Es macht einfach keinen Spaß mehr....

  • Zur Zeit habe ich beim Plattenkauf einfach kein Glück. Fast jede zweite LP kommt mit einem Höhenschlag daher. Erst vor kurzem die doch recht teure Cardas Testschallplatte, welche ich in Berlin online gekauft habe.

    Mehre Emails wie ich die LP umtauschen oder Ersatz bekommen kann blieben unbeantwortet. Vielleicht sollte

    ich den Importeur Sieveking mal direkt anschreiben. Sein Label klebt auf der Aussenhülle.

  • Morgen,


    schreib die/ den mal an, die Idee finde ich gut...

    Viele Grüße Tobias

    PS: Laß Dir den Spaß nicht nehmen

    "...Cramer, Cramer! Wir werden niemals imstande

    sein etwas ähnliches zu machen!..."

    Beethoven in einem Gespräch mit seinem

    Schüler über Mozarts Klavierkonzert KV491

  • Einfach die Bestellung widerrufen und die Platte zurücksenden. Außerdem den Händler von der Liste der möglichen Plattenbezugsquellen streichen und künftig meiden.


    Ware verkaufen und schnell versenden, können viele Händler. Wie gut und vertrauenswürdig ein Anbieter ist, zeigt sich immer erst im Problemfall.


    Um welchen Händler handelt es sich denn bei Dir? Ich hatte beispielsweise einmal bei meiner Erstbestellung mit den Kundenservice des Berliner Händlers grooves.land schlechte Erfahrungen gemacht und danach nie mehr dort bestellt.

    Viele Grüße, Christian.


    Shibata ist keine Wintersportart.

  • Ich bestelle immer häufiger über meinen örtlichen Plattenladen. Der Vorteil ist, dass man die Platte noch im Laden zumindest optisch prüfen kann. Mit der Rückabwicklung gibt es dann keine Probleme.

    Das Interessante ist aber, dass ich bei den Platten, die ich über den Laden bezogen habe, im Gegensatz zu den "Onlineplatten", noch nie Probleme hatte. Also also vielleicht spielt die Bezugsquelle des Händlers auch eine Rolle.


    Schönen Gruß

    Philipp