Breaking News - Mobile Fidelity LPs nicht vom analogen Master geschnitten

  • Am Beispiel Mofi kann man auch gut erkennen, dass es bei Hifi - und nicht nur dort, aber im Hifibereich schon sehr ausgeprägt - ab einem bestimmten Preis weniger um die Qualität des Produktes an sich geht, sondern um bestimmte Eigenschaften, die dem Produkt zugeschrieben werden. Die Firmen erzeugen durch Marketing erst einen Hype, der ihnen dann gewissermaßen selbst zum wirtschaftlichen Nachteil geraten kann, wenn er plötzlich ausbleibt.


    Bei bestimmte alten Pressungen lassen sich die zuweilen sehr hohen Preise zumindest dadurch erklären, dass es nur noch wenige, gut erhaltene Exemplare davon gibt. Gleichzeitig wollen aber viele so eine Platte kaufen, daher die hohen Preise.


    Bei den Neuausgaben von Mofi wird durch die Werbung der Marke ein Hype erzeugt, der den hohen Verkaufspreis gleich von Beginn an rechtfertigen soll, Stichworte sind edle Verpackung, Original Master Recording, One-Step-Verfahren, Limited Edition usw.

    Da muß die Firma aufpassen, dass ihr die bislang treuen Käufer nicht aus Verärgerung wegbleiben. Denn die Qualität, die man bislang geschätzt hat, ist ja die Gleiche geblieben. Nur die Vorstellung, dass hier etwas so außergewöhnliches, sehr aufwendig produziert wird, dass den hohen Preis auch rechtfertigt, die ist nun ein Stück weit weggebrochen.

    Offensichtlich kochen die bei Mofi auch nur mit Wasser.


    Viele Grüße


    Martin

    eine Stereoanlage, zwei Ohren und viele Platten

  • Na wenn Mofi Pleite geht, wird es nie wieder Mofi Platten geben.

    Die Preise der Platten, die es schon gibt, werden in bisher unerreichte Höhen schießen.


    Diese unbestechliche Logik können nur echte hardcore Mofi Sammler nachvollziehen.

    Und genau so einer (mit einer möglichst vollständigen Sammlung...) wird diesen Prozess anstoßen.


    Harr, harr, harr, die Weltherrschaft ist mir sicher, ....

  • Und dann habe ich mir eine One-Step von Miles Davis gekauft und die war gegen eine 80er Jahre Kopie derselben Platte einfach nur enttäuschend. Deshalb bleibt es bei genau einer MoFi für mich und das nur, weil es die nirgends anders gibt

    Weil ich jetzt schon zum zweiten Mal von einer One Step Miles Davis lese...habe ich das mißverstanden, weil ich finde da nichts. Die Kind of Blue war doch keine One Step?


    Hab selbst als One Step nur die Donald Fagen "The Nightfly" aber die klingt endlich auch unten rum mit genug Bass. Allerdings wurde der wohl auch bei der Ausgabe in dem Cheap Xmas Box Set verbessert.

    Im Plural: MMs MCs LPs CDs DVDs..auf in den Kampf gegen den Deppenapostroph!

  • Na wenn Mofi Pleite geht, wird es nie wieder Mofi Platten geben.

    Die Preise der Platten, die es schon gibt, werden in bisher unerreichte Höhen schießen.

    MOFI war in den 90ern schon mal Pleite, an den Preisen hat das nichts geändert.

    Is all that we see or seem

    But a dream within a dream?


    Edgar Allan Poe

  • Weil ich jetzt schon zum zweiten Mal von einer One Step Miles Davis lese...habe ich das mißverstanden, weil ich finde da nichts. Die Kind of Blue war doch keine One Step?


    Hab selbst als One Step nur die Donald Fagen "The Nightfly" aber die klingt endlich auch unten rum mit genug Bass. Allerdings wurde der wohl auch bei der Ausgabe in dem Cheap Xmas Box Set verbessert.

