Von MM (AT VM 95 SH) auf MC, aber wohin?

  • Hallo,


    Ich betreibe das o.a. AT an einem Pionier plx 1000. Würde gerne mal ein MC System ausprobieren. Es sollte sich klanglich deutlich was bewegen (falls das geht?). Preisgrenze (für das System) 500 Euro.


    Aktuell wird ein Aikido MM Vorverstärker genutzt (Übertrager von Herrn Otto sinnvoll?)

    Alternativ wäre zum Ausprobieren übergangsweise ein Grundig XV 7500 oder Dynavox TPR-3 mit MC Eingang vorhanden.


    Gehört wird 80er und 60er Rock/Pop, ab und an auch mal Jazz.

    Lohnt sich ein MC Umstieg? Was haltet Ihr von einem AT 33 sinnvoll?


    Für ein paar Tips/Empfehlungen/Anregungen bin ich sehr dankbar.


    Liebe Grüße

    Haui

  • Haui

    Hat den Titel des Themas von „Von MM (at vm 95) auf MC, aber wohin?“ zu „Von MM (AT VM 95 SH) auf MC, aber wohin?“ geändert.
  • Bei einem Wechsel von MM auf ein MC System muss alles passen, passende Vorstufe mit entsprechenden Abschlussdaten zum MC System. Ob ein Grundig XV 7500 oder Dynavox TPR-3 passt, hängt von den Daten der Vorstufe und dem System ab.


    "klanglich was bewegt" bewegen wird sich beim Wechsel immer etwas, die Frage ist in welche Richtung. Dein VM 95 SH kann schon richtig gut aufspielen, damit sich "klanglich was bewegt" wirst du mMn. aber tiefer in die Tasche greifen müssen. Da ist ein anderer Nadeleinschub für dein VM 95 bzw. der Wechsel auf ein besseres VM System vielleicht die günstigere und bessere Lösung.

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    DIY Laufwerk Pioneer MU-70 - Groovemaster II 12"/Ortofon Venice - Ortofon TA-210/Ortofon MC30 Super - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14

  • Hi Haui,


    betreibe auch eine VM95SH überwiegend als Alltagssystem,


    eine deutliche Steigerung bringt ein Skyanalog P1, bei mir mit

    ÜT wirklich sehr gut und spielt deutlich über das AT, liegt in Deinem Budget.


    LG Thomas

    Freundliche Grüße ins Forum


    Gruß Thomas

  • Die effektive Masse des Tonarms auf dem Pioneer ist mir nicht bekannt, vermute aber das sie irgendwo zwischen 12-15g liegen wird.


    Bei mir war für 3 Wochen ein Cadenza Bronze zu Besuch. Da ich nicht alles umbauen wollte, bekam es einen Platz am Tonarm des Kenwood KD-750 mit einem Tonarm von 17g effektiver Masse , da Ortofon einen mittelschweren Tonarm empfiehlt. Das Bronze konnte mich in dieser Kombi nicht annähernd überzeugen, im Vergleich zu meinem geliebten Ortofon MC 30 Super II fehlte in allen Bereichen etwas.


    Also zog es um auf den 12" Schick Tonarm mit Orsonic AV-101 Headshell, da ging plötzlich die Sonne auf und das Bronze spielte zum Verlieben schön. Entgegen aller Angaben entfaltet das Cadenza sein volles Potential erst an einem richtig schweren Tonarm. Ich kann mir vorstellen, dass es beim Skyanalog P1 ähnlich sein könnte.

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    DIY Laufwerk Pioneer MU-70 - Groovemaster II 12"/Ortofon Venice - Ortofon TA-210/Ortofon MC30 Super - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14

  • Das Skyanalog lief sehr gut am Linn Tonarm mit 11gr Effekt. Masse,


    ebenfalls auch am Koshin GST801mit gutem Ergebnis :-)


    Für das, welches das P1 bietet, ist es schon eigentlich viel zu billig.


    Bornadelträger Gyger 5x 120um Diamant ( Voll ) etc.

    Freundliche Grüße ins Forum


    Gruß Thomas

  • P1 hört sich schon mal gut an 👍🏻


    Ist das AT 33 deutlich schlechter, bzw. Passt das an den Pionier Arm?


    Hört sich an, als ob man da alles ran schrauben kann? Bei Pionier heißt es:

    Cartridgegewicht einzeln

    2,5-12 g
  • M.E. ist das P1 musikalischer ..., AT 33 soll bei Jazz wirklich gut sein.


    Das P1 hat schon einen mächtigen Bums unten rum ....


    Liegt in dem angegebenen Gewichtsklasse ca. 8gr.


    LG Thomas

    Freundliche Grüße ins Forum


    Gruß Thomas

  • Hallo und guten Abend Haui,


    was gefällt Dir nicht am AT VM 95 SH?

    Ist nicht einfach per Ferndiagnose richtig zu liegen.


    Ausser dem Plattenspieler und der Aikido

    ist der Rest Deiner Anlage (noch) unbekannt.


    Ich schlage drei Möglichkeiten vor; bei zweien davon kannst

    Du die Aikido ohne Update behalten:


    * Umstieg auf ein gebrauchtes höherwertges MM z.b. das VM760SLC

    wenn das nichts für Dich ist liegt's nicht am TA. Diesen TA gibts immer mal wieder gebraucht. Das VM760SLC läuft u.a. auch bei mir.


    * Umstieg auf ein HighOutput MC z.b. Dynavector DV10X5. Dieses MC

    wird direkt anstelle des MM an die Aikido angeschlossen.


