Vorgang genauer angesehen und da wurde es klar, warum fast keine Flüsigkeit mehr durch den Bürstenaufsatz kam:


    Der flexible Schlauch, also die Verbindung zwischen Pumpe und dem Bürstenarm, war stellenweise schwarz und völlig verstopft. Ich habe dann die Kabelbinder abgezwackt, den Schlauch entfernt und durchgespült. Da kamen richtig viele schwarze, klumpige Brocken heraus, die den Schlauch verstopft hatten. Nach dem Wiederanschliessen funktionierte die Mera dann wieder wie neu.


    Nun muss das ja an der Waschflüssigkeit gelegen haben, denn in diesem Bereich wird ja ausschliesslich frische Flüssigkeit transportiert, es kann sich bei dem Schmodder also mit Sicherheit nicht um Dreck oder Reste aus dem Reinigungsvorgang handeln.

    Nun müsste man die Zusammensetzung des X-tech mal erfragen, ob hier auch organische Substanzen verwendet werden. Eine andere Erklärung habe ich nicht.

    Grüße - Rudi

    ---------------------------------------

    seit 2009 AAA-Mitglied

  • Dr.Music :

    Und du bist wirklich der Meinung das du mit dem Reinigen alles bestmöglichste getan hast damit sich kein Schmodder im Reiniger / Tank/usw. mehr befinden? Da gibt es so kleine Kameras mit solch etwas würde ich erstmals den Tank innen ansehen.

    Ich selbst hätte keine Lust mit wissen vom verdreckten Tank und lediglich spülen meine Schallplatten zu waschen

    gruß

    Herbert der schon geöffnete Tanks gesehen hat Bäääh

  • Der Flüssigkeitstank selbst ist sauber, da gab es keine Rückstände von irgendwas. Ich hatte den ja vor dem Entfernen des Schlauchs vollständig geleert und inspiziert und auch das kurze Schlauchstück vom Tank selbst hin zur Pumpe war völlig sauber.

    Die Tanköffnung bei der alten Mera ist ja so groß, dass man da mit einer Lampe gut reinleuchten kann. Alles sauber und gut, kein Belag am Boden oder an den Wänden.


    Der "Dreck" befand sich ausschliesslich im Schlauch zwischen Pumpe und Bürste.

    Da steht die Flüssigkeit ja zwangsläufig drin, wenn man die Maschine nicht verwendet.

    Grüße - Rudi

    ---------------------------------------

    seit 2009 AAA-Mitglied

  • Hi,


    da hilft nur noch die gute alte Knowi-PWS ^^

    Da gibts keine Schläuche und Tanks.


    Nebenbei:elektrische Mundduschen sollen ja auch im Innern der Pumpe und der Schläuche Modder-anfällig sein, es wird alle 14 Tage eine Desinfektion mit Durchspülen von Desinfektionsmittel empfohlen.


    Gruß

    Costa

    --------------------------------------------------------