PP Ausgangsübertrager

  • Wenn im Datenblatt eines PP Ausgangsübertragers steht UL-tap: 40% ist damit 40% der Impedanz/Induktivität gemeint, oder 40% der Windungen?




  • Hallo,


    U= Spannung was dann ja proportional zur Windungszahl der Gesamtwicklungszahl ist.


    ;) Wellenfront

    Auch Gewerblich tätig.


    Viele tun halt vieles um bestmögliche Klangwiedergabe möglicht wirkungsvoll zu verhindern !

  • Ganz schön komplizierte Rechenaufgabe, wenn man das in Spice modellieren möchte, dort werden die Induktivitäten angegeben, nicht die Windungszahl. Ogottogottogott, das ist ja Wurzelziehen. ;)

  • Das ist doch ganz einfach: UL-Tap bedeutet Ultralinear-Anzapfung. Die Prozentzahlen beziehen sich immer auf die Windungszahlen.

    0% liegen beim PP in der Mitte, 100% sind einmal der eine Anodenanschluss und 100% der andere Anodenanschluß.

    Mit folgenden Formel kommt man dann weiter:

    ü= Wurzel aus (L1/L2)

    ü= N1/N2

    ü= Wurzel aus (R1/R2)


    Toni

  • Hi....PP ist etwas verwirrend....wenn man Real mit Induktivmeßgerät ! Komplett von

    (AA) Anodeanschlüsse oder nach + Ub Mitte misst...wenn man jetzt die zwei oder vier Teilwicklungen einzeln misst und das Addiert um die gesamt Induktivität zu bestimmen .....wird dort ein anderer (kleinere) Induktivität Wert rauskommen als wenn man direkt von Anode nach Ub+ also zwei Teilwicklungen misst.


    Viel Spass beim realen messen des PP AÜS.....für verwirrung ist gesorgt.....


    Gruss Chris

    Files

    • PP.jpg

      (87.54 kB, downloaded 11 times, last: )

    Hauptsache es Glüht.....

  • Hi....PP ist etwas verwirrend....wenn man Real mit Induktivmeßgerät ! Komplett von

    (AA) Anodeanschlüsse oder nach + Ub Mitte misst...wenn man jetzt die zwei oder vier Teilwicklungen einzeln misst und das Addiert um die gesamt Induktivität zu bestimmen .....wird dort ein anderer (kleinere) Induktivität Wert rauskommen als wenn man direkt von Anode nach Ub+ also zwei Teilwicklungen misst.

    ist doch auch klar, so kann man das nicht messen.


    Toni

  • (AA) Anodeanschlüsse oder nach + Ub Mitte misst...wenn man jetzt die zwei oder vier Teilwicklungen einzeln misst und das Addiert um die gesamt Induktivität zu bestimmen .....wird dort ein anderer (kleinere) Induktivität Wert rauskommen als wenn man direkt von Anode nach Ub+ also zwei Teilwicklungen misst.


    Viel Spass beim realen messen des PP AÜS.....für verwirrung ist gesorgt.....


    Gruss Chris

    Ja, ist so.

    Gemessene Werte der einzelnen Teilwicklungen wurzeln, die erhaltenen Ergebnisse summieren, die Summe quadrieren und dann erhält man die Gesamtinduktivität.

    Falls man sich nicht verrechnet hat. :)