    Von Analogue Productions gibt es Kind Of Blue als 200 g UHQR, diese Ausgabe klingt wirklich hervorragend! Sie hat meine US Columbia Reissue vom Anfang der 90-er Jahre völlig vernichtet, die wollte man danach nicht mehr hören.

    Linn LP12 (Karousel)/Keel/Klimax Radikal 2/Urika/Ekos 2/Akiva/Linn Akurate DSM Katalyst/QNAP 219P II/Cisco WS-C2960-8-TC-L/Linn Akurate Tuner/1 x Majik 6100 & 1 x Majik 4100/Linn Akubarik (aktiv), Grado PS500e

  • Ich glaube das große Leiden begann als MFSL zu MOFI wurde.

    Zum Zeitpunkt der Firmengründung waren die MFSL Platten etwas Besonderes und oft auch besser als die „normalen“ Produkte. Meine erste ist die Nummer MFSL004 von 1978.

    Nach den Pleiten haben die neuen Eigentümer bestimmt nach Wegen gesucht mittels des Namens die Ertragsseite zu verbessern. So etwas kann dann auch mal ausarten und man verläuft sich in der eigenen Verschleierung.


    Gruß André

    PS: Den Vorschlag einiger Forenten doch lieber Erstpressungen zu kaufen finde ich richtig, ist aber nichts für Leute die Mint oder NM Qualität haben möchten und nicht den Neuerwerb für Wochen in die Ozonkammer sperren zu müssen um den Geruch der Geschichte aus dem Hörraum zu verbannen; zu denen gehöre ich auch .

  • Von Analogue Productions gibt es Kind Of Blue als 200 g UHQR, diese Ausgabe klingt wirklich hervorragend! Sie hat meine US Columbia Reissue vom Anfang der 90-er Jahre völlig vernichtet, die wollte man danach nicht mehr hören.

    Danke, die hab ich und gefällt mir besser als die 2 x 45rpm MOFI. Klingt einfach natürlicher und weniger aufgedickt.

    Im Plural: MMs MCs LPs CDs DVDs..auf in den Kampf gegen den Deppenapostroph!

  • PS: Den Vorschlag einiger Forenten doch lieber Erstpressungen zu kaufen finde ich richtig, ist aber nichts für Leute die Mint oder NM Qualität haben möchten und nicht den Neuerwerb für Wochen in die Ozonkammer sperren zu müssen um den Geruch der Geschichte aus dem Hörraum zu verbannen; zu denen gehöre ich auch .

    Dazu ein Hausmann-Tipp: Cover zwischen Zeitungspapier legen und über Nacht ins Gefrierfach legen. Zumindest der Geruch der Geschichte ist dann weg.

  • Und es geht weiter:


    https://forums.stevehoffman.tv…time-ago.1150351/page-498


    UPDATE :


    Kursiv : last 24 hours


    Alan Parsons Project - Eye in the Sky : 1/2" / 30 IPS analog master to DSD 256

    Alan Parsons Project - I Robot - 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256


    Big Brother and the Holding Company - Cheap Thrills - 1/4" / 15 IPS analog copy to DSD 256


    Bill Evans - Sunday at The Village Vanguard - 1/4" / 15 IPS analog master

    Bill Evans Trio - Portrait in Jazz - 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256


    Blood, Sweat & Tears - Blood, Sweat & Tears - 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256


    Bob Dylan - John Wesley Harding - 1/4" / 15 IPS analog mono master to DSD 256

    Bob Dylan - Another Side of Bob Dylan - 1/4" / 15 IPS analog mono master to DSD 256

    Bob Dylan - Bob Dylan - 1/4" / 15 IPS analog mono master to DSD 256

    Bob Dylan - Love and Theft : 1" / 30 IPS analog master to DSD 256

    Bob Dylan - Desire : 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256

    Bob Dylan - Nashville Skyline - 1/4" / 15 IPS analog copy to DSD 256

    Bob Dylan - Blood on the Tracks - 1/4" / 15 IPS / Dolby A analog master to DSD 64


