Suche nach dem Traum Vorverstärker

  • Ja, klar. Aber das Radikal ist auch die Stromversorgung für den Plattenspieler, also 1 Stromversorgung für 2 Geräte. Welcher Plattenspieler ist denn in der Auswahl?

    In dem Zusammenhang ...


    Den LP12 könnte man durchaus in Erwägung ziehen. So 'schlecht' ist er nun auch nicht ... :whistling:

  • Der 526 enthält allerdings keinen Streamer.

    Aber das wurde doch weiter oben schon als nicht mehr obligat angesehen. Ansonsten könnte ich mir vorstellen, dass trotz des Verwursten aller Bauteile in einem Gehäuse bei ML durch bauliche Trennung, Abschirmung usw. was ganz Passables rauskommt, auch bzgl. Phonosektion.

  • Sorry...off-topic

    Wenn ich das Thema in der Übersicht entdecke passiert mir immer öfter, dass ich "Suche nach dem Trauma-Vorverstärker" lese ;)

    Aber zurück zum Thema. Als Fan-"Boy" bin ich nach wie vor der Meinung, dass bei dieser cost-no-object Suche ein Accuphase C-2900 plus Phono plus Digitalmodul alle Forderungen erfüllt.

    Gruß Alex...fast vergessen.

    Einmal editiert, zuletzt von Haegar ()

  • Sorry...off-topic

    Wenn ich das Thema in der Übersicht entdecke passiert mir immer öfter, dass ich "Suche nach dem Trauma-Vorverstärker" lese ;)

    Aber zurück zum Thema. Als Fan-"Boy" bin ich nach wie vor der Meinung, dass bei dieser cost-no-object Suche ein Accuphase C-2900 plus Phono plus Digitalmodul alle Forderungen erfüllt.

    Gruß Alex...fast vergessen.

    Gibt es jetzt für den C-2900 ein Digitalmodul ? Ups, da muss ich mich mal wieder auffrischen …


    Gruß André

  • Asfaloth

    Musst du nicht, ich habe da auf etwas vertraut was nicht stimmt...bin davon ausgegangen dass der 2900 mindestens das können muss, was mein E-280 kann. Mea culpa. Ich hoffe, ich habe jetzt niemanden zu einem Spontankauf angestiftet.

    Gruß Alex

  • Ja, klar. Aber das Radikal ist auch die Stromversorgung für den Plattenspieler, also 1 Stromversorgung für 2 Geräte. Welcher Plattenspieler ist denn in der Auswahl?

    Plattenspieler ist erledigt SME 12

    ☺️

    Den Linn Klimax hatte ich vor 7 Jahren mit Urika usw. Hat mich aber verlassen


    Wie sagt man so schön

    War ne schöne Zeit

    Auf zu neuen Ufern

  • Ich habe den Mac C2700 heute in Augenschein genommen und mit einem Fachmann gesprochen. Und da passt bis jetzt alles.

    Werde Ihn mal ausleihen und davon berichten. Kann aber etwas dauern.

  • Ich habe den Mac C2700 heute in Augenschein genommen und mit einem Fachmann gesprochen. Und da passt bis jetzt alles.

    Werde Ihn mal ausleihen und davon berichten. Kann aber etwas dauern.

    Da bin ich mal gespannt.


    Sollte Dein Raum eher klein und Deine LS schon jetzt kräftig im Bass sein, könnte es schnell sehr viel des Guten werden. Alternativ die Ovation von AVM - die habe ich allerdings noch nie, in einem mir bekannten Setup, gehört.


    Ich hätte noch einige Ideen:

    CanEver Zero Uno Plus (mit DAC)

    Air-Tight ATC-5 mit Phono (MM)

    Backes&Müller ICE 525 oder 825


    LG

    Matze

    _______________________

    Binkmann Bardo

    Kuzma Stabi S

    Lab12 Melto2

    Backes&Müler Prime14

    Separate Stromleitung für Hifi

  • Ich habe den Mac C2700 heute in Augenschein genommen...Werde Ihn mal ausleihen und davon berichten. Kann aber etwas dauern.

    Echte Traumvorstufe 8)

    https://www.mcintoshlabs.com/products/preamplifiers/C2700


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Air-Tight ATC-5 mit Phono (MM)

    Ist wirklich ein Traum Pre


    Aber die Hürde ist ja beides in einem zu haben

    Sonst währe es für mich einfach.


    2x Output

    1xFix out

    1x USB In

    1xMM

    1xMC

    Und am besten Roon Tested

    Eventuell Lundal transformer


    Für alle anderen Möglichkeiten hätte ich schon ohne nachzudenken Lösungen.


    AcousticPlan Sarod mit MM und MC

    Dazu einen Meitner Wandler und fertig


    Aber das soll es halt nicht sein.

