Qualität aktueller LP's

  • Quote

    [I]So z.B. die an sich sehr schön gemachte 3er-Box 'Geogaddi' von den Boards Of Canada bei Warp-Records erschienen. Dickes Vinyl, aber Pressreste bzw. ein dicker Vinyl-Grat an den Aussenrändern der Scheiben und teilweise Kleber-Reste des Plattenlabels in den Rillen! X( Muss das sein? Die Nadel mag's sicher noch weniger als das Ohr! ;(


    Grüße!
    Christian


    Von Warp Vinyl würde ich nach meinen bisherigen Erfahrungen auch eher abraten. So einen Vinyl Grat hatte ich auch bei Fires in Distant Buildings von Gravenhurst. Dazu noch knistert die Platte wie andere, die schon 30 Lenze auf dem Buckel haben. Flashlight, mit Höhenschlag, ist nun auch nicht viel besser.

  • Hallo!


    Wollte mich auch mal zum Thema "große Firmen - kleine Qualität" äußern:


    Vor ein paar Tagen endeckte ich die neue Platte von Tom Gäbel (Introducing Myself). Da ich sie mir auf CD schon probegehört hatte, kaufte ich für stolze 18,99 Euro die Scheibe. Die Qualität ist sicherlich O.K. (ich hab keinen direkten Vergleich zur CD...). Was mich gestört hat war, dass keinerlei Buklett oder Inlay dabei war :( . Einfach nur eine Außenhülle und eine weiße (einfache-ohne Antistatik) Innenhülle. Ich weiß weder, wer mitspielt noch welche Stücke von wem produziert sind. Da ist die CD schon aufschlußreicher X( .


    Auf eine Mail an EDEL-MUSIC (über die Homepage) kam eine Standardantwort (wir werden Ihre Mail so schnell wie möglich...). Das war vor etwa 10 Tagen. Mal abwarten, ob da noch was kommt.


    Ich finde, für den Preis kann man ein Buklett erwarten. Muß ja nicht aufwendig sein.


    Insofern kann ich mich der Ansicht nicht erwehren, dass Vinyl für die großen "Plattenfirmen" nur ein Werbemittel ist.


    Gruß
    Jens

  • Noch was:


    Oft wurden hier die Unterschiede zwischen CD und LP genannt. Ich finde, dass ist nicht so einfach vergleichbar.


    Prinzipiell ist die "Quellaufnahme" dieselbe, allerdings hängt es an vielen Faktoren, wie die Aufnahme auf die LP/CD kommt. Ich besitze sowohl die CD als auch die LP vom Live-Unplugged-Konzert von Maria Carey (MTV). Die LP ist klanglich erheblich schlechter, obwohl die Quelle dieselbe ist.


    Außerdem kann ich mir vorstellen, dass ein Mastering und Schneiden auf LP schwieriger ist als das Mastern auf CD...


    Gruß
    Jens


    EDIT: Schirebfelher

  • [Blocked Image: http://www.Analog-Forum.de/bilder2/plant.jpg]


    Hallo Forum,


    durch diese hohle Gasse musst du gehen - oder so ähnlich! Wir sind hindurchgegangen, um uns selbst ein Bild davon zu machen, wie es um Fertigung und Pressqualität von Cardas Audio, Classic Records, Cisco, Analogue Productions, MFSL, Capitol Records (EMI), DCC, Sub Pop, Touch-and-Go, Groove Note, Pure Audiophile Records, Straightahead Records & Co. wirklich steht. Hier werden die Platten fast aller namhafter (audiophiler) US-Anbieter "gemacht". Den Besitzer der "Plant" erreichen übrigens kaum Beschwerden, er glaubt wirklich, er liefert das Beste. Er ist Kaufmann.


    Vorab: Es gibt keine vorsätzliche Schlamperei, mangelhafte Platten sind Ausnahmefälle. Gerade die 200g-Pressungen haben anfänglich mehr Probleme gemacht als erwartet, doch die Erfahrung ist auch hier mittlerweile da. Um bei Classic Records zu bleiben: Das Problem ist bekannt, man leidet unter der Situation, denn man bekommt die fertigen Platten verpackt geliefert und kann selbst nur Stichproben durchführen.


    [Blocked Image: http://www.Analog-Forum.de/bilder2/classic.jpg]


    Ich möchte Michael Hobson, Kopf von Classic Records, sinngemäß zitieren: "Es ist das letzte, was wir wollen, dass unsere Kunden unzufrieden sind, weil sie mangelhafte Ware erhalten. Es braucht niemand mit schlechter Qualität leben. Sollte eine Platte nicht Ihren Erwartungen und unseren hohen Qualitätsstandards entsprechen, bitte beim Händler reklamieren. Nur so kann eine Besserung erreicht werden."