    Cannonball Adderley - Somethin' - 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256


    Carole King - Tapestry - 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 64


    Charles Mingus - Mingus Ah Um - 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256


    Crosby, Stills and Nash - Crosby, Stills and Nash -1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256


    Curtis Mayfield - Super Fly - 1/4" / 15 IPS / Dolby A analog copy direct to lathe


    David Crosby - If I Could Only Remember My Name : 1/4" / 30 IPS analog master to DSD 256


    Dire Straits - Brothers in Arms - Digital clone of Sony 1630 U-Matic digital master

    Dire Straits - Communique - 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256

    Dire Straits - Dire Straits - 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256


    Eagles - The Long Run - 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256

    Eagles - On The Border - 1/4" / 15 IPS Dolby A analog master to DSD 256

    Eagles - Desperado - 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256

    Eagles - Eagles - 1/4" / analog master to DSD 256

    Eagles - Hotel California - 1/4" / 15 IPS / Dolby A analog master to DSD 256

    Eagles - One Of These Nights - 1/4" / 15 IPS / Dolby A analog master to DSD 256


    Electric Light Orchestra - Eldorado 1/4" / 15 IPS / Dolby A analog master to DSD 256


    Elvis Presley - From Elvis in Memphis - 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256


    Grateful Dead - Blues for Allah : 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256

    Grateful Dead - From the Mars Hotel : 1/4" / 15 IPS analog copy to DSD 256


    Harry Nilsson - Nilsson Schmilsson - 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256

    Harry Nilsson - Son of Schmilsson : 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256


    Janis Joplin - Pearl - 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256


    Jeff Beck - Truth : 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256


    Jefferson Airplane - Volunteers - 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256

    Jefferson Airplane - Surrealistic Pillow - 1/4" / 15 IPS analog mono master to DSD 256


    Johnny Cash - I Walk the Line : 1/4" / 15 IPS analog mono master to DSD 256


    Los Lobos - Kiko - 1/2" / 30 IPS analog master


    Love - Forever Changes - 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256


    Mark Knopfler - Local Hero - Digital clone of 3M digital master


    Michael Jackson - Thriller : 1/2" / 30 IPS analog master to DSD 256


    Miles Davis - Bitches Brew - 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 64

    Miles Davis - Miles Smiles : 1/4" / 15 IPS / Dolby SR analog remix master to DSD 256

    Miles Davis - Porgy and Bess : 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256

    Miles Davis - Kind of Blue - 1/4" / 15 IPS / Dolby SR analog remix master to DSD 64

    Miles Davis - Sketches of Spain - 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 64

    Miles Davis - Filles de Kilimandjaro - 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256

    Miles Davis - Miles in the Sky - 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256

    Miles Davis - Nefertiti - 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256

    Miles Davis - Sorcerer - 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256

    Miles Davis - E.S.P. - 1/4" / 15 IPS analog copy to DSD 256


    Muddy Waters - Folk Singer - 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256


    Paul Simon - Still Crazy After All These Years - 1/4" / 15 IPS / Dolby A analog master to DSD 256

    Paul Simon - There Goes Rhymin' Simon - 1/4" / 15 IPS / Dolby A analog master to DSD 256


    Pretenders - Learning to Crawl - 1/2" / 30 IPS analog master


    Run DMC - Raising Hell : 1/2" / 30 IPS analog master to DSD 256


    Santana - Santana - 1/4" / 15 IPS / Dolby A analog master to DSD 256

    Santana - Abraxas - 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256


    Simon and Garfunkel - Bridge Over Troubled Water - 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256


    Stevie Ray Vaughan - Texas Flood - 1/2" / 30 IPS analog master to DSD 64


    The Cars - The Cars - 1/4" / 15 IPS analog master


    Thelonious Monk - Monk's Dream - 1/4" / 15 IPS analog master to DSD 256


    The Young Rascals - Groovin' : 1/4" / 15 IPS analog mono master to DSD 256


    T. Rex - Electric Warrior : 1/4" / 15 IPS analog copy to DSD 256


    Van Halen - Van Halen - 1/4" / 30 IPS analog master to DSD 256


    Vanilla Fudge - Vanilla Fudge : 1/4" / 15 IPS analog mono master to DSD 256


    Yes - Fragile - 1/4" / 15 IPS / Dolby A analog master to DSD 256


    Note 1 : these are only the records displayed on the MoFi website.