    * Umstieg auf Skyanlog MC. Dann die PrePre (Headamp) von oTTo. Das passt rein rechnerisch. Skyanalog hat 6,5 Ohm. Der Prepre ist in diesem Bereich gut abgestimmt.

    (60R,70R,90R,100R,150R) Allerdings sind die Werte von PrePre's nicht immer in Stein gemeißelt. Vielleicht ist es eine gute Idee diese Möglichkeit vorher mit dem Hersteller zu besprechen.


    Gruß



    Andreas

  • shit...und was mach ich jetzt, wenn mein Cadenza Black am 9 gr Tonarm ganz grandios performt ?

    Dann machst Du bestimmt was falsch... ^^

    Ich selber habe Cadenza Blue und Bronze und kann das schon bestätigen, daß da ein schwerer Arm eigentlich fast Pflicht ist. Vielleicht ist das Black etwas weicher aufgehängt.

    Ich würde aber auch für Skyanalog plädieren. Habe das P2 und das ist für seinen Preis echt fantastisch! Da muß man schon sehr tief in die Tasche greifen um da in Teilbereichen noch nen Tick besser zu werden.


    Gruß

    Andreas

    Ich bin so alt, als ich damals zur Schule ging, gab es noch keine Handys. Wir haben dann Unterricht gemacht. Wir hatten ja sonst nichts.


    Ein Freund ist jemand, der Dich mag, obwohl er Dich kennt.

  • Hallo Andreas,


    wenn es hilft, liefere ich gerne ein paar zusätzliche Infos ☺️


    Prinzipiell bin ich mit dem AT und der shibata Nadel sehr zufrieden. Das ist aktuell das beste was ich habe.

    Jetzt sind die Kinder aus dem Haus und man hat ein wenig Geld zur Verfügung. Und wie das so ist, man ist mal wieder auf der Suche nach was „vermeintlich“ besserem.


    Und bevor ich auf dumme Gedanken komme und mir einen komplett neuen Dreher mit TA hier hinstelle, dachte ich:

    Ein MC hatte ich noch nie (habe bislang immer nur mit MMs, vorrangig alten Shure Systemen an meinen Duals, gehört).

    Also, warum nicht mal fragen, ob das was bringt 😊


    Gespielt wird aktuell in einem eigenen Raum (24qm)

    an zwei Klipsch Heresy III.


    Vorstufen sind :

    Luxman CL350

    Grundig XV7500

    Dynavox Tpr-3

    Endverstäker sind

    zwei SMSL SA-50 🫣


    Alternativ vorhanden:

    Unison Simply Italy

    China kt88 Vollverstärker (baugleich Cayin)


    Als Dreher werden aktuell - im Wechsel - genutzt:

    - der genannte Pionier plx1000 (mit AT 95 vm SH)

    - ein PE 2020L (mit Philips 401, Astatic PH103 ED Nadel)

    - ein Dual 1229 mit Ortofon ff15 xe mk II


    Liebe Grüße

    Haui

  • Guten Abend Haui,


    danke für die Info.


    Damit ist sichergestellt das die Information an der Quelle nicht

    irgendwo später in Deiner Kette wieder verloren geht. :-)


    Umstieg auf ein MC hat auch immer etwas von Abenteuer.

    Das kann eine lange Reise werden und meist nicht ganz

    so wie geplant enden.


    Gruß


    Andreas

  • Und Verzerrungen macht es deutlich mehr

    Einem Einsteiger in die Mc Welt würde ich

    Kein Skyanalog empfehlen 😅

    Der hat ruckzuck die Schnauze voll 🤪

  • Und Verzerrungen macht es deutlich mehr

    Einem Einsteiger in die Mc Welt würde ich

    Kein Skyanalog empfehlen 😅

    Der hat ruckzuck die Schnauze voll 🤪

    Woher beziehst Du Deine Aussage ?


    Ich habe einige montiert und alle waren Top


    Mein eigenes P1 spielt absolut verzerrungsfrei :-)

    Freundliche Grüße ins Forum


    Gruß Thomas

  • Einem Einsteiger in die Mc Welt würde ich

    Kein Skyanalog empfehlen 😅

    Der hat ruckzuck die Schnauze voll 🤪

    Hallo und Danke für den obigen Hinweis, aber so komme ich leider nicht wirklich weiter in meinen Überlegungen.

    Wenn ich höflich fragen darf:

    Was wäre denn eine passende (klanglich und preislich) Alternative?


    Grüße

    Haui

  • Guten Morge Haui,


    das Problem sehe ich nicht bei einen neuen MC Tonabnehmer

    sondern bei Deiner Phono Pre.


    Leider hatte ich die Aikido selbst nicht um diese einschätzen zu können.


    Hier im Forum wird sie gelobt. Aber mit einem MM Tonabnehmer.

    Beim Umstieg auf ein MC benötigtst Du zusätzlich noch eine PrePre oder SUT.

    (Step UP Transformator = Übertrager)


    Ob das dann passt und Dir gefällt steht in den Sternen.

    Ich denke so ist der Hinweis auf die Verzerrungen beim Skyanalog gemeint.

    Mit passender Phonovorstufe verzerrt da nichts.


    Bei der Aikido plus PrePre/SUT könnte es sein das es unter Wert spielt.

    Dann bist Du genau soweit wie jetzt. Ich hatte das mit einer langen Reise verglichen....


    Deshalb meine erste Empfehlung auf das AT VM 760SLC.

    Dieses MM steht einem MC Tonabnehmer in nichts nach.


    Gruß



    Andreas