Clearaudio Concept und wieder stosse ich an eine Grenze

  • Nein, das AS dieses Arms funktioniert ganz einfach durch Torsion des Fadens, an dem der Arm hängt (also von unten her hängt, der Magnet des Lagers ist ja oben was man offenbar gemacht hat, um besagt Patente zu "umgehen"...). Daß es da keinen Anschlag gibt, leuchtet ein, nur reißt halt irgendwann der Spannfaden wenn man's übertreibt.


    Gruß

    Andreas

    Hallo,


    ach so geht das.

    Wird dann nicht die Anti-Skating-Kraft umso größer, je weiter der Arm sich Richtung Plattenmitte bewegt?


    Oder, sind da schon so viele Torsionen auf dem Faden drauf, dass die 1/4 Torsion von Einlaufrille nach Auslaufrille den Kohl nicht mehr fett macht?


    Grüße

  • Ich habe bei me3 "Magnify" Arm (auch Faden - Torsion) die beide Aufhangfäden nicht zusammengedreht!

    Sie laufen parallel!

    Danach kann man das As sehr schön justieren....


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Ich HATTE eine ganze Zeit den Clearaudio/Marantz TT 15 hier mit Satisfy Arm.

    Ein sehr schönes Stück Technik, das vor allem durch seine Optik überzeugte.


    Mit der Anti Skating Einstellung hab ich mich nicht lange beschäftigt, nur grob eingestellt mit dem original Clearaudio TA war das OK.


    Aber in der Praxis hat der Player in der Bedienung so genervt, das ich ihn wieder abgegeben habe und mir darauf direkt einen nahezu perfekten Technics SL-1M geholt habe, von Ca 83

    Was für ein Unterschied !


    Am Clearaudio nervte :

    Die "Headchell" : das Gewinde im Arm hält nicht lange

    Die Geschwindigkeitseinstellung : da rutscht der Riemen beim Umlegen IMMER vom Teller. : Murks !

    Die Anti skating "schätz" Schraube. Gut da kann man Streiten wieviel Sinn das macht bei dem System/Nadel


    Optisch war der Player wie gesagt erstklassig Designt. Zumal mit LED schön von unten vielfarbig beleuchtbar. (da Akryl Chassis)



    Marantz TT-15S1 | Plattenspieler - HIFI-REGLER

  • Ja, das Headchell 1/2 Zoll Plätchen ist mit einer Schraube am Arm befestigt. Wenn man öfters den TA Wechselt und dauernt dran rumschraubt wird das bischen Gewinde im Arm schnell mürbe.

  • Hallo,


    meiner Erfahrung nach lassen sich Gewinde schonen, wenn sie etwas gefettet sind. Dann schaben die Schrauben nicht so leicht das Gewinde aus.


    Dieser Concept-Plattenspieler samt seinem Tonarm ist aber nicht dazu gedacht, selber Hand anzulegen.

    Vielmehr soll der Käufer das Gerät nur auspacken und benutzen, und für alle Einstellungen am besten zum Fachhändler gehen. So steht es ja auch in der Bedienungsanleitung.

    Den Tonabnehmer zu wechseln, noch dazu häufig, ist bei diesem Plattenspieler nicht so wirklich vorgesehen.


    Grüße

  • Naja, wer öfter mal den Tonabnehmer wechselt muß sich eben einen Tonarm mit Wechselheadshell kaufen. Am besten nach SME-Standard, da gibt's reichlich Auswahl an verschiedenen Headshells. Schaut man z.B. den alten Thorens TP90 an, da kann man zwar auch das Headshell wechseln, allerdings haben die Zubehör-Headshells damals schon mehr gekostet als SME-Headshells und heute kriegt man sowas fast gar nicht mehr unter 100€... Beim Micro Seiki MA-707 / CF-1 ist es noch schlimmer, die Dinger kosten pro Gramm Eigengewicht schon fast mehr als Gold...


    Tonarme mit (ich nenn's einfach mal despektierlich) Alibi-Headshell sind dafür in der Tat untauglich. Die eignen sich aber mangels effektiver Masse eh kaum für eine Vielzahl von Tonabnehmern, ich wüßte da jetzt ad hoc keinen Arm dieser Bauart, der mehr als 10g hätte. Für die allermeisten MCs absolut untauglich und selbst für so manches MM zumindest grenzwertig...


