212 Röhre. Kennt die jemand?

  • Josef,


    der Klang eines Verstärkers hängt ja am wenigsten von der Endröhre ab, sondern von zig anderen Parametern und Randbedingungen - Lautsprecher nicht zu vergessen. Kann ich nichts genaues darüber sagen. Nur, dass sie nicht ganz brummfrei waren.


    Der 'Sakuma-Sound', so wie ich ihn erlebte, war eher warm und dunkel getönt, mit starken Klangfarben. Mich erinnerte er an die Zeit der sog. Dampfradios, es steckt aber mehr magnetische Energie drin. So würde ich mein Empfinden beschreiben.

    LG, Jo

  • Ich kann klanglich nichts zur 212 Triode sagen, aber sie ist schon eine Nummer ...


    212-Psvane-WE212-Replica.jpg

    Quelle: Tube Amp Doctor


    Da wirkt eine 211 oder 845 gleich rechts davon zierlich ...


    Wenn ich mir die Datenblätter anschaue wird ein Projekt damit recht herausfordernd:


    Ua=1500V

    Ia=170mA

    Ug=-57V

    Ra=5kΩ

    Uf=14V / 6A

    P=50W undistorted ( so steht es in einen Datenblatt... )

    Preis ca. EUR 2.500,00 / Paar, NOS wie immer alles möglich...

  • Moin!


    Habe schon einige Verstärker mit solchen und noch fetteren Senderöhren gehört, über die Jahre. Zum Beispiel die sehr schön designten von Christof Kraus mit den Eimac 304 TL.


    Hierbei steht wohl die spektakuläre Optik und der Spaß an der Sache im Vordergrund. Sind in meinen Augen eher kinetische Objekte.


    Eigenes Foto:


    blickfang1280.jpg

    LG, Jo

  • Moin


    Verstärker mit der 212 dürften nach meinem Eindruck in Japan am häufigsten anzutreffen sein. Nicht zuletzt durch den Einfluss von Sakuma und die japanische Direct Heating Gruppe.


    Ich hatte mal die Röhrengalerie von Sakuma auf seiner früheren deutschen Homepage publiziert, die ich für ihn aufgesetzt hatte und viele Jahre ehrenamtlich betrieb. Da sind auch solche Brocken aufgeführt.


    Ich hoffe, man kann die betr. Seite als PDF hier im Forum verlinken. (PDF habe ich bisher noch nicht probiert und die Original html-Seite kann ich wohl nicht einbinden)


    analog-forum.de/wbboard/cms/index.php?attachment/206282/

    LG, Jo

    Edited once, last by schnupperabo ().

  • Hallo


    Wenn man bedenkt das mit sochen Kalibern auf Spatzen geschossen wird....


    Bei 100db/1W/1m Lautsprechern reichen auch 3-5 Watt Single Endet Amps dicke aus....


    Wenn man sowas gebaut hat mit 212 die mit Plateleistung 250 Watt geteilt durch 4 was 60Watt rms Music Raushaut für Lautsprecher mit viel Wirkungsrad eigentlich Materialverschwendung.


    Der einzige Vorteil wäre aber die Wärmeleistung so das man mit zwei 212 Tubes direkt als Heizstrahler für Winterzeit ....um ein Raum zu beHeizen....


    Gruss Chris

    Hauptsache es Glüht.....

  • Grade als STC 4212 Endeckt........


    google übersetzt....

    Die große direkt beheizte Sendetriode 4212E ist ein Prachtexemplar. Es wurde in Großbritannien von STC als 4212E hergestellt, aber das Design stammt von Western Electric in Amerika als der berühmte Typ 212. Der 4212E ersetzte den 4212D in den späten 1930er Jahren.
    Der ursprüngliche Typ 212 war eine klassische, wegweisende Röhre, die als leistungsstarker Audioverstärker für den professionellen Einsatz als Modulator in mittelgroßen Rundfunksendern (sehr zahlreich in den USA) konzipiert wurde. Nachfolgende Versionen, die im 4212E gipfelten, erhöhten die Nennwerte schrittweise, bis ein Gegentaktpaar der Klasse AB etwa ein Kilowatt Audiomodulationsleistung liefern konnte. Einst in lokalen Radiosendern und anderen professionellen Anwendungen weit verbreitet, war der Typ in den 1970er Jahren (fünfzig Jahren!) noch in Serienproduktion und möglicherweise noch verfügbar.


    Hier ist auch was tolles


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Gruss Chris

    Hauptsache es Glüht.....