    Note 2 : since the last update, 3 more pages have been added by MoFi in the "vinyl" section. None of them have been updated regarding the mastering chain yet.

  • Ich glaube das große Leiden begann als MFSL zu MOFI wurde.

    Zum Zeitpunkt der Firmengründung waren die MFSL Platten etwas Besonderes und oft auch besser als die „normalen“ Produkte.

    Das könnte stimmen.


    Als Anfang der 80er der Besitzer meines Lieblingsladens mir mal nebenbei beim Plattenstöbern flüsterte, das es jetzt was ganz besonderes aus Amerika gibt hab ich mir das zum ersten mal angeschaut, und mir spontan vom mageren Lehrlingsgehalt das Doors depute bestellt.


    Man war die was edles als ich die auspackte, und nachdem ich sie aufgelegt hatte traute ich meinen Ohren nicht so fantastisch klang das vom allersten ton an über meinen Kopfhörer und auch über LS, das war für mich unfassbar, eine völlig neue Welt, damals hatte ich ja nur normale LP´s gekauft, selbst auf meine Japanpressungen kam ich erst 10 jahre später.

    Von da an war ich feuer und flame und ich wurde auch dannach nie entäuscht, der vergleich mit den gleichen normalen Platten war ein Witz, von mir aus können die DDD draufschreiben, Stammkunde werd ich da auf ewig bleiben.


    Und kommt leute, jetzt aber noch etwas mehr runtermachen diese klitsche, müssen doch tot zu kriegen sein diese Klangmurkser.

    Wir sind zwar gerade im begriff ein monument an Qualität und Ausdruckskraft zu entzaubern, scheißegal, Hexenjagten sind schöner :D


    Und noch was, über dieses komische Digitale DSD schmunzelt der echte Audiophile doch nur :heul:


    gruß

    volkmar



    ps..diese neueren One-Steps mal ausgenommen, sollen ja tatsächlich nicht das Gelbe vom Ei sein, ich spreche eher von den normalen MFSL Platten.

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Nach über 500 Seiten (sic!) und mehr als 12700 Posts !!! (Stand jetzt) im Steve Hoffmann Forum (SHF)


    (https://forums.stevehoffman.tv…time-ago.1150351/page-511)


    merkt man, welche Bedeutung MoFi / MFSL im anglo-amerikanischem Raum hat. Baldige Artikel in der Washington Post / New York Times werden nicht mehr ausgeschlossen. MoFI-Gate?


    Dagegen sind wir im AAA Forum mit 16 Seiten und ca. 311 Posts doch die reinsten Waisenknaben.


    Selbst im HiFi-Forum gibt es kaum mehr als eine Seite darüber.


    Was ergibt sich aus den bisherigen Ansichten im SHF:

    • Die einen fühlen sich belogen und betrogen und wollen keine MoFi / MFSL Platten mehr kaufen, bzw. ihre akt. Bestellungen stornieren.
    • Andere sind ebenfalls maßlos enttäuscht, fühlen sich ebenfalls belogen und betrogen und überlegen, wie sie zukünftig damit umgehen wollen. Die Tendenz geht deutlich zu einer Ablehnung der MoFi / MFSL Machenschaften, obwohl viele einräumen, dass MoFi / MFSL ja nicht wirklich behauptet hat, rein AAA zu produzieren .
    • Eine dritte Fraktion zieht die Lehren daraus und wollen nur noch SACDs von MoFi / MFSL kaufen, da ja sowieso nur von DSD64 oder DSD256 Files Schallplatten erstellt worden sind und sie somit mehr als die Hälfte der aufgerufenen Platten-Preise einsparen könnten.
    • Die vermeintlichen Pragmatiker sagen sich, egal klingt doch nicht schlecht, oder klingt doch wirklich gut und werden ihr Kaufverhalten wahrscheinlich nicht ändern.
    • Die MoFi / MFSL Skeptiker hat der Sound (Bass- und Höhenanhebung) sowieso nie besonders gefallen und werden auch weiterhin auf MoFi / MFSL Platten verzichten.
    • Und der Rest hüllt sich vorerst in Schweigen.
  • Da können sich doch alle hier in eine dieser Meinungsgruppen einordnen und das Thema könnte damit gar abgeschlossen sein....

