Robert Plant & Alison Krauss - Raise the Roof (19.11.2021)

  • raise the roof


    Immerhin 14 Jahre ist es her, dass der mit 5 Grammys ausgezeichnete Millionenseller von dem harmonierenden Duo Plant & Krauss erschienen ist. Da ist es nicht verwunderlich, dass die Ankündigung des Nachfolgers "Raise the Roof" schnell die Runde gemacht hat. Für mich als Calexico Fan war es eine Freude zu lesen, dass deren "Quattro" die Inizialzündung zu einem weiteren Ausflug in die englische und amerikanische Traditionsmusik ist.

    Es war vielleicht mit entscheidend, dass Plant bereits Erfahrung mit Musik aus Tucson AZ gesammelt hat, u.a. mit Howe Gelb als Kurator und Rainer Ptacek als Dobrovirtuosen.


    So macht sich "Quattro" als Intro auch ohne Bläser richtig gut, um die Einladung der beiden anzunehmen.

    Wie erwartet, wechseln sich Plant und Krauss im Sologesang ab, manchmal dominiert der eine oder die andere, manchmal singen sie im Duett und bei "Price of love" sinniert Krauss eher verträumt über die schöne Melodie der Everly Brothers und bremst den Schwung des Orignals zugunsten ihrer Darbietung runter.


    "Go your way" von Anne Briggs wird von Plant von erfolgreich von einem nackten Folksong in einen voluminösen Crooner verwandelt. "Trouble with my lover" ist für mich die erste Schwachstelle des Albums, weder kann der etwas langweilig produzierte Titel dem Betty Harris Soul etwas neues abgewinnen, noch die Hörgänge anregen. Etwas zu schlicht und einförmig ist für mich die Produktion.


    Bei "Seaching for my baby" dagegen wundert mich, dass er den beiden keine Singleauskopplung wert war. Sehr schön von Plant in unterschiedlichen Lagen gesungen und im Verlauf geben eine Bridge und zusätzliche Gitarrenlicks dem Stück einen famosen Kick. Mit das beste Stück auf dem Album.


    "Can't let go" gleich darauf im Everly Brothers Stil von beiden gesungen, macht gleich mit seinem treibenden Ryhthmus Spaß. Es ist das "Gone Gone Gone" von 2021, und entsprechend die flotteste Tanznummer des Albums.


    Auch bei "It don't bother me" von Bert Jansch, können die beiden leider die Spannung über 5 Minuten nicht halten und ist als one-chord-song in meinen Ohren eher vernachlässigenswert.

    Ganz im Gegensatz zu Plants Version von dem fabelhaften "Don't let him down" das in einem ähnlichen Stil, aber wirklich fabelhaft arrangiert und spannend bis zum "even if it puts him to the ground" als Höhepunkt treibt.


    Es geht über den qualitativ routiniert im Duett gesungenen Blues "Last kind of word blues" zu dem von Plant und dem Produzenten T-Bone Burnett komponierten "High and lonesome" das sich sehr gut in den restlichen Blues-Folk Katalog fügt.


    "Going where the lonely go" eine Country Ballade von Merle Haggard, ist zwar schön gesungen, aber viel interessanter und passender wäre das leider auf der Doppel LP nicht enthaltene "My heart would know" von Willie Nelson. Es ist schon ärgerlich, weil auch der zweite Non-Album Track "You can't rule me" (Lucinda Williams) deutlich besser gespielt vom Fleck kommt, als die zwei eher mitelprächtigen Titel 4, 7 und leider auch "Somebody was watching over me", das etwas traurig auf der Stelle tritt. Man höre sich statt dessen Pops Staples Version auf "Don't lose this" an.


    Mit den beiden Extrasongs hätte "Raise the roof" dazugewonnen und mit "Raising Sand" einen Gleichstand erreicht. So hat es gerade noch **** erreicht.

    Im Plural: MMs MCs LPs CDs DVDs..auf in den Kampf gegen den Deppenapostroph!

    Edited 3 times, last by Krautathaus ().

  • Feine und gefällige Musik :thumbup: Die LP doppelt so teuer wie die CD (MEDIAMARKT) :wacko:

    ♫♫♫ ~ Eine Seite hat 1 Rille, zwei Seiten haben 2 Rillen.

    .....ist das Vinylianerleben nicht einfach ~♫♫♫
    ~ ~ Exclusive Tonträger sind beidseitig abspielbar ~ ~

    Hifeine Grüße aus Mainhatten-Äpplertown der Robert

  • Zw. 32 € und 35 € find ich aber bei der Doppel LP. die auch sehr gut verabeitet ist, mit einem schönen Klappcover / gedruckten Texten noch Qualtiät bietet, zumindest nicht ganz so unverschämt, wie die knapp 40 € die sich bei bekannten Veröffentlichungen schon eingespeilt haben.