    [Blocked Image: http://www.Analog-Forum.de/bilder2/customer.jpg]


    Wenn dann Reklamationen kommen, kümmert sich Scot "customer service" Markwell um die Belange. :D


    Soviel in Kürze, oder: to be continued...


    Bis dahin etwas Lesenswertes:
    How to Reissue a Record


    mit musikalischen Grüßen


    Anke Kathrin

  • Hallo Anke Kathrin,


    erstmal Danke für Deine Infos aus erster Hand!


    Gleichzeitig die Bitte an Euch Profis (habe übrigens auch "lp" abonniert), laßt Euch von diesen Vertriebsleuten nicht einlullen. Seit selbst kritischer bei Euren Plattenkritiken!


    Mein Kenntisstand ist ein anderer, was die Umtauschpolitik von Classic Records anbetrifft. Ich weiß aus einem recht zuverlässigen amerikanischen Forum, daß CR große Schwierigkeiten macht, bei Reklamationen. Mein Händler hier in Deutschland schickt die von Kunden reklamierten Scheiben eben wegen dieser Schwierigkeiten gar nicht mehr zurück und kalkuliert gleich anders!!!


    parsival

    ~~~ music ~ makes ~ the ~ world ~ go ~ round ~~~

  • Hallo Anke Kathrin,


    wenn die Presswerkzeuge auch so "einladend" wie das einsturzgefährdete Gebäude und die verrostete Türe auf dem ersten Bild ausehen, wundert mich nichts mehr :D


    Mit der Keule bekommt dann der reklamierende Kunde eins auf'n Deckel :P


    "Jeder Dritte der sich beschwert wird erschlagen!
    Zwei waren heute schon da" ;)


    Gruß, Norbert

  • Quote

    Original von akb
    lass Dich nicht täuschen, drinnen geht es richtig spannend zu! Scot war in Freiburg stationiert, spricht deutsch und ist super nett :D

    Hallo Anke Kathrin,


    dann drücke ich nochmal ein Auge zu ;) Ich habe mir bisher noch keine neue Scheibe von den obengenannten Firmen gekauft - bin also "neutral" :)


    Gruß, Norbert

  • Noch ein Beitrag zum Thema ...


    Habe mir gestern bei "Come Back" in Darmstadt 2 LPs gekauft: Nine Inch Nails "With Teeth" (17 EUR) und Kraftwerk "Trans-Europe Express" (12 EUR). Die Platten waren eingeschweißt und wurden als "neu" verkauft. Die Preise fand ich jetzt auch nicht sooo niedrig.


    Beide Platten sind unbrauchbar: Völlig verwellt, knisternd und knackend, speziell die Kraftwerk mit Nebengeräuschen, die nicht zu ertragen sind. Waschen hat überhaupt nichts gebracht. Es sind einfach Fehlpressungen. Bin nicht überempfindlich, Vinyl ist nicht ohne jegliche Nebengeräusche, aber das geht entschieden zu weit.


    Nun stehe ich wieder da wie der Depp. 60 km fahren um die LPs zurückzugeben kostet mich mehr als die Dinger einfach in die Tonne zu treten. Da vergeht einem wirklich die Freude. Ich muss mir wohl wirklich angewöhnen, jede LP im Laden anzuspielen oder bei seriösen Versendern zu kaufen.


    Frustrierte Grüße,
    Ulrich

  • Quote

    Original von Cleangon
    Habe mir gestern bei "Come Back" in Darmstadt 2 LPs gekauft:


    Hallo Ulrich,


    der Name ist dort wohl Programm? Aber im Ernst, reklamiere notfalls telefonisch, die Händler verdienen am Vinyl gut und können es sich eher leisten die Platten "in die Tonne .." usw.


    Ich habe, sensibilisiert für derlei Belange feststellen müssen: Große Hersteller erfahren es oft nicht, dass bei der Produktion was falsch läuft.


    Entweder hören es manche Kunden nicht und sammeln einfach nur, oder es stört sie nicht weiter? Egal, es dient der analogen Sache nicht.


    mit musikalischen grüßen


    anke kathrin

  • Große Hersteller erfahren es oft nicht, dass bei der Produktion was falsch läuft.


    Ein einziger Blick in einschlägige Online-Foren würde ihnen die Augen öffnen.

  • Quote

    Große Hersteller erfahren es oft nicht, dass bei der Produktion was falsch läuft.


    Entweder hören es manche Kunden nicht und sammeln einfach nur, oder es stört sie nicht weiter?


    Hallo Anke Katrin,
    gleiches gilt möglicherweise auch für die großen Firmen.
    Entweder wollen sie es nicht hören, oder es ist ihnen egal. Solange genug gekauft wird. Ich habe mitlerweile wieder mehr Spaß, auf Märkten und Börsen alte Schätzchen auszugraben.
    Bis denn... 8)

    .
    .
    .


    Man soll nicht alles glauben, was man denkt.

