Technics Grand Class SL-1200GR im Fokus

  • Moin!


    Wurde gebeten, einen neuen Thread zu dem o.g. Thema aufzumachen, weil es ja von den neu aufgelegten Technics ganz verschiedene Modelle gibt. Mit etwas verwirrenden Typenbezeichnungen.


    Vorher war ich in diesem Thread unterwegs wo es schwerpunktmäßig um das etwas günstigere Modell geht.


    Nach meinem Dafürhalten ähneln sich der SL 1210 MK7 und der SL-1200GR fast wie ein Ei dem anderen. Der eine wird in Malaysia hergestellt der andere in Japan.


    Jetzt soll es also hier weitergehen mit dem Technics Grand Class SL-1200GR um ganz genau zu sein.


    Stand der Dinge:


    auspack.jpg


    Habe das Gerät jetzt erstmal auf meinem Schreibtisch aufgebockt und erfreue mich am Aussehen der feinen Mechanik. Vielleicht schließe ich den Dreher morgen mal an. :)


    218558-auspack2-jpg

    Mit freundlichen Grüßen, Jo

  • Nochmal für mich.


    Der von Dir gewählte GR und der MK7 unterscheiden sich nur im Herstellungsland oder gibt es weitere Unterschiede?


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Wenn ich doch nur einfach zugeben wollte...


    Just Listen

  • Platter Weight ist um 700 Gramm höher beim 1200GR. Ausserdem kann man mal versuchen beim GR versuchen, wenn man Start/Stop gleichzeitig drückt, ob er dann rückwärts läuft.

    Grüße

    Knut



    "Pokal oder Spital"

  • Der GR und der MK7 unterscheiden sich in der Haptik. Der GR ist in etwa auf dem Niveau von guten alten MK2. Dagegen fällt der MK7 deutlich ab. Insbesondere die untere Hälfte des Gehäuses wirkt beim MK7 wie reines Hartplastik. Das wirkt wenig wertig. Die teureren Modelle haben da schon mehr zu bieten.

    Viele Grüße, Christian.


    Shibata ist keine Wintersportart.

  • Der GR soll nach Aussagen einiger DJs zu sehr auf Hifi getrimmt sein, etwa was die Füße anbelangt und einige andere Kleinigkeiten, die aber für diese Zielgruppe von Bedeutung sind.


    Ein guter Freund hat GR und MK2 nebeneinander gehört und klanglich und qualitativ keinen Unterschied ausmachen können

  • Ein guter Freund hat GR und MK2 nebeneinander gehört und klanglich und qualitativ keinen Unterschied ausmachen können

    Schon ewig meine Rede: Wer einen MK2 hat, braucht keinen GR und erst recht nicht einen MK7. Oder anders gesagt: Der günstigste empfehlenswerte Einstieg in die Königsklasse bei Technics ist immer noch ein gebrauchter gut erhaltener MK2. Davon gibt es am Markt noch genügend.

    Viele Grüße, Christian.


    Shibata ist keine Wintersportart.

  • Hallo,


    wenn man die Unterschiede in der Konstruktion zwischen den einzelnen Modellen wissen möchte findet man hierzu entsprechende Vergleichsartikel im Netz. Ein Artikel der die Unterschiede zwischen SL1200G und SL1200GR ganz gut darstellt, ist z. B. hier zu finden:


    https://www.dj-lab.de/technics…llung-vergleich-und-test/


    darüber hinaus gibt es in amerikanischen Foren viele weitere Vergleiche der einzelnwn 1200er-Modelle.


    Wesentliche Unterschiede des G zum GR sind:

    1. G hat das aufwendigerer Chasis mit einer Aludeckplatte (GR aus Kunstoff)

    2. G hat den neuen Motor mit zwei Rotoren, GR mit einem Rotor. Auch sind Torque und Bremse beim G etwas aufwendiger konstruiert

    3. G hat einen dreilagrigen Teller mit einer Messingschicht, GR ist zweilagrig ohne Messing und so ein gutes Kilo leichter.

    4. G hat aufwendigere Füße mit einem Gel, die sehr gut isollieren, GR hat Kunstofffüße

    5. G hat Tonarm aus einer Magnesium-Legierung, GR aus Aluminium


    Ich hoffe ich habe nichts wichtiges vergessen.


    Gruß Stephan

    __
    Nemu

    Einmal editiert, zuletzt von nemu () aus folgendem Grund: Fehler beseitigt

  • Hui! Da hat sich über Nacht ja einiges getan im Thread :thumbup:

    Ein guter Freund hat GR und MK2 nebeneinander gehört und klanglich und qualitativ keinen Unterschied ausmachen können

    Moin,


    der Unterschied dürfte auch klanglich nicht groß sein. Ist aber schön, wenn man die Geräte nebeneinander hat und alles direkt vergleichen kann. Habe meinen 'blind' aufgrund der Datenlage gekauft.

    Schon ewig meine Rede: Wer einen MK2 hat, braucht keinen GR und erst recht nicht einen MK7. Oder anders gesagt: Der günstigste empfehlenswerte Einstieg in die Königsklasse bei Technics ist immer noch ein gebrauchter gut erhaltener MK2. Davon gibt es am Markt noch genügend.

    Kann man machen, kein Thema. Wer hat, der hat! :)


    Es gibt aber Messwerte die auf kleine Verbesserungen hindeuten durch den eisenlosen Motor und die neue Regelung, die ganz anders gemacht ist. Die alten Technics sind aber auch gut. Hatte einige gehabt und war sehr zufrieden damit.

