Die überfällige Krise der Audiophilen - Analog vs Digital

  • Eine Glosse.



    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Vinyl klingt immer besser! Denn es ist analog! Und Analog ist immer besser als Digital!
    … oder so ähnlich.


    00:00 - Einleitung
    00:54 - Die Wiedergeburt der Schallplatte
    01:48 - Analog vs. Digital
    03:48 - #MoFiGate
    06:26 - Die Sunk Cost Fallacy
    07:12 - Die Objektivierung von Geschmack
    _______________________________


    ---------------------------------------

    seit 2009 AAA-Mitglied

  • Genial! Ich halte den Tenor dieser Glosse für übertragbar auf viele Themen in diesem Forum, seien es Kabeldiskussionen, Klangunterschiede bei CD Spielern, die 'gehörte' Überlegenheit bestimmter, gehypter Plattenspieler, den 'angeblich' besseren Klang von MC Systemen gegenüber profanen MMs usw.


    Wenn die Leute doch nur einfach zugeben wollten, daß sie ein bestimmtes Gerät gekauft haben, weil es ihnen gefallen hat, weil ihnen Optik, Haptik oder sonst was zusagt. Oder weil sie sich es einfach gegönnt haben, da die Knete dafür vorhanden war. Ohne dann die klangliche Überlegenheit dafür zu proklamieren. Ich glaube, dann würden viele Diskussionen hier viel freundlicher verlaufen.


    Gruß

    Andreas

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel


  • Soll auch Leute geben, die Kram nur deshalb hypen, weil er alt ist... :D

    Die wahren Paradiese sind die Paradiese, die man verloren hat.

  • Soll auch Leute geben, die Kram nur deshalb hypen, weil er alt ist... :D

    Ach Quark, ich kann auch modernen Geräten etwas abgewinnen. Vor kurzem noch zusammen mit Freunden an einem fetten Ayon Röhrenverstärker gehört, der mir gut gefallen hat. Oder gestern Abend noch bei einem Freund mit einem modernen Transistorverstärker mit traumhafter Haptik und Optik (hab leider die Marke vergessen). Es gibt natürlich hervorragende moderne Geräte und ich spreche auch vielen hier gehypten Geräten überhaupt nicht ab, dass sie faszinieren können und gut klingen.


    Gruß

    Andreas

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

  • Wenn die Leute doch nur einfach zugeben wollten, daß sie ein bestimmtes Gerät gekauft haben, weil es ihnen gefallen hat, weil ihnen Optik, Haptik oder sonst was zusagt. Oder weil sie sich es einfach gegönnt haben, da die Knete dafür vorhanden war. Ohne dann die klangliche Überlegenheit dafür zu proklamieren. Ich glaube, dann würden viele Diskussionen hier viel freundlicher verlaufen.

    Viele Diskussionen würden hier auch viel freundlicher verlaufen, wenn Leute nicht ständig erwarten würden, dass Ihnen gegenüber etwas zugegeben wird, also kurz: Besserwisserei unterbliebe.

    Soll auch Leute geben, die Kram nur deshalb hypen, weil er alt ist... :D

    Eben.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Wenn ich doch nur einfach zugeben wollte...


    Just Listen

  • mir gefällt Musik von Platte trotzdem weiterhin besser, egal wie sie drauf gekommen ist. :meld: ^^ 8)

    Ist doch vollkommen ok. Ich bevorzuge auch die Haptik und Optik einer Schallplatte gegenüber Streams aus dem Internet. Ist alles nun mal Geschmackssache.


    Gruß

    Andreas

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

  • Genial!

    Wenn die Leute doch nur einfach zugeben wollten, daß sie ein bestimmtes Gerät gekauft haben, weil es ihnen gefallen hat, weil ihnen Optik, Haptik oder sonst was zusagt. Oder weil sie sich es einfach gegönnt haben, da die Knete dafür vorhanden war.


    Gruß

    Andreas

    Der deutsche tut sich zuweilen recht schwer , Spaß und Lust als Kaufgrund zu akzeptieren.


    Wir Kölner sind da längst weiter. Wir feiern auch den "Spaß an der Freud".


    Neeee, wie herrrlich. :love: <3 :saint:


    Gruß

    Michael

  • Aber Ihr Armen Kölsche müsst immer dieses Kölsch trinken :P

    AAA Member mit Unmengen an altem Geraffel

  • Dann sind wir doch beide zufrieden und können zurück zum Thema dieses Threads kommen

    Ja, schön, dass Du nun endlich mal zugibst, dass Du am Thema vorbei redest (auch wenn das niemand von Dir erwartet hat).


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Wenn ich doch nur einfach zugeben wollte...


    Just Listen

    Einmal editiert, zuletzt von JoDeKo ()

  • Ach was, kann doch gar nicht stimmen. Die hätten Analog bestimmt auch als besser empfunden, wenn sie den Tonarm richtig positioniert hätten. Bei deren Kombi kann doch nix Gutes rüberkommen 8o


    Tonarm.JPG


    Habe bei dem Bericht mehrmals schmunzeln müssen...


    Gruß Jürgen

    DIY-Dreher auf Scheu-Basis mit Rega + Benz + m303 + Meldano NT/ Musical Fidelity M1 ViNL / Yamaha S2000er Kombi / Dali IKON 6 / Moxi Fit Pro:D


    Musiksammler

    DIY-PWM