Ersatznadeln und Varianten für das Tonar Diabolic

  • Stimmt. Phonyl's erster und einziger Beitrag in diesem Thread ist Bashing der feinsten Sorte, obwohl er sieht, dass sich hier Leute begeistert über das Diabolic austauschen. So ein destruktiver Beitrag ist da völlig unangemessen und überflüssig, muss nicht sein, da geb ich dir Recht :thumbup:

  • Stimmt. Phonyl's erster und einziger Beitrag in diesem Thread ist Bashing der feinsten Sorte, obwohl er sieht, dass sich hier Leute begeistert über das Diabolic austauschen. So ein destruktiver Beitrag ist da völlig unangemessen und überflüssig, muss nicht sein, da geb ich dir Recht :thumbup:

    Nein das ist sein Eindruck von dem System !

    Er hat mir mein Tonar Diabolic umgebaut .

    Ich habe eine Einfache Frage gestellt die jeder von euch Experten

    beantworten kann und alle tänzeln drum herum .

    Kann ich das Diabolic aufwerten indem ich ein Sumiko Pearl

    Ersatz Nadel auf stecke da der Generator ja passen müsste

    oder ist das ein denk Fehler .


    Lg Theo

  • Ob das ein Denkfehler ist, weiß ich nicht. Was ich aber sicher beantworten kann ist, dass Phonyls Beitrag keine Antwort auf deine Frage war, sondern ein Produktbashing und zugleich ein Seitenhieb in Richtung derer, denen es gefällt. Egal.


    Ob du das Diabolic aufwerten kannst ist subjektiv. Umbauen kannst du es, das ist aber nicht das gleiche. Der Generator ist alt und es ist allgemein bekannt, mit welchen Systemen er baugleich ist. Du kannst bis zur Jico SAS umrüsten (EPC270), am besten gleich das Plastik entfernen und das nackige Röhrchen einschieben. Danach klingts allergrößter Wahrscheinlichkeit nicht mehr nach dem Diabolic, nur wer sagt dir, ob es sich "verbessert" hat? Phonyl? Wohl kaum!


    Freundliche Grüße

    Einmal editiert, zuletzt von sansui78 ()

  • Phonyl's erster und einziger Beitrag in diesem Thread ist Bashing der feinsten Sorte, obwohl er sieht, dass sich hier Leute begeistert über das Diabolic austauschen.

    Denke Phonyl hat hier einen Beitrag verfasst, da er drei Posts davor erwaehnt, quasi angesprochen und dazu aufgefordert wurde und hat sich geaeußert. Produktbashing saehe meiner Meinung doch anders aus...


    Habe mir das Diabolic auch mal angeschafft vor laengerer Zeit [Weshalb eigentlich ? Hype oder hohe Ausgangsspannug? weiß nicht mehr.] und las hier mit, um die ultimative Nadel-Empfehlung nicht zu verpassen.


    Wenn User schreiben, ihre SPUs bleiben in der Schublade, bin ich schon erstaunt :huh: !

    Bei mir bleibt das Diabolic in der Schublade 8) .


    Es lief nur sehr kurz, vielleicht ist es noch nicht eingespielt... :) !

    Gruß an Alle - Peace out

    Philipp

  • Sorry Theo, aber Diabolic geht gar nicht. Auch, wenn ich mich wiederhole, das Schlechteste, was ich je gehört habe. Versteh gar nicht, daß man das gut finden kann und muß mich schon sehr fragen, was man sich alles so schön reden kann... :/

    Ich hatte ja auch mal mehrere Rundnadelsysteme an meinem Graham Slee Jazz Club miteinander verglichen und da war das Diabolic auch das mit Abstand schlechteste. Als ich die Vorstufe gewechselt hatte, rückte es dann doch deutlich nach vorn. Anscheinend kam der Jazz Club nicht mit der hohen Ausgangsspannung klar.

    Stereo: MR-611, DA-305, DL-103, AU-300, NAD PP2; SABA HiFi-Stereo I; HK CC82

    Mono: wird momentan überarbeitet

    Schellack: Dual 1019, Shure M78S; SABA Villingen 9

  • Ein wenig Senf noch...

    Zitat

    Denke Phonyl hat hier einen Beitrag verfasst, da er drei Posts davor erwaehnt, quasi angesprochen und dazu aufgefordert wurde und hat sich geaeußert.

    So isses

    Zitat

    Nein das ist sein Eindruck von dem System !

    Er hat mir mein Tonar Diabolic umgebaut .

    Auch das stimmt.

    Zitat

    Als ich die Vorstufe gewechselt hatte, rückte es dann doch deutlich nach vorn. Anscheinend kam der Jazz Club nicht mit der hohen Ausgangsspannung klar.

    Das ist gut möglich und schließ ich nicht aus. Aber es gibt bekanntlich keine 2te Chance für den ersten Eindruck. Besitze ein Tonar 'Banana' mit 8mV und das läuft einwandfrei :/


    Das sich durch Einspielen die 'Vorhänge' nochmal weit öffnen, glaub ich auch nicht. Man kann jedes System künstlich altern und wenn man nach Herstellerempfehlung geht, müßte man z.B. ein Benz immer exakt bei 23°C spielen. Klingt es sonst anders?


    Wollte hier niemand bashen und hätte mich ohne 'Einladung' auch hier nicht gemeldet.


    Schönen Tag noch und immer locker bleiben ;)

    Cheers

    Chris

  • ...so viel echte Grütze, wie es da draußen gibt :heul:

    Nein, heulen tu ich nicht. Aber Du hast recht 'Grütze' höre ich nicht. Wie wär's denn damit...?


    Wenn ich, neben dem Preis für 2 Stk. :!: , noch die Bewertungen mit 4,5 von 5 im Schnitt anschaue :pinch:


    Aber die Leute können wohl auch mit weniger zufrieden sein... ^^

    Cheers

    Chris

  • Und weil heute ein schöner Tag ist, doch noch was konstruktives von mir zum Thema TV - 1963 Theo


    Thakker verkauft immer noch günstig die Nude Swiss Lines für alle möglichen Hersteller. Da man ja sowieso das Plastik entfernt, braucht man nur die 'richtige' Abmessung der Hülse. Die hat dann auch eine 'schwächeren' Magneten und dann klappt's auch mit der Ausgangsspannung.


    Hab das schon für viele hier gemacht, u.a. auch eine Goldring 2200, da paßte Shure und alle waren begeistert vom 'Klang'.


    Hört sich komisch an, ist aber so... :)


    Goldring_01.jpg


    Goldring_02.jpg


    Goldring 2200_01.jpg

    Cheers

    Chris

  • Tag,


    ob der Diabolic elektrisch dem Pearl gleicht? Hier die Systemdaten eines Pearl:

    --- Systemimpedanz (L/R) 3.373/3.263 kOhm

    --- DCR (L/R) 542/538 Ohm

    --- Induktivität (100 Hz) 570,7/548,0 mH

    --- Induktivität (1 kHz) 505,4/487,1 mH

    --- Induktivität (10 kHz) 281,4/269,5 mH

    Der Abfall erklärt den "warmen" Klangcharakter.


    An dieses Pearl kann allerlei anderes als ein Sumiko-Nadeleinschub montiert werden. Darunter die Einschübe der Excel-Serie QD-700 (C, E, C II, F), auch Excel-Ersatznadeln mit Shibata (von Schürholz, von Thakker), von Shure passen auch die M-44er, nebst Aufrüstungsexemplaren.


    Was an meine Excel nicht geht - die Sumiko-Nadel mit dem "Aufbau", der muss entfernt werden, wollte man damit an ein Excel gehen. Das Sumiko-Einschubvierkant ist etwas kurz, der Magnet sitzt im Excel etwas zu weit vorn, was die Ausgangsspannung des Generators mindert.

    Sumiko mit "Aufbau": https://www.thakker.eu/tonnade…2FWArzEAQYBCABEgI3mPD_BwE


    Den Einschub des Sumiko kann man mit einem sehr starken Magneten kräftiger aufmagnetisieren.


    Ob sich das an einem dieser Diabolos lohnt?


    Freundlich

    Albus

  • Moin,

    schon erstaunlich, wie sich aus einer einfachen Frage komplexe persönliche Befindlichkeiten ergeben.

