Thorens TD 115 - Motor dreht zu schnelle

  • IMG_6583.jpgIMG_6584.jpgIMG_6585.jpgIMG_6586.jpgHallo zusammen, bitte um Hilfe,

    ich habe heute einen sehr schön erhaltenen TD 115 zu einem sehr guten Preis abgeholt.

    Leider läuft der Motor in jeder Geschwindigkeit ( 33 und 45 ) sehr schnell. Ich würde meinen etwa mit der 78er - Geschwindigkeit. Ich hab jetzt mal nach Empfehlungen, die ich im Forum gefunden habe, die üblichen verdächtigen

    Elkos erneuert ( die drei mit 47µF und den 1000µF ) erneuert. Ebenso die Potis und Schalter etwa 30mal hin- und herbewegt.

    Leider hat das bis jetzt nichts gebracht.

    Ich finde nur das Servicemanual für den TD 115 II, ich habe jedoch den TD 115. Gibt es da ein Servicemanual?

    Hat jemand mit diesem Problem vielleicht schon einen Lösungsansatz.

    Alle sagten, das geht nicht! Da kam einer und hat es einfach gemacht!:)

    Grüße aus Oberschwaben

    Berthold

  • Hallo Berthold,

    ich hatte das gleiche Problem mit meinem TD115 für 50 Euro.

    Ich habe mir bei vinylengine das Manual besorgt, mit einem Minimum an Messgeräten (Voltmeter) den Fehler eingegrenzt und dann für ca. 15 Euro alle in Frage kommenden Teile der Platine erneuert. Seitdem läuft er wieder wie er soll. Die aufgewendete Zeit dafür war mir egal, es hat ja Spaß gemacht.


    Schöne Grüße aus dem Westerwald,

    Guido

  • Das sind die beiden Kabel unten am Motor, ausgehend von den Lötkontakten der Unterseite des Motors. Aber man sollte da schon etwas von Elektronik verstehen. Da wird ein Sinussignal generiert, was in der Schaltung in Spannungshöhe ausgewertet und ein eine Regelschleife überführt wird. Fehlt das Signal, wertet die Schaltung das als zu langsam bzw. Stillstand aus und gibt volle Pulle, das ist sogar noch etwas mehr als 78.

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer
    (Reparaturen, Service, Modifikationen)
    Keine Emails mehr, nur PN. Emailfunktion ist deaktiviert.


  • Das sind die beiden Kabel unten am Motor, ausgehend von den Lötkontakten der Unterseite des Motors. Aber man sollte da schon etwas von Elektronik verstehen. Da wird ein Sinussignal generiert, was in der Schaltung in Spannungshöhe ausgewertet und ein eine Regelschleife überführt wird. Fehlt das Signal, wertet die Schaltung das als zu langsam bzw. Stillstand aus und gibt volle Pulle, das ist sogar noch etwas mehr als 78.

    Hallo Andre,

    Könntest du mir bitte Tips geben, wo ich messen soll?

    Wie komme ich eigentlich an den Motor?

    Alle sagten, das geht nicht! Da kam einer und hat es einfach gemacht!:)

    Grüße aus Oberschwaben

    Berthold

  • Hallo Andree,

    hab mal gemessen:

    grau zu Lila = 33,2 Ohm

    rot zu blau = 33,2 Ohm

    IMG_6588.jpg


    Vom Motor unten laufen 1 x grün und 1 x blau auf den Stecker auf der Platine:

    IMG_6589.jpg


    Wenn ich hier bei laufendem Motor messe, zeigt es auf dem

    Voltmeter Wchselspannung 0000 an.

    Bei Gleichspannung zeigt es 1,106 an.

    Alle sagten, das geht nicht! Da kam einer und hat es einfach gemacht!:)

    Grüße aus Oberschwaben

    Berthold

    Edited 2 times, last by lufabe ().

  • Ich hab auf dem Stecker bei laufendem Motor von grün nach blau 1,106 Volt gemessen!

    Multimeter auf 2 Vgestellt, bei 20 V dasselbe Ergebnis

    Alle sagten, das geht nicht! Da kam einer und hat es einfach gemacht!:)

    Grüße aus Oberschwaben

    Berthold

  • okay, ich hab die Platine mal ausgebaut und umgekehrt eingesteckt.

    Leider hab ich keinen Schaltplan für den MK 1.

    Ersetzt hab ich bisher :

    D 209, C 201, C 207, C 213

    Ich weiß nicht, ob du mir anhand der Fotos helfen kannst?

    IMG_6590.jpgIMG_6591.jpgIMG_6592.jpg

    Alle sagten, das geht nicht! Da kam einer und hat es einfach gemacht!:)

    Grüße aus Oberschwaben

    Berthold

  • Hab zumindestmal einen Schaltplan für den 115 er gefunden.

    Das SM ist leider nur in englisch und da verstehe ich nicht genug.

    Alle sagten, das geht nicht! Da kam einer und hat es einfach gemacht!:)

    Grüße aus Oberschwaben

    Berthold

  • Plan habe ich leider nicht zur Hand und auch zu wenig Zeit für einen Fernkurs, tut mir leid. Die meisten Servicemanuale sind in englisch und richten sich an Fachleute. Sonst würde ich eher eine Werkstatt des Vertrauens aufsuchen.

    Gruß André


    Gewerblicher Teilnehmer
    (Reparaturen, Service, Modifikationen)
    Keine Emails mehr, nur PN. Emailfunktion ist deaktiviert.