Rillen reinigen

  • Das Folgende richtet sich an die Leute, die damit noch keine Erfahrung haben. Alte Hasen, die über dieses Thema nur müde lächeln können, brauchen sich nicht angesprochen zu fühlen ;) .


    Die Methode ist nicht von mir, sie wird schon seit jeher so oder ähnlich praktiziert. Ich bin der Meinung, dass es sich lohnt, sie weiter zu verbreiten.


    Wenn die Nadel an einer bestimmten Stelle springt, oder trotz Plattenwäsche ein punktuelles Störgeräusch auftritt, lohnt es sich, die Rille zu inspizieren.


    1. Durch Abspielen die genaue Position des Knacksers bestimmen und mit der Ecke eines Post-its oder Klebestreifens, oder ähnlichem, markieren.


    markieren.jpg



    2. Mikroskop auf die Platte setzen und die Stelle finden.

    mikroskpop1.jpg



    3. Das ist der Übeltäter. Er sitzt fest.

    uebeltaeter.jpg



    3. Einmal mit dem Zahnstocher getroffen und zerbröselt. Das liegt nur noch locker auf und lässt sich wegwischen.

    reste.jpg



    5. Ergebnis

    sauber.jpg



    4. Dann nochmal optisch und akustisch kontrollieren und Platte waschen.

    :thumbup:



    Dann die Platte ungestört genießen, in diesem Fall:


    mILES dAVIS - Sketches Of Spain, CBS.


    Schönen Gruß

    Philipp

  • Moin,

    wo gibt´s denn so eine Lupe?


    cu LG Horsti

    Miles trinkt einen Schluck Wasser. "Wasser", sagt sein Trainer, "das wird man einfach nicht los. Es gibt mehr Wasser auf der Welt als sonst irgendetwas" "Stimmt nicht" sagt Miles, "es gibt mehr Bullshit als Wasser. Die Welt ist voll von Bullshit."

  • Hallo .

    Wieder was gelernt :) .

    Bestelle ich mir auch , denn genau dieses Problem habe ich bei ein , zwei Platten .

    Neu , gewaschen und trotzdem dieser Knackser an der einen Stelle :( .

    Gruß Roman

  • Als ich die Überschrift laß, wollte ich Dremel empfehlen -schuldigung.

    Finde ich gelungen :thumbup:


    PS Dachte da kommt was ganz beklopptes ....

    Ich habe keine Ahnung, und davon verstehe ich auch nichts :wacko:

  • Holzstäbchen werden auch als Haltewerkzeug bei der Wartung von mechanischen Armbanduhren benutzt. Eben weil sie die metallenen Zahnräder, Brücken usw. nicht verkratzen.

    Viele Grüsse,
    Mario


    It is good taste, and good taste alone, that possesses the power to sterilize and is always the first handicap to any creative functioning. (Salvador Dali)

  • Damit kann man schon zerkratzen, wenn auch nicht so intensiv wie mit scharfkantigen Metall. Man muß sich eben Mühe geben und behutsam, aber auch gezielt und beherzt rangehen.


    Nicht ganz so feste Popel kann man auch mit Klebeband hochziehen.

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer
    (Reparaturen, Service, Modifikationen)
    Keine Emails mehr, nur PN. Emailfunktion ist deaktiviert.


  • Ich stelle mir gerade die Frage, dass wenn die Lupe auf dem Vinyl liegt, wie man mit dem Zahnstocher das Körnchen entfernt. Dazu muss doch die Lupe entfernt werden, oder hat die genügend Platz um dort mit dem Zahnstocher hinzugelangen?


    Edit: Habe gerade gesehen, dass da vorne eine Öffnung ist, sorry.

    Glück auf.

    Detlef

    Acoustic Solid Machine Small + Benz Wood SH, Korsun µ3i, Unison Triode 25, Atoll MS120, Tannoy Prestige Stirling GR

    Edited once, last by Seiko ().

  • Ich habe mal wieder die Zeit genutzt, einen Knackser (das weiße bröselige Etwas, fester Schmutz) mit dem Zahnstocher zu beseitigen, der sich nicht weg waschen ließ.


    Links im Bild sieht man leichte Oberflächenkratzer über mehrere Rillen. Sie befinden sich nur auf dem Rillenfirst. Auf den Rillenflanken, wo sich die Abtastung abspielt, haben sie keine Auswirkung. Solange sie oberflächlich sind, hört man sie nicht.


    1)

    05,12,2021_1.jpg



    2) Hier sind noch zwei harmlose Kratzer zu erkennen, die man nicht hört.


    05,12,2021_2.jpg




    Jetzt wasche ich die Platte und höre erst einmal weiter:


    miles_davis_1.jpg


    miles_davis_2.jpg


    miles_davis_3.jpg




    Ich wünsche Allen einen schönen 2. Advent

    :thumbup:


    Philipp