Unison Simply Phono Tonabnehmer welcher ?

  • Hallo,


    ich habe mir vor kurzen den Unison Simply Phono Vorverstärker gekauft. Bloß am Anfang war direkt eine Röhre defekt, habe dann alle 4 ausgetauscht ( gematchte ) , dann habe ich einen Ton raus erhalten aber nur wenn ich meinen Röhrenvverstärker ( JJ322) voll aufdrehe. Ich denke einfach mal mein Tonabnehmer ist dass Problem. Es ist ein Shure M-44-G von früher. Denke er leistet nicht genug "Power"

    Daher wollte ich mal nachfragen welcher Tonabnehmer mit dem Unison Phono harmoniert

    Mein Plattenspieler ist ein Ariston RD 40 Dc.


    Liebe Grüße

  • Hallo,


    also grundlegend sollte das bei dir aber schon so spielen auch mit dem vorhandenen TA. Wenn der TA defekt ist was eher selten ist kann man selbst den Phono Pre mit einem einfachen brummtest am Eingang prüfen. Eventuell ist dein Unison Simply Phono ja auch richtig defekt.


    ;) Wellenfront

    Auch Gewerblich tätig.


    Viele tun halt vieles um bestmögliche Klangwiedergabe möglicht wirkungsvoll zu verhindern !

  • Hallo,


    habe mal den Brummtest durchgeführt, selbst da muss ich meinen Verstärker voll aufdrehen.

    Bei meinem "alten " Vorverstärker dem JJ283 funktioniert alles ohne Problem.

    Also deutet, dies eher darauf hin das der Unison Simply Phono defekt ist ?

    Also schicke ich ihn zum Händler zurück

  • Erst würde ich mal die getauschten Röhren überprüfen, waren das ganz genau die typen die reinkommen?


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Habe genau die gleichen Röhren rein gemacht, es waren 4 x mal ECC 83 ( 12AX7 ).

    Hatte auch die Variante ausprobiert, wo ich die 1 defekte Röhre nur getauscht habe. Gleiches Ergebnis, muss den Ton ganz aufdrehen, damit ich etwas höre.

  • Ungewöhnlich weil es ja anscheinend auf beiden Kanälen gleichmässig auftritt.


    Da bleibt wohl nur das dein Händler mal einen blick drauf wirft, aber vielleicht hat ja hier noch jemand die Phonostufe und könnte was zum Problem sagen, sehr schöne Vorstufe übrigens, wollte ich auch schon immer mal haben :)


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Ja, habe ich. Im Internet, steht soweit ich es richtig verstanden habe, dass eine Last von 47k Ohm Empfehlenswert ist.

    Und hinten auf dem Simply Phono steht drauf, dass man dann alle Dipschalter unten lassen soll.


    Liebe Grüße

  • Habe heute Nachmittag mit meinem Händler gesprochen, ich soll sie zurück schicken. Er gibt mir eine kurze Rückmeldung, was denn jetzt an dem Phono Vorverstärker dran ist.