  • Quote

    Original von akb
    Entweder hören es manche Kunden nicht und sammeln einfach nur, oder es stört sie nicht weiter?


    Hi,


    es gibt ja erschreckend viele Leute, die LPs nur kaufen, weil das ja irgendwann "wertvolle" Sammlerobjekte sind. Und damit meine ich keine seltenen oder hochwertige Sachen. Erst letztens sagte noch jemand, der mehrere LPs originalverpackt im Schrank stehen hat, auf die Frage, warum er die nicht abspielt, zu mir: Wieso sollte ich die LP abspielen? Dafür gibt es die CD!
    :rolleyes:


    q-tip

    THIS MONOPHONIC MICROGROOVE RECORDING IS PLAYABLE ON MONOPHONIC AND STEREO PHONOGRAPHS. IT CANNOT BECOME OBSOLETE. IT WILL CONTINUE TO BE A SOURCE OF OUTSTANDING SOUND REPRODUCTION, PROVIDING THE FINEST MONOPHONIC PERFORMANCE FROM ANY PHONOGRAPH.

  • Ich habe mir, wie in einem anderen Thread berichtet, von Classic Records die Led Zeppelin I,II,III bestellt, ich werde berichten nach dem Wochenende (so diese denn bis morgen da sind)

  • Also ich sehe für die nächsten (Vinyl-)Jahre "schwarz" :(X( !
    Der mir nächstgelegene "Bin doch nicht blöd"-Markt hat in seinem Vinylbereich(der schon recht ansehnlich ist!) in der letzten Zeit einen ernstzunehmenden Kundenrückgang zu verzeichnen.Habe zuletzt noch jemanden durch Zufall getroffen,der sagte,daß er früher mindestens einmal die Woche am LP-Regal vorbei schaute,was er heute nicht mehr macht,da seine letzten Einkäufe immer wieder retour gingen(da muß ich besagtem M.M. ein Kompliment machen,es wurden "bisher" nie Schwierigkeiten beim Umtausch gemacht!)
    Das letzte mal sah es mir schon fast so aus,als wenn sie schon drauf gewartet hätten,das die Platte wieder zurück kommt!
    Tja,da sind wir "Endverbraucher"(vielleicht auch "Vinyljunkies")leider in den Ar... gekniffen,aber solange es kein Problem mit dem Umtausch gibt,ist es (bis auf die Rennerei) ja noch verschmerzlich!
    Gibt es denn wirklich nicht jemanden,der dort mal(Plattenfirma,Preßwerke) "auf den Putz" hauen kann???Wir Käufer werden ja wohl sowieso nicht gehört!
    Werde mir übrigens die Tage die neue R.W.-"Intensive Care" :D holen,und bin mal gespannt.Hier im Forum läuft ja schon ein Thread,über diese(bzw. die "Greatest Hits") "Scheibe".
    Bis dann
    Dirk :)

  • Quote

    Original von sentellion
    Gibt es denn wirklich nicht jemanden,der dort mal(Plattenfirma,Preßwerke) "auf den Putz" hauen kann???Wir Käufer werden ja wohl sowieso nicht gehört!


    Hier, wir, ständig! Schlechte Platten rezensieren wir nicht, die reklamieren wir nachdrücklich. Außerdem geben wir immer Tipps für den Gebrauchtkauf. Da gibt es noch mehrere Milliarden gute Scheiben. Also, keine Sorge.


    mit musikalischen grüßen


    anke kathrin bronner

  • Hi Anke Kathrin.
    Hoffe mal Dein "Amiland"-Trip war ein riesen Erfolg(nicht nur Vinyljunkie-mäßig)
    Habe in einer Eurer letzten Ausgaben einen Review über die aktuelle Iron Maiden-"Death on the road" gelesen,die "himmelhochjauchzend" angepriesen wurde.Da es eine Picture Disc :rolleyes: ist,wundert es mich,daß nichts über die Peßqualität geschrieben wurde ;) ???!!!Also wenn diese Platten perfekt sind,wäre es ein "Wunder"!!!
    Wollte schon mal eine Anfragemail an deinen betreffenden Kollegen schicken,habe aber leider keine E-Mail Adresse von ihm gefunden!
    Schöne Grüße
    Dirk :)

  • Quote

    Original von sentellion
    Wollte schon mal eine Anfragemail an deinen betreffenden Kollegen schicken,
    habe aber leider keine E-Mail Adresse von ihm gefunden!


    Einfach an mich, ich leite weiter.


    mmg akb

  • Quote

    Original von akb
    Hier, wir, ständig! Schlechte Platten rezensieren wir nicht, die reklamieren wir nachdrücklich.


    Na da hat EMI ja mal Glück gehabt, dass sie gerade Dir gute Exemplare von der "Aerial" geschickt haben. :rolleyes:


    Grüße,


    7of9