    Gruß

    Andreas

    Ich bin so alt, als ich damals zur Schule ging, gab es noch keine Handys. Wir haben dann Unterricht gemacht. Wir hatten ja sonst nichts.


    Ein Freund ist jemand, der Dich mag, obwohl er Dich kennt.

  • Kann sein das der Player vom Hersteller als Plug and Play gedacht war.

    Aber jeder normale Technik affine User will doch mal den TA Tauschen. Ich hatte zwischen drin auch einen AT OC 9 drauf, der passt optisch auch optimal zu dem Satisfy Arm.

    Wie geagt ein Top Design Stück. Gegen einen alten Technics aber von der Handhabung her einfach nur unterirdisch. Wenn man überlegt , was allein der Arm kostet.....

    Über den "klang" will ich nicht urteilen. Verkehrt war es nicht, er klang "flott". Das reicht für mich. Müde klang er nicht. (der Clearaudio)

  • Kann sein das der Player vom Hersteller als Plug and Play gedacht war.

    Aber jeder normale Technik affine User will doch mal den TA tauschen.

    Dann muss er eben den Plattenspieler gleich mit tauschen.

    Statt Wechsel-Headshell eben ein Wechsel-Plattenspieler.


    Dieser Clearaudio-Plattenspieler ist nun wirklich nicht zum selber basteln gedacht. Vielmehr soll sich der Kunde das Gerät vom Fachhändler einrichten lassen.


    Grüße

  • Der deutsche LP12 quasi... :D :D


    Was muss das für eine Gurke sein, der CA...

    Aber: tolles Design- und das scheint vielen sehr wichtig zu sein. Da hat mir übrigens die letzte Highend den Rest gegeben. Was bin ich mit meinem steinalten Zeug zufrieden!

    Viele Grüße von Uli - dem Rheinländer:
    hat von nix 'ne Ahnung - kann aber alles erklären. ^^
    Ist AAA-Mitglied, Realist und plant Wunder
    ;)

  • Da hat Mega Heinz mal wieder Recht, :) jede Wette das DU es besser machst wie der Händler !

    Clearaudio selbst wäre da die Beste Adresse und ich behaupte die würden das sogar machen, wenn du vorbeikommst. Der Service ist m. E. erste Klasse.

    Der Motor des Clearaudio / Marantz schwächelte bei mir (zu wenig Drehmo) und ich hab nur 50 Euro inclusive Versand bezahlt und lange hat es nicht gedauert.

    Alleine die Verpackung des Motors zum Versand von Clearaudio war ein Traum. Die hätte auch einen Atomkrieg überstanden.

  • Clearaudio selbst wäre da die Beste Adresse und ich behaupte die würden das sogar machen, wenn du vorbeikommst.

    Am besten gleich den ratlosen Händler mitnehmen, villeicht merkt CA dann mal, was sie da für nen Mist fabriziert haben... ^^


    Gruß

    Andreas

    Ich bin so alt, als ich damals zur Schule ging, gab es noch keine Handys. Wir haben dann Unterricht gemacht. Wir hatten ja sonst nichts.


    Ein Freund ist jemand, der Dich mag, obwohl er Dich kennt.

  • Hallo,


    hat's der Fachhändler nicht hin bekommen?


    Ich dachte, bei Clearaudio ist das so ein Geschäfts- und Vertriebssystem, dass Aufbau und Einstellungen vom durch Clearaudio geschulten Fachhändler gemacht werden sollen.
    Der Kunde soll sich mit der Technik gar nicht belasten.

    Und so sind die Geräte in der Tat nicht dafür gedacht, vom Kunden justiert zu werden.


    Grüße

  • Naja, im Automobilsektor funktioniert es doch auch - wenn die Reifen runter sind, muß man sich beim Händler neue aufziehen lassen...


    Gruß

    Andreas

    Ich bin so alt, als ich damals zur Schule ging, gab es noch keine Handys. Wir haben dann Unterricht gemacht. Wir hatten ja sonst nichts.


    Ein Freund ist jemand, der Dich mag, obwohl er Dich kennt.

  • Clearaudio, bauen die nicht das iLaufwerk?

    Viele Grüße, Tony

    ______________________________________________________

    Dit is een lied over een plant, een groene plant, een mooie plant ...