Elac Alchemy PPA-2

  • Hallo wertes Forum.


    Hat jemand Erfahrungen mit der Elac Phonostufe machen können.

    Ich bin erstaunt dass ein so vielfältig einsetzbares Gerät kaum Erwähnung findet.


    LG, Holger


    Transrotor Fat Bob S TMD, Schröder No.2, Ortofon Cadenza Bronze, TR800,

    Zyx Ultimate 100, Dr. Fuß ,

    Symphonic Line RG10 MK4 Ref,

    Sehring 702 SE

    Okki Nokki mk2

  • Erstaunlich!
    Von den Möglichkeiten ist die PPA2 der Goldnote PH10 ebenbürtig.

    Die findet hier rund 650 mal Erwähnung.

    Die Elac eigentlich gar nicht.


    LG, Holger


    Transrotor Fat Bob S TMD, Schröder No.2, Ortofon Cadenza Bronze, TR800,

    Zyx Ultimate 100, Dr. Fuß ,

    Symphonic Line RG10 MK4 Ref,

    Sehring 702 SE

    Okki Nokki mk2

  • Dann war das Marketing schlecht oder eben auf eine andere Zielgruppe ausgerichtet…


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Wenn ich doch nur einfach zugeben wollte...


    Just Listen

  • Ich hatte mich einige Zeit mit der Elac beschäftigt, weil sie viele Features bietet die ich benötige. Habe mich dann aber gegen sie entschieden, da mit die fummelige Anpassung an den Tonabnehmer auf der Rückseite zu unpraktisch erschien. Da bietet die Cyrus Phono Signature wesentlich mehr und hat gebraucht fast genauso viel gekostet.

    - Der Plural von Vinyl ist Vinyl -

  • Hallo Rob, danke für den Link, Vergleichsttests können hilfreiche Erkenntnisse bringen. Dieser Test gehört m.E. nicht dazu. Der Verfasser erwähnt zu Beginnn dass AVM das kleinste der 3 Geräte sei. Und dann hört er jedes der Geräte mit einer anderen Platte. Da kann man natürlich optimal vergleichen ;) . BG Konrad

  • Ich kann dazu mittlerweile mehr sagen:

    Ich betreibe ja zwei Arme mit zwei (wie ich finde) recht unterschiedlichen MC-Systemen. Bisher habe ich die interne Phonostufe meines Symphonic Line benutzt, mit der ich eigentlich auch zufrieden war. Nur das Umstecken war natürlich nervig. Ein wenig Probleme hatte ich auch mit störenden Einstreuungen. Nun ist mir die Elac PPA2 günstig „zugeflogen“ und ich hab‘ dem Gerät eine Chance gegeben. Ehrlich gesagt hatte ich maximal gehofft, dass sie mit der internen im SL mithalten kann. Die deutlich verbesserte Handhabung bei gleichbleibendem Klang wäre schon ein echter Zugewinn gewesen.

    Nun habe ich letzte Nacht ausgiebig getestet und verglichen. Das Ergebnis ist eindeutig. Die Elac spielt deutlich besser. Auflösung, Räumlichkeit, Separation……. Alles deutlich besser. Dazu ist sie wirklich absolut rausch- und brummfrei. Die getrennte Gehäuse- und Signalmasse bringt wirklich einen Vorteil.

    Ich bin total happy mit den Teil. Ich hatte mir, vor einiger Zeit, mal eine Mr, Nixie Digna schicken lassen. Bei der war der Effekt, für mich, nicht eingetreten. Die spielte auf Augenhöhe mit der internen im SL. Es bestand also kein Handlungsbedarf für mich.

    Die Elac PPA2 wird in verschiedenen Bestenlisten (deren Urteil man nicht überbewerten sollte, das man aber zur ungefähren Einordnung sicher mal zu Rate ziehen kann) in einer Liga mit anderen Phonostufen zwischen 1200.-€ und 2500.-€ angesiedelt. Einige Tester sehen sie z.B. vor der Goldnote PH-10, andere auf Augenhöhe. Es gibt sogar Listen wo die Elac recht weit oben (bei den Geräten über 3000.-€) steht.

    Wie auch immer, ich habe sie jetzt hier und sie wird bleiben. Ich bin sehr zufrieden. Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig, die Ausstattung ist wirklich gut und sie klingt toll.

    In Anbetracht des Listenpreises von 990.-€ (sicher auch etwas günstiger zu bekommen), ist das ein wirklich ein empfehlenswertes Teil.


    LG, Holger


    Transrotor Fat Bob S TMD, Schröder No.2, Ortofon Cadenza Bronze, TR800,

    Zyx Ultimate 100, Dr. Fuß ,

    Symphonic Line RG10 MK4 Ref,

    Sehring 702 SE

    Okki Nokki mk2

  • Hallo Holger, ich habe gute Erfahrungen mit Lautsprechern, aktuell 210 CE, und mit dem Service von Elac. Phonovorverstärker sind natürlich ein ganz anderes Produkt als Lautsprecher. Danke für Dein positives und nachvollziehbar geschildertes Urteil über den PPA2 an 2 doch schon recht hochwertigen MCs. Darauf gebe ich mehr als auf Tests, bei denen man nie wissen kann, unter welchen Einflüssen das Ergebnis zustande kam. BG Konrad

  • Ich hab´ gerade mal, interessehalber, nachgeschaut. Der beste Preis im Netz für ein Neugerät liegt aktuell bei 749.-€. Das ist, meiner Meinung nach, echt ein Schnäppchen.


    LG, Holger


    Transrotor Fat Bob S TMD, Schröder No.2, Ortofon Cadenza Bronze, TR800,

    Zyx Ultimate 100, Dr. Fuß ,

    Symphonic Line RG10 MK4 Ref,

    Sehring 702 SE

    Okki Nokki mk2

  • Was per se schon mal für die Elac spricht, wie der Zusatz Alchemy im Namen vermuten lässt, sie stammt von Peter Madnick, dem Gründer der nicht ganz sooo unbekannten Firma Audio Alchemy!

    Liebe Grüße Achim


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen 8)

  • Genau! Peter Madnick hat das Teil entwickelt und Elac hat die gesamte Firma Audio Alchemy 2016 gekauft.


    LG, Holger


    Transrotor Fat Bob S TMD, Schröder No.2, Ortofon Cadenza Bronze, TR800,

    Zyx Ultimate 100, Dr. Fuß ,

    Symphonic Line RG10 MK4 Ref,

    Sehring 702 SE

    Okki Nokki mk2