    2. G hat den neuen Motor mit zwei Rotoren, GR mit einem Rotor. Auch sind Torque und Bremse beim G etwas aufwendiger konstruiert

    Der G braucht wohl einen stärkeren Motor wg. des schwereren Tellers. Bei den für mich entscheidenden Daten Gleichlauf und S/N gibt es aber m.W. keinen Unterschied. Da sind bei allen 'Neuen' Spitzenwerte zu verzeichnen:


    Gleichlaufschwankung: 0,025 % W.R.M.S. (JIS C5521) Rumpelgeräuschabstand: 78 dB (IEC 98A belastet)

    Mit freundlichen Grüßen, Jo

  • @Jo


    Wann wird denn weiter aufgebaut und gehört? Oder dient diese Vorgehensweise der Luststeigerung? :D


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Wenn ich doch nur einfach zugeben wollte...


    Just Listen

  • Hallo uns Servus,

    habe meinen "G" nun fast ein Jahr und ich bereue nix.

    Aktuell habe ich noch das Ortofon Century Concord System drauf, möchte aber auf ein MC System heuer oder nächstes Jahr wechseln.


    Ich hatte mir zwar den "GR" bestellt aber nach Wochen des Wartens, er war nicht verfügbar und die Liefertermine haben sich in allen Shops immer weiter nach hinten verschoben, habe ich mir dann den "G" bestellt und ins Haus geholt.


    Hifi Tauglich ist der "GR" als auch der "G" keine Frage.

    Ich glaube viele vergessen das der Ur-12xx als HiFi Gerät und nicht als Discomaschine konzipiert worden war. Die Robustheit und Zuverlässigkeit haben Ihn dann in die Disco Sparte getrieben.


    Egal welcher 12xx, man macht nicht verkehrt damit, und gewisse Andeutungen mit einem Toyota Yaris, wie im Nachbarthread sind einfach zu ignorieren.


    Auf alle Fälle ein Top Gerät, oder besser Geräte, mit dem man viel Spaß haben wird.


    Gruß

    Frank

  • @Jo


    Wann wird denn weiter aufgebaut und gehört? Oder dient diese Vorgehensweise der Luststeigerung? :D

    Moin JoDeKo


    Nachher erst mal ausgiebig brunchen. 'ZEIT' lesen und 'Psychologie heute', dann sehen wir weiter.


    Heute wird wohl noch ein Tonabnehmer geliefert...

    Mit freundlichen Grüßen, Jo

  • Zu 1.: Stimmt nicht!!!


    Ist Aluminium-Druckguss beim GR!


    Zitat von der Technics-Seite:


    Das Aluminium-Druckguss-Chassis ist fest mit der Unterschale aus BMC (Bulk Molding Compound) verbunden. Diese zweischichtige Gehäusekonstruktion sorgt für eine hohe Steifigkeit. Bei den Dämpfungsfüßen, die das Chassis tragen, kommt wie beim SL-1200G spezieller Silikon-Kautschuk zum Einsatz. Er bewirkt hohe Vibrationsdämpfung und gute Langzeitbeständigkeit. Vibrationen in horizontaler Richtung werden durch einen zylindrischen Führungsring aus kleinzelligem Polymer absorbiert. Dieses aus dem SL-1200G stammende Verfahren wurde auf den SL-1200GR speziell angepasst. Die Höhenverstellung der Dämpfungsfüße erfolgt über Schraub-Gewindebolzen. Dadurch werden die Erschütterungen vermieden, die entstehen, wenn der Plattenspieler beispielsweise in einem Regal aufgestellt wird. Eine perfekte horizontale Ausrichtung des Plattentellers sorgt zudem für maximale mechanische Rotationsstabilität ohne störende Unwuchten.

    Technics SL-120 + SME 3009S2 + Technics EPC-205CMK3, Clearaudio Solution + Swing Headshell + TECHNEAUDIO DL-103, OTTO Aikido 1+ Sonderanfertigung, Clearaudio Smartphono, McLaren 603, McLaren 703, Dynaudio 72SE, Monitor Audio M2 MK2, Lowther Hörner, Fostex NF-01A, Terratec Phase X24FW, Denon DCD-2560, Advance Acoustic MCD-203II, MindPrint Di-Port, Lake People ADC F27, Behringer Ultramatch SCR2496, MIT MH770 Twin Series 2, Spectral MI-500 Shotgun, Ortofon Virgo und vieles mehr...

  • der G hat wirklich das wesentlich schwerere Chassis vorallem an der Abdeckplatte


    aber hier gehts doch um den Mk7 vss GR

    Beim GR ist die "Abdeckplatte" nicht aus Kunststoff, sondern Aluminium-Druckguss. Das G-Modell erfährt eine größere Materialschlacht. Der eine vorherige Beitrag ist einfach falsch und irritiert die Leute, die eine Entscheidung treffen wollen und jenes dann lesen.

    Technics SL-120 + SME 3009S2 + Technics EPC-205CMK3, Clearaudio Solution + Swing Headshell + TECHNEAUDIO DL-103, OTTO Aikido 1+ Sonderanfertigung, Clearaudio Smartphono, McLaren 603, McLaren 703, Dynaudio 72SE, Monitor Audio M2 MK2, Lowther Hörner, Fostex NF-01A, Terratec Phase X24FW, Denon DCD-2560, Advance Acoustic MCD-203II, MindPrint Di-Port, Lake People ADC F27, Behringer Ultramatch SCR2496, MIT MH770 Twin Series 2, Spectral MI-500 Shotgun, Ortofon Virgo und vieles mehr...

  • ja, Kunststoff ist nicht richtig aber beim G ist diese Abdeckplatte dicker und viel schwerer


    die alten Mk2-5 sollen auch schneller hoch laufen wie die aktuellen Eisenkernlosen Motoren aber für uns Hifi-Jungs spielt das eher keine Rolle