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Das hier ist ein ganz komischer Thread. Vielleicht zieht auch nur das Thema solche komischen Leute an. All die überheblichen Selbstdarsteller, Besserwisser und Klugscheisser. Kann sein.


    Es geht nicht darum, warum Leute Platten von Mobile Fidelity (nicht) kaufen oder (nicht) mögen.


    Es geht darum, dass diese Firma jahrelang ihre Kunden über ihren Herstellungsprozess belogen/getäuscht hat, welcher von denen als selbstverständlich erachtet wurde.


    Original Master Recording

    Ultra Analog System


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ab 1:40


    Dem ist nichts hinzuzufügen. Das ist keine Hexenjagd oder so ein Blödsinn. Wie kann man sowas schreiben? Niemand möchte Mobile Fidelity niedermachen. Das haben sie ganz alleine geschafft.


    LG Tobias

  • Es geht darum, dass diese Firma jahrelang ihre Kunden über ihren Herstellungsprozess belogen/getäuscht hat, welcher von denen als selbstverständlich erachtet wurde.

    Tobias, genau wie Du geschrieben sehe ich das auch für mich.


    :) Regina

    Auf Kohle geboren, zu Stahl veredelt :!: :D


    Feiner Klang möge meine Ohren erfreuen so lange es noch einen Empfänger zwischen ihnen gibt. Einst wird meine musikalische Reise auf dieser Ebene beendet sein.

  • Für mich ist es heute vollkommen normal, dass viele LPs heute digitale Master als Grundlage haben. Damit habe ich auch kein Problem.

    Mir geht es ähnlich wie

    Es geht darum, dass diese Firma jahrelang ihre Kunden über ihren Herstellungsprozess belogen/getäuscht hat, welcher von denen als selbstverständlich erachtet wurde.


    Und nein, niedermachen möchte auch ich MFSL nicht, nur meine persönlichen Konsequenzen ziehen und nichts mehr von denen kaufen... auch wenn es MFSL Vinyl der letzten 10 Jahre demnächst recht billig geben wird... <X

    Beste Grüße


    Thomas

  • Da können sich doch alle hier in eine dieser Meinungsgruppen einordnen und das Thema könnte damit gar abgeschlossen sein....

    Hallo Frank,


    Du machst gerne zu allen möglichen Themen Threads auf, die vermutlich auch nicht jeden interessieren, was aber völlig so in in Ordnung geht! So ist das nun eben mal in einem Forum mit sehr unterschiedlichen Interessen. Den einen interessiert es, den anderen eben nicht.

    Wo ich jetzt aber nicht ganz mitkomme, wieso Du diesen Thread jetzt gerne abschließen möchtest. Nur weil es für dich kein Thema ist, muss das jetzt doch nicht bedeuten, dass alle anderen auch kein Interesse mehr haben dürfen oder? Ist doch eine völlig freiwillige Veranstaltung.


    Viele Grüße


    Martin

    eine Stereoanlage, zwei Ohren und viele Platten

  • Ich will nichts abschließen. Es könnte nur so sein, dass damit das Thema abgeschlossen wäre. Das kam viellecht falsch rüber. Kein Problem, wenn das Thema noch ein wenig weiter geht.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [