Interessante Erkenntnisse mit einer Jecklin-Scheibe Mk II

  • den Artikel von Peter Burkowitz. Spricht mir aus der Seele. Toll!

    Und das trotz gewisser Schwächen in der Terminologie hie und da (Intensitätsstereofonie, Geschwindigkeitsempfänger), die aber durchaus zeittypisch waren. Man war halt noch nicht soweit.
    Bemerkenswert präzise dagegen ist PKB bei "Diffusität", die heute noch oft fälschlich als "Diffusion" bezeichnet wird. Oder "Lokalisation", anstelle derer nach wie vor viel zu häufig "Ortung" zu lesen ist.

    Was fehlt (damals aber auch nicht hinreichend erforscht bzw. akzeptiert war), sind die zahlreichen sog. Äquivalenzaufstellungen, also OSS, Kugelfläche, Kugelvorhang, ORTF, ORF, NOS, EBS und wie sie alle heißen mögen.

    Der Decca-Tree passt streng genommen in keine dieser Kategorien und wurde speziell in Deutschland vehement abgelehnt. Er bedarf halt viel (Hör-)Erfahrung und lässt sich nicht mal eben am grünen Tisch berechnen, Gott sei Dank, wie ich oft finde ...

  • Und das trotz gewisser Schwächen in der Terminologie hie und da (Intensitätsstereofonie, Geschwindigkeitsempfänger), die aber durchaus zeittypisch waren. Man war halt noch nicht soweit.
    Bemerkenswert präzise dagegen ist PKB bei "Diffusität", die heute noch oft fälschlich als "Diffusion" bezeichnet wird. Oder "Lokalisation", anstelle derer nach wie vor viel zu häufig "Ortung" zu lesen ist.

    Was fehlt (damals aber auch nicht hinreichend erforscht bzw. akzeptiert war), sind die zahlreichen sog. Äquivalenzaufstellungen, also OSS, Kugelfläche, Kugelvorhang, ORTF, ORF, NOS, EBS und wie sie alle heißen mögen.

    Der Decca-Tree passt streng genommen in keine dieser Kategorien und wurde speziell in Deutschland vehement abgelehnt. Er bedarf halt viel (Hör-)Erfahrung und lässt sich nicht mal eben am grünen Tisch berechnen, Gott sei Dank, wie ich oft finde ...

    Alles eine Frage der Entwicklung und Forschung, die leider nach Schließung des IRT nun doch minimiert ist und nur noch den Gesetzen des Kapitals gehorchen wird.


    Zur Ergänzung noch ein paar Links:


    1. https://www.audiomodellierer.d…s_Zentralamt_der_DDR.html -> hier findet sich eine Kopie des RFZ-Testprotokolls zur subjektiv-akustischen Beurteilung


    2. https://www.audiomodellierer.d…ntralamt_der_DDR_2_2.html -> Hier finden sich einige Artikel über die Probleme der Stereofonie und technischen Ausrüstungen vom Rundfunkstudios.


    Auch das Subharchord kommt nicht zu kurz.:-)))


    VG


    jokeramik

  • Falls du interessiert bist an Gerd Steinkes Artikel für die AES: "Room-acoustical and technological aspects for classic multichannel sound recordings", den habe ich in der ursprünglichen deutschen Fassung hier hochgeladen:
    https://we.tl/t-q6MeTxr2Bo

    Zu einem von Gerds Lieblingsthemen, "Delta Stereophonie" (DSS) habe ich jede Menge Material, einschließlich Patente. Eberhard Sengpiel war von der Erstvorführung im Ballast der Republik (aka "Erichs Lampenladen") nicht wirklich zu überzeugen.

  • Moin Peter,


    beim Lesen überkam mich das DRAMA der Nalepastraße. Alles nicht sehr schick.


    Ich melde mich wegen Deiner Aufnahmen nächste Woche, Lieferung erhalten, baue gerade um.

    Deine ursprüngliche Seite ist down.


    schniekes Wochenende

    Wolfgang

  • Lass gut sein, ich hatte kurz nach der Wende 'kritische' Begegnungen zum Thema ideologische Durchsetzung. Gehört hier nicht hin.


    Onkel Schneider (SchneidersLaden) hatte während eines frühen 'Superbooth', veranstaltet eben dort, sehr gut den Zustand beschrieben. Die Pläne ab 2015 von Herrn Fabisch scheinen wohl nicht zu funktionieren.

    Ich bin selbst mehrmals durch die Gebäude gelaufen, stehen unter Denkmal Schutz.

  • Ich habe Freiluftaufnahmen eines Jazztrios, Vogelgezwitscher, Kirchenglocken, Orgel, Kammermusik, Sprache und ... Stille (ganz im Sinne von Bölls "Dr Murkes gesammeltes Schweigen") :)

    Moin Peter,


    bin jetzt mit dem Umbau so gut wie durch. Ein paar Feinheiten noch.

    Wenn fertig stelle ich gern ein Bildken ein, wenn die Sonne scheint.


    Tatsächlich würden mich Kirchenglocken, Orgel und Sprache interessieren.


    beste Grüße

    Wolfgang

  • Schon mal 'ne Vorankündigung: beim „Analogsyposium“ im November in Moers habe ich die Aufnahme am Samstag Abend zugesprochen bekommen. Wenn alles wie angeboten bleibt, habe ich dann zwei dpa 4006 an der oben beschriebenen Jecklin-Scheibe Mk II.

    In ein SPL Goldmike und dann in eine Nagra.


    Bin selbst gespannt.