    Ich schrieb ja doch recht deutlich, dass qualitativ mit meinen SPUs, aktuell ein nacktes ATR40 und ein Classic GM/E, schon mehr geht, aber es muss eben auch das Umfeld stimmen damit diese Systeme gut klingen. Selbiges gilt meiner Meinung auch für das Diabolic, das hier deutlich verändert wurde und zudem an Phonostufen für mehrere tausend Euro spielt. Mit einer einfachen Phonostufe kann man damit ganz ordentlich Musik hören, an einer sehr guten Phonostufe, passendem Arm und vernünftiger Headshell ist das schon gut.

    Ich muss und will hier auch gar nix in den Himmel heben oder mir womöglich etwas selbst schön reden, ich gebe hier nur meine subjektiven Eindrücke wieder. Wer mag, der kann sich so eine Kombination hier gerne mal anhören. Am Ende entscheidet eh der persönliche Geschmack.

    Beste Grüße

    Alex

    technology won't save us

  • ... aus gegebenen Anlass habe ich meins mal wieder eingebaut.

    -> es grooved richtig geil!

    Nix für HighEnder, Finger weg, ihr versteht das nicht.

    Wer profitiert ?:/

  • Was wurde eigentlich umgebaut, dass es jetzt so grausam klingt?


    Vielleicht liegt ja genau da das Problem?

    Das Tonar Diabolic wurde gestrippt und hat einen Holz Body bekommen !

    Von grausam klingen habe ich nie gesprochen und schon gar nicht geschrieben

    das hast du dir aus den Fingern gesogen oder ist deiner Phantasie entstanden .

    Bei mir dreht schon länger ein Denon Dl 103 :)

  • Diabolic geht gar nicht. Auch, wenn ich mich wiederhole, das Schlechteste, was ich je gehört habe. Versteh gar nicht, daß man das gut finden kann und muß mich schon sehr fragen, was man sich alles so schön reden kann... :/

    @TV-1963: Habe mir weder was aus den Fingern gezogen noch gesagt, dass Du etwas geschrieben hast.


    Sachlich bleiben, danke!

  • Hallo Zusammen,


    hatte gehofft hier von Erfahrungen mit anderen Nadeln zu lesen. Stattdessen wieder nur persönliche Befindlichkeiten. Schade! Spiele auch mit dem Gedanken mal auf eine "Black Diamond" oder "Swiss Nudeline" zu wechseln. Würde mich also über jeden Umbaubericht freuen!


    Grüße,

    Köter

  • Moin Köter,

    Ich überlese nach vielen Jahren diese Dinge zumeist, von daher lass uns zum Thema zurückkehren.

    Welche Nadeln meinst du und vielmehr, wo kann ich sie bekommen? Dann spiele ich im Zweifel halt das Kaninchen 😂

    Beste Grüße

    Alex

    technology won't save us

  • Moin Alex,


    die von Albus vorgeschlagenen Varianten hatte ich noch nicht einmal auf dem Schirm.

    Ich dachte eher an die Technics / National EPS 270 Ersatznadeln.

    Hab mich vor nem Jahr oder so intensiver damit befasst.

    Folgende modelle müssten passen (ohne Gewähr!)


    Mr Stylus - Analogis Black Diamond


    sowie


    Thakker Nudeline Swiss Made



    Die Einschübe vom Nagaoka 321 passen nicht 100%tig.


    Im blauen Forum gibt´s ein / zwei Leute die die Generatoren Verglichen haben...



    Würde mich freuen wenn´s hier im Faden so konstruktiv weiter geht!


    Köter

  • Tag,


    der hier: https://www.hifi-phono-house.d…/shure-n-55-e-yellow-jico - von JICO, SHURE N-55E (192-55E), ist etwas Besonderes durch die selten hohe Ausgangsspannung eines selten starken Miniaturmagneten (Reichweite >30 mm). Die Ausgangsspannung im Korpus eines M-44-7 beträgt >12 mV bei Standardschnelle (1 kHz, 5 cm/Sek.).

    Das Stereopanorama erklingt wuchtig und dabei konturiert durchhörbar.


    Freundlich

    Albus