Kaufentscheidung Linn LP12 Majik

  • Ist der Krane Tonarm denn eines MC Abnehmers überhaupt „würdig“? Hört sich, wenn ich die Beiträge lese, eher danach an, als dass ein rostiger Nagel nicht viel schlechter sei…

    Jeder aktuelle Arm sollte in der Lage sein, ein MC zu führen, also auch der Krane, was nicht heißen muss, dass jedes denkbare Match gut funktioniert. Zum Krane wirst du sicher genug Ideen hier bekommen.


    Der Clearaudio smartPhono v2 ist grausam

    Nicht, dass mich das in deiner Kette überraschen würde, aber warum?

    was wäre aus eurer Sicht der nächste Schritt?


    Ich habe ja schon geschrieben, dass ich so oder so die Phonostufe für das schwächste Glied in deiner Kette halte. Dabei würde ich bleiben. Dass ein Sub den Vergleich von Plattenspielern sabotieren kann, hätte ich allerdings nicht für möglich gehalten, da habe ich ja auch auf die Phono als Ursache der geringen hörbaren Unterschiede getippt.


    Für die Klipsch hätte ich als Phono eher was euphonisches im Sinn, vielleicht sogar Röhre.


    Gruß



    Ergänzend möchte ich anmerken: Hätte ich mich für einen Linn entschieden, würde ich wohl zumindest zu Anfang dem Kettengedanken folgen, dem Hersteller weiter vertrauen, und auch ein System aus dem Hause verwenden.

    Die wahren Paradiese sind die Paradiese, die man verloren hat.

    Edited once, last by kajetan ().

  • das versuchte ich zu erläutern .

    Hier kann man wieder deutlich lesen das Akito Akito ist.

    Dem ist einfach nicht soo. Es bestehen vier Versionen.


    Ludwig

    Na ja, es ist ja aber nun nicht so dass das alles völlig unterschiedliche Teile sind. Ich habe drei davon selber gehabt und die sind auf keinen fall linear zu ihrer Preisentwicklung verändert worden.


    LG, Holger


    Transrotor Fat Bob S TMD, Schröder No.2, Ortofon Cadenza Bronze, TR800,

    Zyx Ultimate 100, Dr. Fuß ,

    Symphonic Line RG10 MK4 Ref,

    Sehring 702 SE

    Okki Nokki mk2

  • Ich würde keinen Clearaudio-Arm wollen. Und ich würde keine 3500 Euro für ein Subchassis ausgeben.

    Sieht doch aber so aus, als wäre die Entscheidung gefallen.


    Soll man immer wieder von vorne anfangen? Jeder hat sein Liebling zu Hause stehen, toll! - aber warum muss man anderen immer ihre Entscheidungen madig machen?


    Es wurde jetzt doch genug linnisiert, sollte man meinen.

    Die wahren Paradiese sind die Paradiese, die man verloren hat.

  • Der Clearaudio smartPhono v2 ist grausam. Da ist der Cambridge besser

    Was ist denn mit dem Phonomopped, das du in Beitrag #184 erwähnst?

    Hast du das auch hören können?


    Oder hast du den Clearaudio dort als Mopped bezeichnet? Ich werde nicht ganz schlau aus diesem Post.

  • Oh man - hätte ich gewusst, dass ich mit dem Thema einen solchen Glaubenskrieg entfessle. =O


    Wo das Linn-Thema ja jetzt abgehakt ist: was wäre aus eurer Sicht der nächste Schritt?

    Ha, das kannst du vergessen, einmal in Fahrt ist der Linn Zug nicht mehr aufzuhalten. :P^^ ^^

    Mit freundlichem Gruß
    Haakon

  • Wo das Linn-Thema ja jetzt abgehakt ist: was wäre aus eurer Sicht der nächste Schritt? Pre Amp? Amp? Anderer Tonabnehmer?

    Wenn ja, was würdet ihr empfehlen und warum?

    Definitiv andere Lautsprecher(o.k. ich weiß das willst du nicht hören). Irgendwas das ohne Sub funktioniert, ich persönlich würde mir mal eine Wharfendale Linton 85 ausleihen wenn ich nicht zu viel Geld ausgeben wollte.

  • Für die Klipsch hätte ich als Phono eher was euphonisches im Sinn, vielleicht sogar Röhre.

    Hättest du Tipps?


    Was ist denn mit dem Phonomopped, das du in Beitrag #184 erwähnst?

    Hast du das auch hören können?


    Oder hast du den Clearaudio dort als Mopped bezeichnet? Ich werde nicht ganz schlau aus diesem Post.

    Genau - das war der Clearaudio und hat ziemlich enttäuscht

  • Genau - das war der Clearaudio und hat ziemlich enttäuscht

    Aber dir ist bewusst dass es neben vielen verschiedenen Vorstufen auch ein Gerät mit dem Namen Phonomopped gibt, ein e Röhrenvorstufe, die wirklich gut ist und zu deinen Komponenten tendenziell ein echtes Match wäre?

  • Aber dir ist bewusst dass es neben vielen verschiedenen Vorstufen auch ein Gerät mit dem Namen Phonomopped gibt, ein e Röhrenvorstufe, die wirklich gut ist und zu deinen Komponenten tendenziell ein echtes Match wäre?

    Oh Gott - nein 8|

    Ich dachte das war umgangssprachlich für PreAmp :huh:

  • Tielo, hinter dem Phonomopped steht Reinhard Hoffmann mit seiner Fa. INnovative Audio in Lemgo.

    Reinhard baut ganz feine, mMn. preiswürdige Sachen.

    Würde ich sicher mit auf den Zettel nehmen!

    Liebe Grüße Achim


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen 8)

  • Hättest du Tipps?

    Wieviel Geld hast du denn noch über? ;)  ^^


    Im Ernst, vielleicht würde ich auch noch ein wenig warten und erst mal den Linn genießen. Du nimmst dir ansonsten das vergnügen des langsamen, bedachten Ausbaus. Je besser du deine Komponenten kennst, desto eindrücklicher werden dir die Unterschiede zu Ohren kommen.


    Wenn du es tatsächlich so eilig hast, ist die Frage nach dem Preisrahmen natürlich schon nicht ganz unwichtig.

    Die wahren Paradiese sind die Paradiese, die man verloren hat.