  • Guten Tag,


    für mich wäre die Herangehensweise bei einem wirklichen Spitzengerät nicht zielführend.

    Ein Spitzengerät ist für mich kompromisslos und die Vereinigung von Analog und Digital in einem Gerät ist für mich immer nur ein Kompromiss.

    Ausserdem behalte ich meine Geräte gerne längere Zeit.

    Bei Digitaleingängen ist mir derzeit die Halbwertzeit zu gering, als dass ich einen solchen Part als integralen Bestandteil eines Vorverstärkers akzeptieren könnte.

    Beste Grüße


    Thomas

  • Eben erst den LUMIN P1 entdeckt. Allerdings habe ich nicht den kompletten Thread gelesen, vielleicht wurde er schon erwähnt, ist aber wohl brandneu. Scheint viel zu können. Stylish ist er auch ;)

    Kein Phono...aber dem könnte man ja abhelfen, einen Kompromiss muss man meist machen.

  • Guten Tag,


    Bei Digitaleingängen ist mir derzeit die Halbwertzeit zu gering, als dass ich einen solchen Part als integralen Bestandteil eines Vorverstärkers akzeptieren könnte.

    Da Halbwertszeit ist zwar gering, aber ist denn nach der digitalen Ursuppe, sprich Philips TDA 1540/41, wirklich was klanglich besseres nachgekommen? Die Nachfolger mit Ausnahme BB PCM63 sind doch alle nur im Prospekt besser, aber in Wirklichkeit auf günstigere Herstellungskosten optimierte Wandlerchips. Oder habt ihr wirklich die Hoffnung dass die Industrie an ‚Klang‘ interessiert wäre.

    Von welchem Wandlerchip kommen denn die versprochen 24 oder gar 32 Bit in den mediokren analogen Ausgangsstufen wirklich an?

  • Voll restaurierter APT Holman.

    Viele Grüße, Tony

    ______________________________________________________

    the neon light of the "Open all Night" was just in time replaced by the magic appearance of a new day ....

  • Oder habt ihr wirklich die Hoffnung dass die Industrie an ‚Klang‘ interessiert wäre.

    Ich nicht mehr sehr, allerdings sehe ich das noch eher bei den kleinen Audiophilen Manufakturen welche solche Spinner wie uns wohl noch relativ Erfolgreich bedienen.


    Aber komisch ist das schon, noch damals vor nicht langem in der hochzeit Ende 80´/Anfang der 90er wurde ja nichts unversucht gelassen allerbesten Klang zu eruieren, Sony, Burmester, Technics usw lieferten sich gerade im noch bezahlbaren konsumerbereich einen regelrechten Wettlauf, keiner wollte hintenanstehen bei der suche nach der musikalischen Wahrheit.

    Und dann kam auf breiter Front die datenreduzierte Klangphilosophie mit dem das gro der verbraucher heute anscheinend (immer noch) hochzufrieden ist, kaum ein Smartphone, I-Pod oder Massenbaustein welcher ohne dem obligatorischen Aufdruck auskommt, klingt ja im grunde auch völlig ausreichend.


    Wir paar wenigen freaks sind wohl die Ausnahme, welcher mp3 versaute youngster auf der Welt käme noch auf die idee selbst bei einem kruden Vorverstärker welcher ja im grunde nur die Quellen verteilt umschaltet und verstärkt nach der sprichwörtlich musikalischen "Nadel im Heuhaufen" zu suchen.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Ich hatte ja anfangs mal Brinkmann ins Spiel gebracht und dafür Buh Rufe erhalten.

    Schau Dir mal den neuen Vollverstärker an, der kann all das und hat auch noch eine Endstufe an Bord, allerdings ist das Ding teuer.


    VG Dirk

    Gruß an BND, NSA, CIA, FBI , MI6, Mossad, KGB und all die Jungs und Mädels mit den großen Ohren und scharfen Augen

  • Ich hatte ja anfangs mal Brinkmann ins Spiel gebracht und dafür Buh Rufe erhalten.

    Schau Dir mal den neuen Vollverstärker an, der kann all das und hat auch noch eine Endstufe an Bord, allerdings ist das Ding teuer.


    VG Dirk

    Also von mir nicht

    Ich halte Herr Brinkmann und Herr Jäkle (AkusticPlan) für begnadete Ingenieure.

    Leider lieb ich meine Bryston Endstufe wirklich sehr und würde sie nicht missen wollen.

    Vielleicht kommt ja auch noch mal der Wunsch nach mehr kleinen Kistchen.

    Aber jetzt erstmal nicht.

    Wobei mir der Volversärker Gedanke natürlich auch nicht fremd ist. Habe 3 Jahre mit einem Supernait glücklich gehört. War dann aber dem Naim Sound etwas überdrüssig.