    Im Plural: MMs MCs LPs CDs DVDs..auf in den Kampf gegen den Deppenapostroph!

  • Ganz im Gegensatz zu Plants Version von dem fabelhaften "Don't let him down" das in einem ähnlichen Stil, aber wirklich fabelhaft arrangiert und spannend bis zum "even if it puts him to the ground" als Höhepunkt treibt.

    Gedankenfehler, der Titel heisst natürlich "You Led Me to The Wrong". Sorry.

    Im Plural: MMs MCs LPs CDs DVDs..auf in den Kampf gegen den Deppenapostroph!

  • Weil es Tendaberry: schon gepostet hat, hier passt es natürlich rein. Was für ein toller Sound.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Im Plural: MMs MCs LPs CDs DVDs..auf in den Kampf gegen den Deppenapostroph!

  • Habe mir die Doppel-LP auch zugelegt. Muss ich mich noch ein wenig reinhören. Die ersten Lieder finde ich aber schon mal sehr schön. Verwundert bin ich über starke Rillengeräusche zwischen den Liedern. Ist das bei euren Platten auch so?

  • Moin,


    bei meiner Pressung liegen auf Seite 2 im ersten Stück einige "Non Fill"-Stellen vor.

    Ab und an leider hörbar aber für mich verschmerzbar. Habe ich aber auch vor knapp drei Wochen im MM gekauft, somit Rückgabe verwirkt.


    Leider "Non Fill" auch auf der gestern erhaltenen Blue Note Classic "Reuben Wilson-Love Bug", dort Seite 1, erstes Stück. Ich überlege noch bei JPC zu retournieren....


    Dieses Non Fill-Phänomen ist absolut ärgerlich aber vermutlich zählt heute leider jede eingesparte Sekunde beim Pressen. :cursing:


    Grüße aus Lobberich

    Stefan



    "Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von allen!" Karl Valentin

  • Habe mir die Doppel-LP auch zugelegt. Muss ich mich noch ein wenig reinhören. Die ersten Lieder finde ich aber schon mal sehr schön. Verwundert bin ich über starke Rillengeräusche zwischen den Liedern. Ist das bei euren Platten auch so?

    Hab grad nochmal die erste LP (Schwarz) durchgehört und zwischen den Stücken ist es leise, die Einlaufrille hört man ein bischen...was aber bei vielen LPs typisch ist.

    Im Plural: MMs MCs LPs CDs DVDs..auf in den Kampf gegen den Deppenapostroph!

  • Mmmhm, komisch, aber ich habe mir in der letzten Zeit einge LPs gekauft und muss schmerzlich feststellen, dass die Pressqualität einfach abnimmt. Die mindernde Qualtität steht allerdings im Widerspruch zur Preisentwicklung!!!!

    Aber wir Vinyl-Fans sind ja leidensfähig und gehen "gerne" den Trends nach. :D;(

    Wenn mal mal bedenkt, was eine qualitativ hochwertige analoge Musikwiedergabe per Plattenspieler kostet (Plattenspieler, Tonarm, Tonarmverkabelung, Tonabnehmersystem, Phonokabel, Phonopre, Netzgerät für Plattenspieler, Plattenreingungsgerät, Reinigungsmittel, Justageutensilien, etc.), dann macht es langsam keinen Spaß mehr, was uns da die LP-"Industrie" anbietet. Streaming und CD kommen da ehrlich gesagt schon deutlicher günsiger rüber. Aber ist das unser Hobby´? Ich kürze es mal ab, um eine Grundsatzdiskussion hier zu vermeiden:


    Was macht mehr Spaß: Gasheizung oder Kaminheizung?


    Mein Fazit: Ich kaufe weiterhin LPs und erfreue mich an den Ausnahmen: plane LP, top Aufnahme und kein Knistern :D

  • Hallo zusammen,

    ich möchte mich an dieser Stelle für diesen Thread bedanken. Als alter Led Zeppelin Fan verfolge ich das Wirken von Robert Plant schon seit ewigen Zeiten, was in meinem Alpenlände aber leider etwas schwierig ist. Habe mir erst mal die "Raising Sand" geholt, "Raise of the Roof" folgt in Kürze.


    Selbst meine Frau (Sängerin) ist begeistert.


    Gruß


    Matej

    Gewerblicher Teilnehmer