Was tun mit 31 cm Rohwickeln?!

  • Hallo, zusammen,


    Frank Brattig besuchte mich heute und brachte 12 Rohwickel mit, 1.100 m Studioband, angeblich 30 cm Durchmesser.

    Dafür habe ich einen massiven Wickelteller.


    Die Wickel sind allerdings 31 cm groß und die über den Teller hinaus stehenden Wickel gehen flöten, bzw. fallen runter.


    Für eine erste Hilfe habe ich eine stabile Pappe mit 32 cm Durchmesser und 9 cm Mittelloch zugeschnitten und mit Buchfolie beklebt, die liegt nur drunter und dreht sich nicht mit. Das geht so la-la.


    Weiß einer Besseres?


    4B6D1A60-E2B6-43B4-B1E6-57A3E2C9EDCA.jpg

  • Hallo Rainer,


    besorge Dir größere Wickelteller, sollten auch auf die TFK passen :/


    Open_Reel.jpg


    Mit den besten Grüßen aus der Nordsee


    Jürgen

    "Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen"


    Theresia von Avila

  • Hallo Rainer,


    das ist abhängig was die TFK an Platz vorhält, meine Teller sind von Studer, dem Papier nach

    12" also 30 cm. Auf dem Bild aufliegend 1100 m SM 900, also entweder sind Deine Teller "nur" 28, 5 cm oder das Brattig Band ist Dicker.


    Die nächste Größe ist 14" = 355mm, wenn Du die auf Deiner TFK unterbringen kannst, würde ich mal bei Michael, John Maier Nachfragen ;)


    Mit den besten Grüßen der Nordsee


    Jürgen

    "Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen"


    Theresia von Avila

  • Hallo Rainer,


    Fehler gefunden, Frank hat das Band auf den größeren NAB Kern gewickelt, meine Bänder wurden auf Bobby gewickelt.

    Macht ja auch bei Wickelteller Sinn.


    Mit den besten Grüßen aus der Nordsee


    Jürgen

    "Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen"


    Theresia von Avila

  • Ja, so ist es. Mein Wickelteller mit NAB ist von „Die Tonbandspule“ und misst exakt 300 mm. 355 wären eindeutig zu viel, aber ich messe noch mal.

  • Dann ist die Lösung doch einfach: Die Bänder auf Bobbys umwickeln, dann passen sie auf Deine 30cm Teller. Und praktischer ist es auch - finde ich.


    Auf meine A807 (MK I) passen nur 28,5cm Bandteller. Ich habe auch ein paar Wickel, die etwas größer sind, also ebenfalls 1100m, SM911. Das steht dann halt ein bisschen über bzw. ragt dann etwas über den anderen Bandteller. Das lasse ich dann aber einfach so. Beim Bandauflegen etwas festhalten und sobald das Band gespannt ist, ist es eh egal. Wenn das Band dann zwei Minuten läuft, ist auch wieder alles in Sicherheit...


    Gruß

    Robert

    THIS MONOPHONIC MICROGROOVE RECORDING IS PLAYABLE ON MONOPHONIC AND STEREO PHONOGRAPHS. IT CANNOT BECOME OBSOLETE. IT WILL CONTINUE TO BE A SOURCE OF OUTSTANDING SOUND REPRODUCTION, PROVIDING THE FINEST MONOPHONIC PERFORMANCE FROM ANY PHONOGRAPH.

  • Danke Robert, das mit dem Festhalten hat auf der TFK nicht funktioniert, und ob ich abspiele oder umwickele ist doch egal, funzt nicht ohne großen Teller.


    Ich habe aber eine brauchbare Lösung: große stabile Graupappe mit Buchfolie beklebt, die liegt nur drunter, das Band flutscht da schön drüber.


    EB597C5C-3282-4A04-8AD2-2207ADBD590F.jpg

  • Senkrechter Betrieb macht es einfacher, so lange alles gut geht. Wenn doch was schief läuft, ist die Katastrophe umso größer. ;)


    Ich hatte jetzt noch keine M15A vor mir, aber ich wäre jetzt davon ausgegangen, dass auch hier bei Stop die Bandteller mechanisch gebremst werden. Das sollte eigentlich ausreichen, um das Band zu spannen. Und beim Betrieb sorgt der elektronische Bandzug dafür, dass das Band gespannt ist (und dadurch z. B. auch richtig an den Köpfen anliegt). Dann sollte es eigentlich nicht so leicht vom Wickel fallen...


    Gruß

    Robert

    THIS MONOPHONIC MICROGROOVE RECORDING IS PLAYABLE ON MONOPHONIC AND STEREO PHONOGRAPHS. IT CANNOT BECOME OBSOLETE. IT WILL CONTINUE TO BE A SOURCE OF OUTSTANDING SOUND REPRODUCTION, PROVIDING THE FINEST MONOPHONIC PERFORMANCE FROM ANY PHONOGRAPH.

  • Also, wenn das das Band ist, was ich zum Prüfen hatte, kann ich sagen, dass die Wickeleigenschaften super sind. Als Probe hatte ich nur eine 18er Spule.

    Viele Grüße von Uli - dem Rheinländer:
    hat von nix 'ne Ahnung - kann aber alles erklären. ^^
    Ist AAA-Mitglied, Realist und plant Wunder
    ;)

  • Für solche Fälle habe ich eine A807, stehend. Da kann man auch mit Übergrössen arbeiten ohne befürchten zu müssen dass einem was runterfällt. Am Anfang und Schluss spule ich einfach nicht mit voller Geschwindigkeit.

    Damit höre ich Musik:


    Swissonor AM 6221 Tube amp

    Swissonor BACH 12 Lautsprecher


    TD 124

    LINN LP 12

    Studer A807

    Studer B62

    Studer B67

    Telefunken M15a int.

  • Nee, Steff, die A807 nimmt gerade noch 30 cm auf, habe ich heute getestet, weil ich mit NAB aufnehmen muss und das nur auf der Studer habe. Ich hatte gestern einen Song von 5 Minuten von dem 31-cm-Wickel aufgenommen und weggeschnitten. Der nun kleinere Wickel passte gerade auf den 30-cm-Teller auf die Studer.


    Oben im Bild ist an der TFK der 32-cm-Pappteller zu sehen, da würden sogar 33 cm draufpassen. Ich habe mittlerweile auch umgespult - funzt tadellis!

  • Sorry, ich war nicht ganz klar: Mehr als 30 cm gehen mit der A807 klar nicht, du hast recht. Was ich meinte: Die A807 benutze ich stehend, weil man dort recht sicher auch mit übergrossen Band-Kuchen hantieren kann. Sie stehen zwar über, aber weil stehend fällt nichts runter. Und im Vergleich zu meiner B67 oder Telefunken finde ich, dass die A807 am kontrolliertesten zu bedienen ist was die Spulgeschwindigkeit und rechtzeitiges Abbremsen angeht. Ich habe recht viele Bänder (Live-Aufnahmen) in Übergrösse.

    Damit höre ich Musik:


    Swissonor AM 6221 Tube amp

    Swissonor BACH 12 Lautsprecher


    TD 124

    LINN LP 12

    Studer A807

    Studer B62

    Studer B67

    Telefunken M15a int.

  • Was ich meinte: Die A807 benutze ich stehend, weil man dort recht sicher auch mit übergrossen Band-Kuchen hantieren kann.

    So ist es. Meine steht normalerweise schräg, für's Abspulen der Rohwickel stelle ich sie einfach senkrecht.


    Grüße

    Erhard

    Wir treffen uns an einem Ort, jenseits von richtig und falsch.

    RUMI